WordPress: so zeigst du unterschiedlich viele Artikel an

4. Juli 2014- aktualisiert: 31. Dezember 2019 Bloggen3.1 min read 14 Kommentare

3 Artikel auf der Startseite, 10 bei den Suchergebnissen und 15 auf den Kategorie-Seiten? Kein Problem für WordPress!
In diesem Tutorial zeige ich dir, wie du die Anzahl der angezeigten Beiträge in deinem Blog beeinflussen kannst. Und zwar für jede Seite ganz individuell. 🙂

Die Basis-Einstellung

In den Einstellungen unter dem Punkt “Lesen” findet sich die Option “Blogseiten zeigen maximal x Beiträge”. Hierüber legst du fest, wie viele Artikel pro Seite ausgegeben werden.

WordPress: unterschiedlich viele Artikel anzeigen

Diese Funktion ist allerdings ziemlich rudimentär, wirkt sie sich doch auf alle Seiten deines Blogs gleichermaßen auf: auf die Startseite, die Kategorie-Seiten, die Tag-Archive, … auch wenn du da eigentlich unterschiedlich viele Beiträge auflisten möchtest.

Warum es sinnvoll ist, unterschiedlich viele Beiträge anzuzeigen

Nehmen wir mal ein Beispiel: auf deiner Startseite möchtest du den kompletten Artikeltext anzeigen. Dadurch können deine Leser bequem die neuesten Beiträge lesen, ohne erst noch ein weiteres Mal klicken und den Artikel umständlich aufrufen zu müssen.

Allerdings wird die Seite dadurch sehr schnell sehr lang und diese Länge wirkt sich natürlich auch auf die Ladezeit aus.
Daher möchtest du dort nur die letzten 3 Artikel ausgeben.

Auf den Kategorieseiten nutzt du aber lediglich kleine Thumbnails mitsamt der Artikelüberschrift. Hier können also ruhig mehr Artikel angezeigt werden, damit man auf einen Blick möglichst alle Beiträge sieht – ein Pluspunkt in Sachen Übersichtlichkeit.

Das ist in WordPress ganz einfach möglich! 🙂

Und wie geht’s? – Pimp your functions.php!

Öffne die Datei functions.php deines Themes. Diese Datei ist quasi das Herzstück, in dem du viele tolle Features einbauen kannst. 😉

Es wird jetzt ein klitzekleines Bisschen technisch, aber ich erkläre dir den Code und gebe dir den Codeschnipsel an die Hand, den du einfach ans Ende deiner functions.php kopieren kannst.

Wir schreiben uns jetzt eine kleine Funktion, die wir mal ganz kreativ artikelanzahl nennen. Mit ihrer Hilfe wollen wir die sogenannte Query beeinflussen – das ist das Ding, was bestimmt, welche und wie viele Posts ausgegeben werden.

Unser Grundgerüst sieht so aus:

function artikelanzahl( $query ) {
}

add_action( 'pre_get_posts', 'artikelanzahl', 1 );

In den ersten beiden Zeilen bauen wir das Grundgerüst unserer Funktion.
Über add_action sagen wir WordPress anschließend, dass etwas getan werden soll: in dem Falle soll nämlich unsere Funktion artikelanzahl ausgeführt werden, die sich via pre_get_posts einklinken soll. Über diesen sogenannten Hook pre_get_posts kann man nämlich beeinflussen, was für Beiträge ausgegeben werden sollen.

function artikelanzahl( $query ) {
if ( is_admin() || ! $query->is_main_query() )
return;

if ( is_home() ) {
// 3 Beiträge auf der Startseite
$query->set( 'posts_per_page', 3 );
return;
}

}
add_action( 'pre_get_posts', 'artikelanzahl', 1 );

Die ersten drei Zeilen kannst du hier ignorieren, wichtig ist der Teil ab if (is_home() ):
Wir prüfen, ob es sich um die Startseite handelt, und wenn ja, sollen 3 Beiträge ausgegeben werden. Auf allen anderen Seiten greift der Standard, den du im Backend eingestellt hast.

Neben der Startseite kannst du natürlich auch andere Bereiche definieren, beispielsweise:

  • is_category () – Kategorien
  • is_search () – Suchergebnisse
  • is_tag() – Schlagwort-Archiv

Die komplette Übersicht über diese sogenannten Conditional Tags findest du im WordPress-Codex.

Wie gesagt, kopiere dir den Code und füge ihn am Ende deiner functions.php ein.

Fazit

Mit Hilfe von pre_get_posts und Conditional Tags kannst du ganz genau steuern, wie viele Beiträge auf den unterschiedlichen Seiten deines Blogs angezeigt werden sollen. Damit optimierst du die Ladezeit deines Blogs und verbesserst die Übersichtlichkeit für deine Leser.

Wie viele Beiträge listest du auf welcher Seite auf?

