Flugzeuge fotografieren: spotten in Köln/Bonn

12 Kommentare
Flugzeuge fotografieren: spotten am Flughafen Köln/Bonn

Schon öfter habe ich drüben bei Thomas Flugzeugbilder gesehen – und es kribbelte mir in den Fingern, mich auch mal im Spotten zu versuchen. Ich bin zwar kein großer Flugzeugfan, aber mit fotografischen Herausforderungen kriegt man mich ja immer!

Weil auch der Beste Lust aufs Flugzeuge gucken hatte, fuhren wir dieser Tage zum Flughafen Köln/Bonn. Der liegt praktischerweise nur eine halbe Stunde von hier entfernt in der Wahner Heide.

Mit dem Wetter hatten wir ein wirklich unverschämtes Glück – war es tagsüber nämlich grau in grau mit diversen Schauern, kam spätnachmittags die Sonne raus.

Fotos von der Besucherterrasse

Als erstes steuerten wir die Besucherterrasse an. Die erstreckt sich über zwei Ebenen, wobei auf der oberen keine doofe Glaswand die Sicht versperrt.
Leider tat sich hier gerade herzlich wenig. Ein paar Flugzeuge rollten vorbei, die Starts und Landungen spielten sich aber ein ganzes Stück entfernt ab.

Daher beschlossen wir, das Flughafengelände wieder zu verlassen und uns stattdessen einen Beobachtungsplatz außerhalb zu suchen. Die Alte Kölner Straße führt direkt am Rollfeld vorbei und auch von der Wahner Heide aus hat man einen guten Blick.  

Wir stellten das Auto auf einem Wanderparkplatz ab und folgten für ca. 100 Meter einem Trampelpfad direkt am Zaun entlang. (In der Wahner Heide tut man übrigens gut daran, die Wege nicht zu verlassen – ehemaliges militärisches Sperrgebiet…)

Zum zweiten Mal an diesem Tag hatten wir ein riesiges Glück – wie sich herausstellte, kamen wir von unserem Standort aus nämlich nicht nur den Flugzeugen sehr nah, sondern wir hatten auch einen unfassbar kitschigen Hintergrund: die Flughafengebäude, die Kölner Skyline mitsamt Dom und später auch noch die untergehende Sonne. Herrje! 😀

Fotos vom Zaun aus

Abgetrennt durch einen Maschendrahtzaun hat man einen prima Blick auf die Start- und Landebahnen. Außer uns fanden sich noch ein paar andere Flugzeuggucker ein.

Allmählich ging die Sonne unter und tauchte die ganze Szenerie in ein goldenes Licht.

Das Starten liebe ich beim Fliegen ja am meisten. Wobei ich superselten fliege (in den letzten fünfzehn Jahren genau zweimal 😀 ) – wir sind einfach nicht so die Am-anderen-Ende-der-Welt-Urlauber, und in Sachen ökologischer Fußabdruck ist die Fliegerei eh fatal.

Fotografieren von der Alten Kölner Straße aus

Nachdem die Sonne untergegangen war, machten wir uns auf den Heimweg.
Dabei entdeckten wir, dass die Einflugschneise tatsächlich über die Alte Kölner Straße hinweg verläuft – die Flugzeuge rauschen direkt über einen hinweg.
An der Stelle mag ich auf jeden Fall nochmal bei Tageslicht fotografieren!

Flugzeuge fotografieren: spotten in Köln/Bonn

Technisches Geblubber: Kamera-Einstellungen & Co.

Fotografiert habe ich mit der Canon 5D Mk III und dem Sigma 70-200 f/2.8 vorne drauf.

Ich bin ja ein Freund vom manuellen Modus; gegen Abend habe ich mir dabei aber Unterstützung von der ISO-Automatik geholt. Dadurch musste ich die ISO nicht jedesmal umstellen, wenn ich entweder Richtung Landebahn oder Richtung Sonne fotografiert habe.

Die meisten Bilder sind mit einer Belichtungszeit von 1/400s entstanden. 

Der Maschendrahtzaun hat übrigens größtenteils keine Probleme bereitet. Durch die Offenblende (f/2.8) und den Fokus auf die Flugzeuge taucht er auf den Bildern so gut wie gar nicht auf.

