Tschüß 2019 – hallo 2020!

31. Dezember 2019- aktualisiert: 30. Dezember 2019 In eigener Sache 14 Kommentare

Wieder einmal geht ein Jahr zu Ende – Zeit für ein kleines Resümee!

Dass meine zwei- und vierbeinige Familie soweit gesund durchs Jahr gekommen ist, ist für mich definitiv das Wichtigste. 🙂

Auch mit der Entwicklung unseres Gartens bin ich sehr zufrieden. Den nunmehr zweiten Hitzesommer haben wir ohne Verluste überstanden. Durch die diversen Bäume, die wir dieses Jahr gepflanzt haben und die irgendwann ja auch mal Schatten spenden werden, sind wir darauf in den kommenden Jahren sogar noch besser vorbereitet.

2019 im Blog

Und wie ist es mit dem Blog gelaufen?

Ein paar Statistiken

Unterm Strich sehen die Zugriffszahlen großartig aus – 2019 tummelten sich hier so viele Leser wie noch nie zuvor!

Blogstatistik: Seitenaufrufe vom Landleben
Rund 50% mehr Seitenaufrufe im Vergleich zum Vorjahr – yay!

Allerdings ist das vor allem der ersten Jahreshälfte zu verdanken, in der unter anderem ein paar Beiträge auf Pinterest viral gingen. Dieser Boost ließ dann irgendwann leider wieder nach und die Umstellung auf das Cookie Opt-In hat den Statistiken den Rest gegeben.

Das war zugegebenermaßen ziemlich frustrierend. Ich lasse mich aber nicht unterkriegen und bin zuversichtlich, dass es in den nächsten Monaten wieder besser laufen wird! Warum und wieso, erfährst du weiter unten.

2019 erschienene Beiträge

Insgesamt 51 Artikel habe ich dieses Jahr veröffentlicht – wow, gefühlt waren das gar nicht so viele. Auch wenn es hier in den letzten Wochen etwas ruhiger zuging, will ich 2020 den Rhythmus von einem neuen Beitrag pro Woche beibehalten.

Im Vergleich zu den letzten Jahren ist das so wenig wie nie zuvor. Allerdings schreibe ich seit Juni ja noch auf der Notizbuchmagie und veröffentliche auch dort wöchentlich neue Beiträge, sodass ich nicht etwa tippfauler geworden bin. 😀

Blogstatistik: Artikel auf vom Landleben
Weniger Beiträge… aber immer noch etwa einer pro Woche

Unser Garten

Wie auch bereits 2017 und 2018, konntest du mit dem Gartenguckloch einen monatlichen Streifzug durch unseren Garten unternehmen:

Im April legten wir unseren Bauerngarten an.
Mit einer Kirsche, einer Nektarine, einem Pflaumenbaum, einem Kugelahorn sowie einer Kupferfelsenbirne pflanzten wir dieses Jahr diverse Bäume, die mir allerdings im Sommer einiges an Kopfzerbrechen bereiteten. Soweit scheinen sie sich aber alle erholt zu haben, lediglich die von Wühlmäusen ratzekahl abgenagte Harlekinweide im Mittelgarten hat es nicht geschafft und wurde ersetzt.

Auch dieser Sommer war wieder so heiß und trocken, dass wir viel gießen mussten. Da unsere Regenwasserzisterne leider irgendwann leer war, installierten wir einen Gartenwasserzähler, um beim teuren Leitungswasser zumindest die Abwasserkosten zu sparen.

Als wäre die Knochenarbeit mit dem Bauerngarten nicht genug gewesen, musste ich im Herbst dann auch unbedingt noch zwei große Hochbeete bauen. 🙂

Gartentipps

Ursprünglich wollte ich jeden Monat Tipps geben, was gerade an Gartenarbeiten ansteht. Relativ bald habe ich aber festgestellt, dass das erstens jede Menge Zeug ist und mir die Zeit zum Recherchieren & Schreiben fehlt, und sich zweitens viele Monate auch überlappen. Daher habe ich dann nach dem Gartenjahr im Januar und dem Nutzgarten im März lieber einen allgemeinen Beitrag mit den Gartenarbeiten im Herbst verfasst.