Zu diesen Themen gibt’s noch mehr Artikel:

WordPress: so zeigst du unterschiedlich viele Artikel an

4. Juli 2014- aktualisiert: 31. Dezember 2019 Bloggen 14 Kommentare

3 Artikel auf der Startseite, 10 bei den Suchergebnissen und 15 auf den Kategorie-Seiten? Kein Problem für WordPress!
In diesem Tutorial zeige ich dir, wie du die Anzahl der angezeigten Beiträge in deinem Blog beeinflussen kannst. Und zwar für jede Seite ganz individuell. 🙂

Die Basis-Einstellung

In den Einstellungen unter dem Punkt “Lesen” findet sich die Option “Blogseiten zeigen maximal x Beiträge”. Hierüber legst du fest, wie viele Artikel pro Seite ausgegeben werden.

WordPress: unterschiedlich viele Artikel anzeigen

Diese Funktion ist allerdings ziemlich rudimentär, wirkt sie sich doch auf alle Seiten deines Blogs gleichermaßen auf: auf die Startseite, die Kategorie-Seiten, die Tag-Archive, … auch wenn du da eigentlich unterschiedlich viele Beiträge auflisten möchtest.

Warum es sinnvoll ist, unterschiedlich viele Beiträge anzuzeigen

Nehmen wir mal ein Beispiel: auf deiner Startseite möchtest du den kompletten Artikeltext anzeigen. Dadurch können deine Leser bequem die neuesten Beiträge lesen, ohne erst noch ein weiteres Mal klicken und den Artikel umständlich aufrufen zu müssen.

Allerdings wird die Seite dadurch sehr schnell sehr lang und diese Länge wirkt sich natürlich auch auf die Ladezeit aus.
Daher möchtest du dort nur die letzten 3 Artikel ausgeben.

Auf den Kategorieseiten nutzt du aber lediglich kleine Thumbnails mitsamt der Artikelüberschrift. Hier können also ruhig mehr Artikel angezeigt werden, damit man auf einen Blick möglichst alle Beiträge sieht – ein Pluspunkt in Sachen Übersichtlichkeit.

Das ist in WordPress ganz einfach möglich! 🙂

Und wie geht’s? – Pimp your functions.php!

Öffne die Datei functions.php deines Themes. Diese Datei ist quasi das Herzstück, in dem du viele tolle Features einbauen kannst. 😉

Es wird jetzt ein klitzekleines Bisschen technisch, aber ich erkläre dir den Code und gebe dir den Codeschnipsel an die Hand, den du einfach ans Ende deiner functions.php kopieren kannst.

Wir schreiben uns jetzt eine kleine Funktion, die wir mal ganz kreativ artikelanzahl nennen. Mit ihrer Hilfe wollen wir die sogenannte Query beeinflussen – das ist das Ding, was bestimmt, welche und wie viele Posts ausgegeben werden.

Unser Grundgerüst sieht so aus:

function artikelanzahl( $query ) {
}

add_action( 'pre_get_posts', 'artikelanzahl', 1 );

In den ersten beiden Zeilen bauen wir das Grundgerüst unserer Funktion.
Über add_action sagen wir WordPress anschließend, dass etwas getan werden soll: in dem Falle soll nämlich unsere Funktion artikelanzahl ausgeführt werden, die sich via pre_get_posts einklinken soll. Über diesen sogenannten Hook pre_get_posts kann man nämlich beeinflussen, was für Beiträge ausgegeben werden sollen.

function artikelanzahl( $query ) {
if ( is_admin() || ! $query->is_main_query() )
return;

if ( is_home() ) {
// 3 Beiträge auf der Startseite
$query->set( 'posts_per_page', 3 );
return;
}

}
add_action( 'pre_get_posts', 'artikelanzahl', 1 );

Die ersten drei Zeilen kannst du hier ignorieren, wichtig ist der Teil ab if (is_home() ):
Wir prüfen, ob es sich um die Startseite handelt, und wenn ja, sollen 3 Beiträge ausgegeben werden. Auf allen anderen Seiten greift der Standard, den du im Backend eingestellt hast.

Neben der Startseite kannst du natürlich auch andere Bereiche definieren, beispielsweise:

  • is_category () – Kategorien
  • is_search () – Suchergebnisse
  • is_tag() – Schlagwort-Archiv

Die komplette Übersicht über diese sogenannten Conditional Tags findest du im WordPress-Codex.

Wie gesagt, kopiere dir den Code und füge ihn am Ende deiner functions.php ein.

Fazit

Mit Hilfe von pre_get_posts und Conditional Tags kannst du ganz genau steuern, wie viele Beiträge auf den unterschiedlichen Seiten deines Blogs angezeigt werden sollen. Damit optimierst du die Ladezeit deines Blogs und verbesserst die Übersichtlichkeit für deine Leser.

Wie viele Beiträge listest du auf welcher Seite auf?

Zu diesen Themen gibt’s noch mehr Artikel: