Throwback Thursday April

Übersicht

Ich würde gerne ein neues Artikelformat ausprobieren. :)

Und zwar finde ich es immer schade, wenn alte Beiträge im Laufe der Zeit unter dem Berg neuer Posts vergraben werden… gerade, wenn man einen Blog erst vor einiger Zeit für sich entdeckt hat, wird man sie so vielleicht nie finden.
Tabea von Habutschu! hat in ihrem März-Resümee die Highlights ihres Blogs aus den vorigen Jahren aufgelistet, was ich eine sehr schöne Idee finde. So ähnlich möchte ich das gerne hier einführen und am jeweils ersten Donnerstag im Monat unter dem Motto Throwback Thursday einen Rückblick auf die Artikel des entsprechenden Monats der letzten Jahre geben. :)

Seit 2013 findet sich hier nämlich für jeden Monat etwas; einige Monate reichen sogar bis 2012 zurück. Auf zur Zeitreise! :)

Übrigens hat dieses Unterfangen für mich noch einen praktischen Nebeneffekt: in manchen der alten Beiträge habe ich es bislang nicht geschafft, die durch den Blogumzug und das Ausmisten alter Artikel kaputten Verlinkungen zu korrigieren. Teilweise fehlen dadurch auch Bilder oder sie haben noch nicht das Logo vom Landleben – das kann ich dadurch jetzt peu à peu endlich mal in Angriff nehmen. ;)

April 2013

Ich habe ein Kochbuch selber gebastelt, indem ich teils handschriftliche, teils ausgeschnittene Rezepte in ein Smashbook geklebt und dabei hübsch gestaltet habe.
Mittlerweile habe ich insgesamt zwei solcher DIY-Kochbücher angefertigt und eigentlich wird es höchste Zeit für ein drittes, weil sich längst wieder Dutzende von irgendwo herausgetrennten Rezeptideen angesammelt haben.

DIY-Kochbuch

Neu gekauft habe ich mir damals einen Kasten mit kleinen Holzstempeln – Buchstaben, Zahlen und ein paar Satzzeichen.
Generell mag ich Holz ja viel lieber als Plastik, aber beim Stempeln sind Clearstamps leider einfach deutlich praktischer als Holzstempel. Man sieht genau, wohin man stempelt, es gibt nicht so leicht diese Ränder, wenn man den Stempel ungleichmäßig aufgedrückt hat, und man kann sie einfach zu einem Wort zusammenstellen und nebeneinander auf den Stempelblock aufbringen.
Irgendwann möchte ich mir deswegen unbedingt auch ein Alphabet als Clearstamp-Variante zulegen.

Buchstaben-Stempel aus Holz

Gekocht haben wir eine leckere Möhren-Apfel-Suppe und das Rezept anschließend „verbloggt“:

Rezept: Möhren-Apfel-Suppe

Insbesondere der Beste freut sich, wenn es dann auch noch etwas Leckeres zum Nachtisch gibt. Damals habe ich zum ersten Mal ein Beeren-Dessert im Glas ausprobiert, und das haben wir bislang häufiger so oder so ähnlich zubereitet – je nachdem, welche Zutaten wir gerade vorrätig haben.

Rezept: Beeren-Dessert im Glas

Die Kalorien haben wir uns übrigens auch gleich wieder abtrainiert, wir waren nämlich wandern – die 20. Etappe des Rheinsteigs zum Drachenfels in Königswinter. Krass, das das nun schon so lange her ist – wir wollten nämlich längst auch mal eine andere Etappe des Rheinsteigs ausprobiert haben. Man kommt zu nix. :o)

Rheinsteig-Wanderung zum Drachenfels

April 2014

Vor drei Jahren war ich, wie viele andere Blogger, total im Filofax-Fieber und habe im April über Color Coding im Filofax geschrieben. Während mich diese Methode damals überzeugt hat, ist sie mir mittlerweile viel zu umständlich geworden.

Fineliner von Stabilo

Alldieweil Ostern vor der Tür stand, habe ich eine Osterkarte mit einem Hasen gewerkelt und dazu eine Anleitung zum Nachbasteln gebloggt.
Ich glaube, mittlerweile sind meine Qualitätsansprüche an meine eigenen Karten dermaßen gewachsen, dass ich sie in der Form heute nicht mehr im Blog gezeigt bzw. eher nochmal neu gebastelt hätte – etwas weniger schief und ohne, dass ich den Puschel des Hasen vergessen hätte. :D

DIY: Oster-Karte mit Hase

Mit dem Fahrrad waren der Beste und viel unterwegs – im Blog habe ich von einer hügeligen Tour von Leverkusen aus ins Bergische Land berichtet…

Radtour von Leverkusen ins Bergische Land

Hello :)

… sowie von meinem ersten 100km-Training. :)

Uff, an der Stelle frage ich mich, wo eigentlich meine Kondition hin ist. Aktuell würde ich die Strecke nicht so locker durchhalten, fürchte ich.

Radtour: Kraftwerksrunde - 100km!

Unser Katzenmädchen jagte mir ein riesigen Schrecken ein, als wir unvermittelt ein Abenteuer beim Spazierengehen erlebten:

Juli im Garten (Mai 2013)

Und à propos Spazierengehen, bei unserer allmorgendlichen Hunderunde im Schlosspark Morsbroich hatte ich die Kamera mit dabei und habe lauter tobende Vierbeiner fotografiert.