Aus gegebenem Anlass schrieb ich darüber, wie du deine Bäume vor Katzenkrallen schützen kannst (an dieser Stelle schöne Grüße an unsere Juli!). Auch meine bisherigen Gartenfehler habe ich mit dir geteilt, damit du sie nicht ebenfalls machen musst. 😉
Ein Artikel widmet sich den Vor- und Nachteilen von Bokashi vs. Kompost, du findest meine Tipps für schnell wachsende & unkomplizierte Pflanzen für deinen Garten und ich habe das Buch „Raus aufs Land“ rezensiert.

Da im Garten und am Wegesrand jede Menge toller Pflanzen wachsen, die so viel mehr sind als schlicht „Unkraut“, habe ich die Reihe Wildkräuter-Portraits gestartet. Der Spitzwegerich macht den Anfang.

Außerdem veröffentlichte ich in der Reihe Leckeres aus dem Garten das Rezept für eine Bärlauchsuppe und für einen Rhabarber-Erdbeer-Kuchen.

Haus & Hof

Im Januar 2019 feierten wir die ersten zwei Jahre in unserem Danhaus. Mit dem Hof, der kleinen Brücke über unseren „Burggraben“ und der Treppe in den Garten fanden die Pflasterarbeiten ihren Abschluss.

Damit ist endlich unser Vorgarten entstanden, den ich mit Feuereifer bepflanzte. Ein kleiner Zaun trennt ihn von der Straße ab, daneben steht eine selbstgebaute Hundebar für durstige Spaziergänger auf vier Pfoten bereit.

Unsere Terrasse war im Sommer definitiv unser liebster Raum! Umso toller, dass wir mit einem Foto davon den 1. Platz beim Danhaus-Fotowettbewerb belegten und einen saucoolen Strandkorb gewannen.

Drinnen haderten wir noch mit der Kühlfunktion Acalor, weswegen wir schließlich einen Deckenventilator anbrachten.

Wandern & Ausflüge

An einem der ersten frühlingshaften Tage unternahmen wir eine Wanderung zum Vordamm der Wahnbachtalsperre, kurz darauf schaute ich mir das beeindruckende Hochwasser an der Sieg an.

Im Sommer besuchte ich den weitläufigen Kräutergarten auf Burg Blankenberg und wanderte mit dem Besten durch die Wahner Heide.

Tatsächlich waren wir noch öfter auf Tour, nur haben es die Fotos und Berichte noch nicht in den Blog geschafft. Wird nachgeholt!

Fotografiertes

Der Blutmond mitsamt Mondfinsternis im Januar war natürlich ein fotografisches Highlight.

Außerdem fotografierte ich die beiden Pferde im Schnee, fliegendes Wasser, chillende Frösche und die immer größer werdende Vogelschar in unserem Garten. Dieser Tage zählte ich über zwanzig Spatzen auf einmal, dazu jede Menge Meisen, Rotkehlchen, Amseln, die ein oder andere Elster, und und und. 😀

Von unserem Sommerurlaub in Zeeland brachte ich natürlich auch einen Schwung Urlaubsfotos mit Strandfeeling mit.

Die beliebtesten Artikel

… anhand ihrer Aufrufe:

  1. 17 Eselsbrücken für die Fotografie – und was sie taugen
  2. 5 Gartenfehler, die ich gemacht habe – und wie du sie vermeidest
  3. Die Gartenbewässerung mit unserer Zisterne
  4. Wie ich in unserem Naturgarten Rapsöl gegen Blattläuse einsetze
  5. {Leckeres aus dem Garten} Nudeln mit frischem Spinat & Gorgonzola-Soße

Hier sieht man mal wieder sehr schön, dass Blogartikel eine langfristige Angelegenheit sind: 4 der 5 beliebtesten Beiträge stammen gar nicht aus 2019. Die Eselsbrücken und das Rezept habe ich 2018 verfasst und die Blattläuse und die Zisterne sind sogar von 2017.

Was kommt 2020?

So ein Jahresbeginn ist ja immer eine willkommene Gelegenheit, auch über das Bloggen zu reflektieren. Was hat dieses Jahr gut funktioniert, was will ich anders machen?

