Spiegelwelten | inspiriert vom „Dark“-Intro

Noch jemand hier, der die Netflix-Serie Dark gesehen hat? – Ein absoluter Tipp; ich habe die gesamte erste Staffel (mehr gibt es derzeit noch nicht) neulich in zwei Tagen durchgeschaut. 😀

Die Bildsprache im Intro setzt ganz viel auf Spiegelungen – aber nicht im klassischen Sinne, wo sich Dinge in Wasseroberflächen oder anderen reflektierenden Oberflächen spiegeln. Vielmehr werden die Motive wie in einem Kaleidoskop horizontal oder vertikal geteilt und gespiegelt.
Wieso das wunderbar die Handlung der Serie illustriert, verrate ich an der Stelle mal nicht.

Auf jeden Fall reizte es mich, diesen Effekt mit einigen Fotografien selber einmal auszuprobieren… also los, Photoshop! 

Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro

Sieht fast aus wie ein Gesicht, oder?

Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro

Ich finde, viele der Motive strahlen eine faszinierende Surrealität aus… vor allem das Spiel mit Wegen:

Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro
Spiegelwelten - inspiriert vom Dark-Intro

Wie wirken solche Bilder auf dich? Und würde dich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung interessieren, wie du diesen Spiegelungseffekt selber in Photoshop umsetzen kannst? Lass es mich in einem Kommentar wissen! 🙂

Update: voilà, hier findest du das Tutorial: Spiegelung in Photoshop

Dieser Beitrag wurde bereits 11mal kommentiert - was denkst du?

Lies weiter :

10

Wie du einen Aquarell-Schriftzug in Photoshop gestaltest

Mein Bloglogo hier habe ich ja in einer Aquarell-Optik umgesetzt: Da ich seitdem schon mehrfach gefragt wurde, wie ich diesen Watercolor-Effekt erzielt habe, zeige ich das heute in einer kleinen Schritt-für-Schritt-Anleitung. 🙂 Was macht einen Aquarell-Look aus? Was gilt es zu beachten? Das Logo ist nicht einfarbig, sondern changiert zwischen verschiedenen Farbtönen. Diese gehen sanft […]

#fotoprojekt17 - Tiere - Kuh
25

#fotoprojekt17 im Juni: Tierfotografie

Im Juni stellt das #fotoprojekt17 tierische Models in den Mittelpunkt: zeig her deine schönsten Tierfotos! Mit Tipps zur Tierfotografie:

Magic Letters - j wie jetzt
15

{Magic Letters} j wie jetzt

Das rechte Auge leicht zusammengekniffen, beobachte ich die Situation mit dem anderen Auge durch den Sucher der Kamera. Das Objektiv ruht schwer auf meiner linken Hand, mein Atem geht ruhig und gleichmäßig. Instinktiv scrolle ich mit dem rechten Zeigefinger auf dem Rädchen am oberen Rand des Kameragehäuses hin und her und lasse so den rot leuchtenden Fokuspunkt den Bewegungen des Motivs folgen… warte auf diese kleine Drehung zu mir hin, bis das Bild perfekt wäre… „Jetzt!“ – Mit einem satten Klacken löst die Kamera aus und fängt den Moment ein.

11 Kommentare

  1. Wow, das sind geniale Effekte und tolle Motive die du dafür ausgewählt hast! Ich kenne das von der Serie Bosch, da ist das Intro auch mit dieser Art von Effekt entstanden!

  2. Hi!

    Dark habe ich auch verschlungen. Deine Bilder gefallen mir sehr, allerdings würden sie das auch ohne die Dark-Referenz tun. Eigentlich mag ich Natur- und Landschaftsbilder am Liebsten, aber bei Deiner Auswahl finde ich die Brücke mit dem Zug wirklich genial – eine Spiegelwelt, womit wir dann doch wieder bei Dark wären…
    Und ja, das wäre super, wenn Du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung machst!

    LG Lin

  3. Das ist ja gigantisch!!! So etwas möchte ich auch können und da wäre eine Schritt für Schritt Anleitung super hilfreich. Für mich etwas ganz neues aber unheimlich inspirierend. Auch sonst lese ich gerne „vom Landleben“.

    Danke und liebe Grüße Edith

  4. Da kommme ich durch Dark auf deine Seite 🙂 Haha, echt super Bilder geworden. Das Bild mit den Wegen ist schon etwas gruselig. Nun noch bitte Tiere, Insekten 🙂

    LG
    Maik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich freue mich über jeden ehrlichen Kommentar und gebe mein Bestes, alle Kommentare zeitnah zu beantworten!

Ein Hinweis an die Spam-Fraktion: Ich überprüfe die Kommentare vor dem Freischalten. Wer etwa scheinheilig fragt, ob wir einen Malerbetrieb empfehlen können, nur um selber einen ebensolchen als Link anzugeben - der kann sich seine Mühe sparen.