Idar-Oberstein und die Felsenkirche

Tunnel zur Felsenkirche in Idar-Oberstein

Hier geht es zum ersten Teil unseres Reiseberichts: Ein Wochenende im Hunsrück

Am Samstag fahren wir nach Idar-Oberstein.

Irgendwie hatte ich mit einem verträumten kleinen Touristenstädtchen mit lauter Fachwerkhäusern gerechnet. Schließlich ist der Ort ja überregional bekannt für seine Edelstein-Verarbeitung.

De facto finde ich Idar-Oberstein aber eher… sagen wir: größtenteils nicht ganz so fotogen. Es gibt ein paar nett restaurierte Häuser, aber weitaus mehr recht lieblos-gesichtslose Straßenzüge. Hmm. Vielleicht haben wir die hübscheren Fleckchen auch einfach nicht entdeckt?

Oberhalb der Altstadt ragt ein kahler Felsen auf, auf dem oben die Burgruine Bosselstein thront. Die besichtigen wir später am Tag natürlich auch – hier geht’s zum Beitrag über Burg Bosselstein und Schloss Oberstein.

Erstmal wenden wir uns aber der Kirche zu, die du oben auf dem Foto am Hang siehst:

Die Felsenkirche in Idar-Oberstein

Ich bin ja eigentlich überhaupt kein Kirchen-Tourist. 😉

Felsenkirche in Idar-Oberstein

Die Felsenkirche in Idar-Oberstein ist aber etwas Besonderes: sie ist direkt an bzw. in den Felsen gebaut. Man erreicht sie nur über einen in den Berg gesprengten Tunnel.

Die Rückwand des Altarraums besteht tatsächlich aus der blanken Felswand.

Ursprünglich war an dieser Stelle eine Höhlenburg gelegen, die “Burg im Loch”. Wyrich IV. von Daun-Oberstein ließ sie 1482-1484 zu einer Kirche umgestalten.

Die Grabplatte dessen 1432 verstorbenen Vaters, des Ritters Phillip II. von Daun-Oberstein, ist in der Kirche aufgestellt.

Felsenkirche in Idar-Oberstein - Epitaph des Ritters Phillip II

Von der Aussichtsplattform der Felsenkirche aus bietet sich uns ein toller Ausblick auf die Obersteiner Altstadt:

Heute beherbergt die Felsenkirche die Evangelische Kirchengemeinde Oberstein. Auf deren Webseite findest du nähere Informationen zur Felsenkirche selber und den Öffnungszeiten.

Wir wenden uns als nächstes Schloss Oberstein und der Burg Bosselstein zu.