Themenfokus vs. Einengung

Im April 2019 setzte ich den Fokus von vom Landleben auf den Garten:

Eine Zeitlang tat ich mich generell schwer damit, mich hier auf einige wenige Themen zu konzentrieren. Es fühlte sich an wie eine Beschränkung, weil ich nun mal ein neugieriger Mensch bin und vielen verschiedenen Dingen nachgehe. […] mehr und mehr wünschte ich mir, hier nicht mehr so ein Sammelsurium an Rubriken abdecken zu „müssen“ […] tunlichst regelmäßig in jeder Kategorie neue Inhalte rauszuhauen.

Meinereiner im April

In der ersten Zeit fühlte sich das sehr gut an, entspannend. Aber dann wurde es alsbald doch zu einer Einschränkung. Immer öfter wollte ich eigentlich über irgendetwas bloggen, nur um mir dann selber auf die Finger zu hauen: ey, das hier ist doch jetzt ein Gartenblog! Da haben Fotostrecken von Burgruinen genauso wenig verloren wie Gedanken über Müllvermeidung.

… was ziemlich dämlich ist, immerhin habe ich mir diese Themenregel ja freiwillig selbst auferlegt und das hier ist mein Blog, meine Party. 🤪

Irgendwann führte diese Einengung tatsächlich auch zu einer zunehmenden Lustlosigkeit, was sich auch an der Postingfrequenz der letzten Wochen bemerkbar machte. So kann und will ich hier nicht weitermachen. Daher ändere ich ein paar Dinge.

Ja, es wird weiterhin viel um unseren Garten, generell die Natur und die Tiere gehen. Aber einige weitere Themen werde ich auch wieder aufgreifen:

Nachhaltigkeit

Über Nachhaltigkeit habe ich vor rund 2,5 Jahren schon einmal begonnen, hier zu schreiben. Die Resonanz war damals sehr gut.

Relativ bald kapitulierte ich aber ehrlicherweise vor der Komplexität. Ich bin ja jemand, der die Dinge immer hinterfragt. Damit kommt man vom Hölzchen aufs Stöckchen und allein die Recherche für einen einzigen Beitrag erschlug mich.

Lavendel

Aber es kann ja nicht sein, dass ich deswegen gar nicht mehr darüber schreibe. Dank den Fridays for Future & Co. gibt es mittlerweile auch deutlich mehr Infomaterial & Co. Ich nehme es also nochmal in Angriff.
Dazu inspiriert hat mich auch Vanessa von Sternenwind mit ihrer Umwelt-Jahreschallenge 2020. 🙂

Wandern & Ausflüge

Nach wie vor fotografiere ich leidenschaftlich gern und mir fehlte in letzter Zeit einfach ein Ort, um die Fotostrecken dann später auch zu zeigen. Das ändere ich ab jetzt!

Wandern im Hohen Venn

Ich hatte ja tatsächlich kurzzeitig überlegt, für die Fotografie einen seperaten Blog zu starten. Und ich bin heilfroh, dass ich das nicht getan habe! Denn mit der Notizbuchmagie habe ich seit Juni ja schon ein weiteres Projekt am Start, in das ich viel Herzblut stecke.

Zudem habe dieser Tage entschieden, meinen dritten Blog blog-tutorials.de, der zeitmangelbedingt ziemlich verwaiste, Ende 2019 zu schließen. Das bringt uns zum letzten Punkt:

Artikel übers Bloggen

Wir erinnern uns, ziemlich genau vor einem Jahr steckte ich eine Menge Arbeit hinein, um die Beiträge übers Bloggen von diesem Blog hier umzuziehen auf Blog-Tutorials. Sprich, ich kopierte die Artikel, erstellte neue Beitragsbilder mit dem neuen Logo, passte die Verlinkungen an, und so weiter.

Jetzt schließe ich zwar Blog-Tutorials, die Beiträge sind mir (und vielen von euch, die mich deswegen angeschrieben haben!) aber zu schade zum Wegwerfen. Also Kommando zurück!

Ich habe mich in den letzten Tagen hingesetzt und in einer Hauruck-Aktion sämtliche Beiträge wieder zurückgeschaufelt. Es sind jetzt sogar mehr als vorher, weil ich beim Umzug auf Blog-Tutorials mit dem Überarbeiten nie fertig wurde und ganz viele Artikel in der Warteschleife vor sich hin dümpelten. Die habe ich jetzt auch überarbeitet, aktualisiert und veröffentlicht.