Flugzeuge fotografieren durch Maschendraht
Hier sieht man den Maschendrahtzaun ein bisschen…
Flugzeuge fotografieren am Flughafen Köln/Bonn
… und hier habe ich ihn bewusst als Stilmittel eingesetzt

Bisweilen kommt es aber natürlich auch mal vor, dass der Autofokus partout nicht trifft.
Dann kommt sowas dabei raus: 😀

Wenn der Autofokus nicht trifft
Wenn der Autofokus nicht trifft…

Ich würde gerne mal noch andere Perspektiven fotografieren, etwa eine Landung von schräg vorne mit qualmenden Reifen.
Aber für das erste Mal Spotten bin ich ziemlich zufrieden mit den Bildern. 🙂

Hast du schon mal Flugzeuge fotografiert oder gehst vielleicht sogar regelmäßig spotten?

Dieser Beitrag wurde bereits 12mal kommentiert - was denkst du? Hau in die Tasten! 🙂

Anne Schwarz

Geschrieben von Anne Schwarz

Merry meet! Ich bin 31 Jahre alt und wohne mit meinem Mann, Hund und Katze in einem kleinen Dorf im Bergischen Land. Das ♥ schlägt für die Natur, die Fotografie & das Schreiben. Ich bin viel draußen unterwegs, baue unser eigenes Obst und Gemüse an und tobe mich gern kreativ aus - egal ob mit Papier oder Quellcode. » Magst du mehr erfahren?

12 Kommentare

  1. Richtig schön und ich war mal vor einigen Jahren aus dem Hannover Airport und habe mir aus der Besucherplattform auch zwei Flugzeuge ansehen können, beim Starten und Landen. Ich selbst bin noch nie geflogen mit einem Flugzeug, aber sich folgt das irgendwann. Habe auch keine Höhen oder Flugangst, es hat sich einfach nie ergeben, dafür habe ich unzählige Kilometer mit Zügen erlebt. Ich finde deine Fotos wirklich sehr gelungen und das letzte Foto ist mein Favourit 😉
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!

    Antworten

    • Ja, meine Zugkilometer sind auch deutlich mehr als die im Flugzeug – wobei ich vermutlich niemals Züge fotografieren werde, so spannend finde ich die nicht. 😉

      Antworten

  2. Kitschattacke! 😀 Man, Ryanair hat noch nie so gut ausgesehen. Aber die Fotos sind schön geworden und ich mag deine Einstellung, dir einen vernünftigen Standort zu suchen, auch wenn das etwas mehr Aufwand erfordert (hielt sich hier in Grenzen, okay, aber geht um’s Prinzip).

    Antworten

    • Haha, ja. 😀

      Ich glaube, wenn ich nicht die Kamera dabei gehabt hätte, wäre ich nicht in die Pampa gefahren – aber sobald ich etwas fotografieren will, nehme ich da gern (fast) jede Mühe auf mich, um gute Bilder zu bekommen. 😉

      Antworten

  3. Ich wäre nie im Leben auf die Idee gekommen, Flugzeuge zu fotografieren. Aber so mit Sonne und Skyline sieht das tatsächlich echt Klasse aus. Auch das Bild mit dem Flugzeug von unten mag ich echt gerne.

    Liebe Grüße

    Antworten

    • Lieben Dank!
      Ja, manche Leute jagen förmlich nach Aufnahmen von „ausgefalleneren“ Flugzeugen… ich glaube, damit kriegt man mich auf Dauer aber nicht, Flugzeug ist Flugzeug. 😀
      Nur vielleicht mal so Riesenbrocken wie den A380 würde ich gern mal aus der Nähe sehen (und dann halt auch fotografieren).

      Antworten

  4. HI Anne,

    die startende Lufthansa vor dem orangenen Himmel ist ja der absolute Knaller.

    Ich mag ja Flugzeugfotos – und solche tolle Aufnahmen machen mir richtig viel freude.

    LG Thomas

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich über jeden ehrlichen Kommentar und gebe mein Bestes, alle Kommentare zeitnah zu beantworten!
Ein Hinweis an die Spam-Fraktion: Ich überprüfe die Kommentare vor dem Freischalten. Wer etwa scheinheilig fragt, ob wir einen Malerbetrieb empfehlen können, nur um selber einen ebensolchen als Link anzugeben - der kann sich seine Mühe sparen.