Spiegelwelten | inspiriert vom “Dark”-Intro

27. August 2018 Fotografie1.5 min read 11 Kommentare

Noch jemand hier, der die Netflix-Serie Dark gesehen hat? – Ein absoluter Tipp; ich habe die gesamte erste Staffel (mehr gibt es derzeit noch nicht) neulich in zwei Tagen durchgeschaut. 😀

Die Bildsprache im Intro setzt ganz viel auf Spiegelungen – aber nicht im klassischen Sinne, wo sich Dinge in Wasseroberflächen oder anderen reflektierenden Oberflächen spiegeln. Vielmehr werden die Motive wie in einem Kaleidoskop horizontal oder vertikal geteilt und gespiegelt.
Wieso das wunderbar die Handlung der Serie illustriert, verrate ich an der Stelle mal nicht.

Auf jeden Fall reizte es mich, diesen Effekt mit einigen Fotografien selber einmal auszuprobieren… also los, Photoshop! 

Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro

Sieht fast aus wie ein Gesicht, oder?

Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro

Ich finde, viele der Motive strahlen eine faszinierende Surrealität aus… vor allem das Spiel mit Wegen:

Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro

Wie wirken solche Bilder auf dich? Und würde dich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung interessieren, wie du diesen Spiegelungseffekt selber in Photoshop umsetzen kannst? Lass es mich in einem Kommentar wissen! 🙂

Update: voilà, hier findest du das Tutorial: Spiegelung in Photoshop

Zu diesen Themen gibt’s noch mehr Artikel:

Spiegelwelten | inspiriert vom “Dark”-Intro

27. August 2018 Fotografie 11 Kommentare

Noch jemand hier, der die Netflix-Serie Dark gesehen hat? – Ein absoluter Tipp; ich habe die gesamte erste Staffel (mehr gibt es derzeit noch nicht) neulich in zwei Tagen durchgeschaut. 😀

Die Bildsprache im Intro setzt ganz viel auf Spiegelungen – aber nicht im klassischen Sinne, wo sich Dinge in Wasseroberflächen oder anderen reflektierenden Oberflächen spiegeln. Vielmehr werden die Motive wie in einem Kaleidoskop horizontal oder vertikal geteilt und gespiegelt.
Wieso das wunderbar die Handlung der Serie illustriert, verrate ich an der Stelle mal nicht.

Auf jeden Fall reizte es mich, diesen Effekt mit einigen Fotografien selber einmal auszuprobieren… also los, Photoshop! 

Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro

Sieht fast aus wie ein Gesicht, oder?

Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro

Ich finde, viele der Motive strahlen eine faszinierende Surrealität aus… vor allem das Spiel mit Wegen:

Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro

Wie wirken solche Bilder auf dich? Und würde dich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung interessieren, wie du diesen Spiegelungseffekt selber in Photoshop umsetzen kannst? Lass es mich in einem Kommentar wissen! 🙂

Update: voilà, hier findest du das Tutorial: Spiegelung in Photoshop

Zu diesen Themen gibt’s noch mehr Artikel:

Verwandte Beiträge