Artikel übers Bloggen auf vom Landleben

Du findest den ganzen Spaß in der Kategorie Bloggen. Ich bin mir noch nicht sicher, wie oft dort etwas Neues hinzukommen wird… aber die meisten der rund 60 Artikel dort sind quasi zeitlos, sodass du auf jeden Fall erstmal jede Menge zu lesen hast. 😀


In diesem Sinne – volle Kraft voraus für 2020! 🙂

Zu diesen Themen gibt’s noch mehr Artikel:

Tschüß 2019 – hallo 2020!

31. Dezember 2019- aktualisiert: 30. Dezember 2019 In eigener Sache 14 Kommentare

Wieder einmal geht ein Jahr zu Ende – Zeit für ein kleines Resümee!

Dass meine zwei- und vierbeinige Familie soweit gesund durchs Jahr gekommen ist, ist für mich definitiv das Wichtigste. 🙂

Auch mit der Entwicklung unseres Gartens bin ich sehr zufrieden. Den nunmehr zweiten Hitzesommer haben wir ohne Verluste überstanden. Durch die diversen Bäume, die wir dieses Jahr gepflanzt haben und die irgendwann ja auch mal Schatten spenden werden, sind wir darauf in den kommenden Jahren sogar noch besser vorbereitet.

2019 im Blog

Und wie ist es mit dem Blog gelaufen?

Ein paar Statistiken

Unterm Strich sehen die Zugriffszahlen großartig aus – 2019 tummelten sich hier so viele Leser wie noch nie zuvor!

Blogstatistik: Seitenaufrufe vom Landleben
Rund 50% mehr Seitenaufrufe im Vergleich zum Vorjahr – yay!

Allerdings ist das vor allem der ersten Jahreshälfte zu verdanken, in der unter anderem ein paar Beiträge auf Pinterest viral gingen. Dieser Boost ließ dann irgendwann leider wieder nach und die Umstellung auf das Cookie Opt-In hat den Statistiken den Rest gegeben.

Das war zugegebenermaßen ziemlich frustrierend. Ich lasse mich aber nicht unterkriegen und bin zuversichtlich, dass es in den nächsten Monaten wieder besser laufen wird! Warum und wieso, erfährst du weiter unten.

2019 erschienene Beiträge

Insgesamt 51 Artikel habe ich dieses Jahr veröffentlicht – wow, gefühlt waren das gar nicht so viele. Auch wenn es hier in den letzten Wochen etwas ruhiger zuging, will ich 2020 den Rhythmus von einem neuen Beitrag pro Woche beibehalten.

Im Vergleich zu den letzten Jahren ist das so wenig wie nie zuvor. Allerdings schreibe ich seit Juni ja noch auf der Notizbuchmagie und veröffentliche auch dort wöchentlich neue Beiträge, sodass ich nicht etwa tippfauler geworden bin. 😀

Blogstatistik: Artikel auf vom Landleben
Weniger Beiträge… aber immer noch etwa einer pro Woche

Unser Garten

Wie auch bereits 2017 und 2018, konntest du mit dem Gartenguckloch einen monatlichen Streifzug durch unseren Garten unternehmen:

Im April legten wir unseren Bauerngarten an.
Mit einer Kirsche, einer Nektarine, einem Pflaumenbaum, einem Kugelahorn sowie einer Kupferfelsenbirne pflanzten wir dieses Jahr diverse Bäume, die mir allerdings im Sommer einiges an Kopfzerbrechen bereiteten. Soweit scheinen sie sich aber alle erholt zu haben, lediglich die von Wühlmäusen ratzekahl abgenagte Harlekinweide im Mittelgarten hat es nicht geschafft und wurde ersetzt.

Auch dieser Sommer war wieder so heiß und trocken, dass wir viel gießen mussten. Da unsere Regenwasserzisterne leider irgendwann leer war, installierten wir einen Gartenwasserzähler, um beim teuren Leitungswasser zumindest die Abwasserkosten zu sparen.

Als wäre die Knochenarbeit mit dem Bauerngarten nicht genug gewesen, musste ich im Herbst dann auch unbedingt noch zwei große Hochbeete bauen. 🙂

Gartentipps

Ursprünglich wollte ich jeden Monat Tipps geben, was gerade an Gartenarbeiten ansteht. Relativ bald habe ich aber festgestellt, dass das erstens jede Menge Zeug ist und mir die Zeit zum Recherchieren & Schreiben fehlt, und sich zweitens viele Monate auch überlappen. Daher habe ich dann nach dem Gartenjahr im Januar und dem Nutzgarten im März lieber einen allgemeinen Beitrag mit den Gartenarbeiten im Herbst verfasst.

Aus gegebenem Anlass schrieb ich darüber, wie du deine Bäume vor Katzenkrallen schützen kannst (an dieser Stelle schöne Grüße an unsere Juli!). Auch meine bisherigen Gartenfehler habe ich mit dir geteilt, damit du sie nicht ebenfalls machen musst. 😉
Ein Artikel widmet sich den Vor- und Nachteilen von Bokashi vs. Kompost, du findest meine Tipps für schnell wachsende & unkomplizierte Pflanzen für deinen Garten und ich habe das Buch „Raus aufs Land“ rezensiert.

Da im Garten und am Wegesrand jede Menge toller Pflanzen wachsen, die so viel mehr sind als schlicht „Unkraut“, habe ich die Reihe Wildkräuter-Portraits gestartet. Der Spitzwegerich macht den Anfang.

Außerdem veröffentlichte ich in der Reihe Leckeres aus dem Garten das Rezept für eine Bärlauchsuppe und für einen Rhabarber-Erdbeer-Kuchen.

Haus & Hof

Im Januar 2019 feierten wir die ersten zwei Jahre in unserem Danhaus. Mit dem Hof, der kleinen Brücke über unseren „Burggraben“ und der Treppe in den Garten fanden die Pflasterarbeiten ihren Abschluss.

Damit ist endlich unser Vorgarten entstanden, den ich mit Feuereifer bepflanzte. Ein kleiner Zaun trennt ihn von der Straße ab, daneben steht eine selbstgebaute Hundebar für durstige Spaziergänger auf vier Pfoten bereit.

Unsere Terrasse war im Sommer definitiv unser liebster Raum! Umso toller, dass wir mit einem Foto davon den 1. Platz beim Danhaus-Fotowettbewerb belegten und einen saucoolen Strandkorb gewannen.

Drinnen haderten wir noch mit der Kühlfunktion Acalor, weswegen wir schließlich einen Deckenventilator anbrachten.

Wandern & Ausflüge

An einem der ersten frühlingshaften Tage unternahmen wir eine Wanderung zum Vordamm der Wahnbachtalsperre, kurz darauf schaute ich mir das beeindruckende Hochwasser an der Sieg an.

Im Sommer besuchte ich den weitläufigen Kräutergarten auf Burg Blankenberg und wanderte mit dem Besten durch die Wahner Heide.

Tatsächlich waren wir noch öfter auf Tour, nur haben es die Fotos und Berichte noch nicht in den Blog geschafft. Wird nachgeholt!

Fotografiertes

Der Blutmond mitsamt Mondfinsternis im Januar war natürlich ein fotografisches Highlight.

Außerdem fotografierte ich die beiden Pferde im Schnee, fliegendes Wasser, chillende Frösche und die immer größer werdende Vogelschar in unserem Garten. Dieser Tage zählte ich über zwanzig Spatzen auf einmal, dazu jede Menge Meisen, Rotkehlchen, Amseln, die ein oder andere Elster, und und und. 😀

Von unserem Sommerurlaub in Zeeland brachte ich natürlich auch einen Schwung Urlaubsfotos mit Strandfeeling mit.

Die beliebtesten Artikel

… anhand ihrer Aufrufe:

  1. 17 Eselsbrücken für die Fotografie – und was sie taugen
  2. 5 Gartenfehler, die ich gemacht habe – und wie du sie vermeidest
  3. Die Gartenbewässerung mit unserer Zisterne
  4. Wie ich in unserem Naturgarten Rapsöl gegen Blattläuse einsetze
  5. {Leckeres aus dem Garten} Nudeln mit frischem Spinat & Gorgonzola-Soße

Hier sieht man mal wieder sehr schön, dass Blogartikel eine langfristige Angelegenheit sind: 4 der 5 beliebtesten Beiträge stammen gar nicht aus 2019. Die Eselsbrücken und das Rezept habe ich 2018 verfasst und die Blattläuse und die Zisterne sind sogar von 2017.

