10 Kommentare

  1. Ein feines kleines Tutorial. Ich wusste gar nicht, dass es sowas wie einen Aquarell-Pinsel bei Photoshop gibt. Offensichtlich benutze ich die Pinsel viel zu selten… 😀

    Ich hätte allerdings die Aquarellfläche als „Clipping Mask“ (in der deutschen Version vllt. „Schnittmaske“?) für die Schrift benutzt. So bleibt beides nachträglich einfacher editierbar. Mann kann die Schrift problemlos ändern, ihre Position modifizieren und die Aquarell-Fläche gegen die Schrift verschieben.

    Aber wie Du schon sagtest: Viele Wege führen nach Rom.

    Antworten

    • Stimmt, das ist eine gute Idee.
      Siehste, mit den Masken arbeite ich viel zu selten. Aber immer, wenn sie irgendwo erwähnt werden, denk ich mir, „Mensch, wie praktisch“. 😀

      Antworten

  2. ich mache ja gar nichts mehr mit Grafikprogrammen. Außer mal nen kleinen Header für meine Blogartikel in Pixelmator (Schriftart wählen, Text draufklatschen – fertig). Mal schauen, ob man diesen Effekt auch irgendwie mit dem Programm hinbekommt. Hab nämlich kein Photoshop (auch nicht Elements). Mir reicht Pixelmator und das Programm ist auch echt super.

    Antworten

  3. Uih das ist ja ein toller Effekt, der gefällt mir auch gut und das Tutorial hast du super geschrieben, sodass man das echt gut nachmachen kann. Ich nutze ja auch Photoshop und werde das demnächst mal ausprobieren, mal schauen was da bei mir dann rauskommt.

    Danke auch für dein liebes Kommentar, es freut mich natürlich sehr, dass bei dir sogar Blogger in den Feedreader gewandert sind :). Dann habe ich mein Ziel mit den Lieblingsklicks erreicht :P.

    Antworten

  4. Jetzt bin ich durch Zufall hier gelandet und fand diese Aquarellschrift prima und dachte mir, das probier ich doch gleich mal aus. Allerdings habe ich nur Photoshop Elements und da auch nicht die neueste Version. Einen Auarellpinsel habe ich direkt auch nicht gefunden, aber egal ich habe einen aquarellähnlichen Hintergrund hinbekommen. Allerdings scheitert das Programm jetzt beim Einfügen des Aquarells in die Schrift, diese Funktion gibt es nicht. Gibt es da eine andere Lösung dafür?
    LG
    Iris

    Antworten

    • Hallo Iris,

      hmm, mit Photoshop Elements kenne ich mich leider nicht aus, da ich dieses Programm nicht benutze. :/

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich über jeden ehrlichen Kommentar und gebe mein Bestes, alle Kommentare zeitnah zu beantworten!
Ein Hinweis an die Spam-Fraktion: Ich überprüfe die Kommentare vor dem Freischalten. Wer etwa scheinheilig fragt, ob wir einen Malerbetrieb empfehlen können, nur um selber einen ebensolchen als Link anzugeben - der kann sich seine Mühe sparen.