Leider sind mittlerweile zwei der Hunde auf den Bildern verstorben, da sie schon recht betagt waren. :|

Hunde im Schlosspark - Jule und Eksi

Dank einer Kooperation konnte ich einen Gartenschlauch von Gardena testen, der uns bis heute treue Dienste leistet. Im eher rudimentär gepflegten  Mietergarten brauchten wir ihn nur dann und wann, aber wenn jetzt unser eigener Garten erstmal Gestalt angenommen hat, wird er sicher noch häufiger zum Einsatz kommen. Mittlerweile haben wir übrigens auch einen Rasensprenger und einen Wagen mit zusätzlichen Schlauchmetern gekauft und es ist saupraktisch, dass man die Teile einfach alle zusammenstecken und kombinieren kann. :)

Gardena-Gartenschlauch Comfort HighFLEX mit Zubehör-Set

Und wo wir schon beim Thema Garten sind – damals hatten wir ja nur einen Balkon, den ich aber immer bunt bepflanzt habe. Vor drei Jahren berichtete ich also davon, Balkonien aus dem Winterschlaf zu erwecken:

Margheriten

Außerdem fand der #pmdd15, der 15. Picture my Day Day, statt. Wie viele andere Blogger auch habe ich den ganzen Tag über Schnappschüsse auf Instagram gepostet und abends im Blog zusammengefasst:

#pmdd15 - Grillen

April 2015

Wir haben ein Familienwochenende im Hunsrück verbracht und es fand wieder ein Picture my Day Day statt, diesmal No. 18. ;)

Üblicherweise zeigen wir in unseren Blogs ja vornehmlich unsere Schokoladenseiten – im Rahmen einer Blogparade schrieb ich aber mal darüber, was ich alles nicht kann – Ballsportarten zum Beispiel. :D

Perfekt unperfekt

Außerdem veröffentlichte ich zwei Beiträge zum Fotoprojekt {Magic Letters} – G wie geheimnisvoll und H wie hochkant.
Leider habe ich es zeitlich nicht geschafft, dabei am Ball zu bleiben. :|

Magic Letters - G wie geheimnisvoll

Kirchenruine St. Alban in Köln

April 2016

Der April 2016 war für mein Blog natürlich ein ganz besonderer Monat, denn am 1. April 2016 wurde vom Landleben ja gelauncht. :)

Screenshot vom Landleben, April 2016

In der Rubrik „Ausflugstipps im Bergischen Land“ habe ich gleich zwei Beiträge veröffentlicht: einmal von einer kleinen Wanderung zur Germana-Kapelle in Much...

Germana-Kapelle in Much

… und dann noch von Schloss Ehreshoven bei Engelskirchen:

Schloss Ehreshoven - Engelskirchen

Gebastelt habe ich zwei Karten, eine mit Kühen und eine mit Luftballons. :)

DIY-Geburtstagskarte mit Kuh - Stampin' Up!

Geburtstagskarte mit Luftballon - Stampin' Up!

Und ich habe gezeigt, wie ich meine Bastelmaterialien (genauer gesagt: Papier und Karton) aufbewahre – dazu wird es demnächst nochmal ein Update geben, da ich die ganzen Dinge im Werkelzimmer mittlerweile etwas anders untergebracht habe.

Aufbewahrung von Bastelmaterialien

Im Garten der Vermieter meiner Mom hatte ich die Chance, Vögel an einer Futterstelle zu fotografieren:

Vögel im Garten

Unser Projekt Hausbau spannte uns ziemlich auf die Folter, die Bauherrennerven waren allmählich dünn geworden…

Was macht eigentlich der Hausbau?

Zu guter Letzt habe ich dann noch einen Test durchgeführt: welches Notizbuch kann mich mehr überzeugen, Moleskine oder Leuchtturm 1917?

Moleskine vs. Leuchtturm 1917


Uff – das waren wirklich viele Beiträge! :D

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und dass du den ein oder anderen für dich interessanten Artikel findest, der dir bislang vielleicht entgangen war. :)

3 Kommentare zu “Throwback Thursday April”

  1. Tabea

    Liebe Anne,

    Zuerst mal möchte ich dir für die Verlinkung danken!
    Super, dass du nun auch so eine Zusammenfassung seiner alten Posts hast. Meine nutze ich auch als Tritt in den Hintern, um die Beiträge endlich nach dem Umzug von Blogger richtig zu formatieren und die Bilder bei hochzuladen ;)

    Lustigerweise kann ich mich an all deine Posts noch erinnern, jetzt, wo ich je ein Bild zu ihnen gesehen habe. Irgendwie lese ich deinen Blog ja schon ewig und kann mich sogar noch an ikiru, oder wie man das geschrieben hat, erinnern.
    Ich glaube, die Osterkarte muss ich mal nachbasteln. Zwei Großeltern sind nämlich via Internet nicht erreichbar, was Ostergrüße anbelangt.

    Liebe Grüße

    1. Anne

      Guten Morgen Tabea,

      haha, da können wir uns also gleichzeitig treten. :D

      Genau, ikiru.de war eine Zeitlang meine Domain… irre, das ist jetzt auch schon Jahre her. Wie cool, dass du dich sogar noch an die ganzen Beiträge erinnerst!

      Liebe Grüße
      Anne

  2. Pingback: Alten Beiträgen zu neuer Aufmerksamkeit verhelfen - mit CoSchedule & Excel - LexasLeben
  3. Trackback: Alten Beiträgen zu neuer Aufmerksamkeit verhelfen - mit CoSchedule & Excel - LexasLeben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in vom Landleben
1 Jahr vom Landleben - Blog-Geburtstag
1 Jahr vom Landleben

Irre - jetzt gibt es diesen Blog schon ein ganzes Jahr! Zeit für einen kleinen Blick hinter die Kulissen! Wie bin ich damals eigentlich auf die Idee für den Namen...

Schließen