Was kommt 2020?

So ein Jahresbeginn ist ja immer eine willkommene Gelegenheit, auch über das Bloggen zu reflektieren. Was hat dieses Jahr gut funktioniert, was will ich anders machen?

Themenfokus vs. Einengung

Im April 2019 setzte ich den Fokus von vom Landleben auf den Garten:

Eine Zeitlang tat ich mich generell schwer damit, mich hier auf einige wenige Themen zu konzentrieren. Es fühlte sich an wie eine Beschränkung, weil ich nun mal ein neugieriger Mensch bin und vielen verschiedenen Dingen nachgehe. […] mehr und mehr wünschte ich mir, hier nicht mehr so ein Sammelsurium an Rubriken abdecken zu „müssen“ […] tunlichst regelmäßig in jeder Kategorie neue Inhalte rauszuhauen.

Meinereiner im April

In der ersten Zeit fühlte sich das sehr gut an, entspannend. Aber dann wurde es alsbald doch zu einer Einschränkung. Immer öfter wollte ich eigentlich über irgendetwas bloggen, nur um mir dann selber auf die Finger zu hauen: ey, das hier ist doch jetzt ein Gartenblog! Da haben Fotostrecken von Burgruinen genauso wenig verloren wie Gedanken über Müllvermeidung.

… was ziemlich dämlich ist, immerhin habe ich mir diese Themenregel ja freiwillig selbst auferlegt und das hier ist mein Blog, meine Party. 🤪

Irgendwann führte diese Einengung tatsächlich auch zu einer zunehmenden Lustlosigkeit, was sich auch an der Postingfrequenz der letzten Wochen bemerkbar machte. So kann und will ich hier nicht weitermachen. Daher ändere ich ein paar Dinge.

Ja, es wird weiterhin viel um unseren Garten, generell die Natur und die Tiere gehen. Aber einige weitere Themen werde ich auch wieder aufgreifen:

Nachhaltigkeit

Über Nachhaltigkeit habe ich vor rund 2,5 Jahren schon einmal begonnen, hier zu schreiben. Die Resonanz war damals sehr gut.

Relativ bald kapitulierte ich aber ehrlicherweise vor der Komplexität. Ich bin ja jemand, der die Dinge immer hinterfragt. Damit kommt man vom Hölzchen aufs Stöckchen und allein die Recherche für einen einzigen Beitrag erschlug mich.

Lavendel

Aber es kann ja nicht sein, dass ich deswegen gar nicht mehr darüber schreibe. Dank den Fridays for Future & Co. gibt es mittlerweile auch deutlich mehr Infomaterial & Co. Ich nehme es also nochmal in Angriff.
Dazu inspiriert hat mich auch Vanessa von Sternenwind mit ihrer Umwelt-Jahreschallenge 2020. 🙂

Wandern & Ausflüge

Nach wie vor fotografiere ich leidenschaftlich gern und mir fehlte in letzter Zeit einfach ein Ort, um die Fotostrecken dann später auch zu zeigen. Das ändere ich ab jetzt!

Wandern im Hohen Venn

Ich hatte ja tatsächlich kurzzeitig überlegt, für die Fotografie einen seperaten Blog zu starten. Und ich bin heilfroh, dass ich das nicht getan habe! Denn mit der Notizbuchmagie habe ich seit Juni ja schon ein weiteres Projekt am Start, in das ich viel Herzblut stecke.

Zudem habe dieser Tage entschieden, meinen dritten Blog blog-tutorials.de, der zeitmangelbedingt ziemlich verwaiste, Ende 2019 zu schließen. Das bringt uns zum letzten Punkt:

Artikel übers Bloggen

Wir erinnern uns, ziemlich genau vor einem Jahr steckte ich eine Menge Arbeit hinein, um die Beiträge übers Bloggen von diesem Blog hier umzuziehen auf Blog-Tutorials. Sprich, ich kopierte die Artikel, erstellte neue Beitragsbilder mit dem neuen Logo, passte die Verlinkungen an, und so weiter.

Jetzt schließe ich zwar Blog-Tutorials, die Beiträge sind mir (und vielen von euch, die mich deswegen angeschrieben haben!) aber zu schade zum Wegwerfen. Also Kommando zurück!

Ich habe mich in den letzten Tagen hingesetzt und in einer Hauruck-Aktion sämtliche Beiträge wieder zurückgeschaufelt. Es sind jetzt sogar mehr als vorher, weil ich beim Umzug auf Blog-Tutorials mit dem Überarbeiten nie fertig wurde und ganz viele Artikel in der Warteschleife vor sich hin dümpelten. Die habe ich jetzt auch überarbeitet, aktualisiert und veröffentlicht.

Artikel übers Bloggen auf vom Landleben

Du findest den ganzen Spaß in der Kategorie Bloggen. Ich bin mir noch nicht sicher, wie oft dort etwas Neues hinzukommen wird… aber die meisten der rund 60 Artikel dort sind quasi zeitlos, sodass du auf jeden Fall erstmal jede Menge zu lesen hast. 😀


In diesem Sinne – volle Kraft voraus für 2020! 🙂

Zu diesen Themen gibt’s noch mehr Artikel:

Schreib einen Kommentar

  1. Konzertheld 31. Dezember 2019 um 14:03- Antworten

    Ich staune ja immer wieder, wieviel du darüber reflektierst, was du hier auf dem Blog eigentlich tust. Konzertheld.de war nie das, was der Titel verspricht, wenngleich eine Zeit lang zumindest auch. Und wenn ich jetzt, wo ich kaum einen Beitrag im Monat schaffe, noch die Themen begrenzen würde… ne. Kommentare kommen sowieso nach wie vor keine und Statistiken habe ich irgendwann abgeschafft, um darüber nicht mehr nachzudenken, vermutlich ist das der große Unterschied zwischen uns beiden Bloggern. 😀 So weiß ich natürlich nicht, ob es irgendjemanden interessiert, was ich schreibe, aber dafür kann ich tun und lassen, was ich will, und mir diesen kleinen Hinweis am Fuß der Seite erlauben statt eines Cookiehinweises. ^^

    Aber zurück zu dir: Ich bin gespannt, wie’s hier weiter geht, und solange es überhaupt weitergeht, ist das okay. 🙂 Ich lese fast alle Themen hier gern.

    • Anne 2. Januar 2020 um 08:13- Antworten

      Ich glaube, das ist meinem analytischen und bisweilen pefektionistischem Mindset geschuldet. 🤪

      Darf ich fragen, welche Themen dich nicht so interessieren?

      Liebe Grüße

      • Konzertheld 2. Januar 2020 um 18:27- Antworten

        Im Prinzip merkst du das recht deutlich daran, wo ich kommentiere. 😉 Alles rund um Garten und Haus finde ich super spannend. Die Ausflugs- und Fotoartikel lese ich und erfreue mich daran, was du an schönen Bildern mitbringst, kann aber nicht viel dazu sagen und wohne ja auch inzwischen zu weit weg, um selbst hinzufahren. Bei den Blogsachen bin ich eher raus, weil mein Blog technisch vollkommen anders funktioniert und wir da offensichtlich auch total gegensätzliche Herangehensweisen haben.

        • Anne 6. Januar 2020 um 10:56- Antworten

          Danke für das Feedback. 🙂 Dann ist beim Themenmix der nächsten Zeit bestimmt eine Menge für dich dabei. 🙂

  2. Birgit 31. Dezember 2019 um 15:52- Antworten

    Ach schön, dann bleibe ich dir hier erhalten 🙂 Schön, dass du deine wirklich (!) wertvollen Blog-Tutorial-Posts nicht einstampfst ♥

    Danke für deine immerwährenden tollen Tipps und was ich vor allem mag: deine erfrischende, unbekümmerte, lockere Art zu Schreiben, mag ich 🙂

    Wünsche dir einen guten Rutsch ein ein gesundes, neues Jahr!

    • Anne 2. Januar 2020 um 08:11- Antworten

      Hallo Birgit,

      danke dir für deine lieben Worte! 🙂
      Ich schau mal, die ein oder andere Idee für weitere Beiträge zum Thema Bloggen hätte ich ja schon… 😉

      Hab du auch ein tolles 2020!

      Liebe Grüße
      Anne

  3. Birgit 2. Januar 2020 um 15:06- Antworten

    Sehr schön, danke 🙂 Freu mich drauf … ich liebe ja alles, was du so an Snippets postest. Früher hab ich Plugins ohne Ende „gehortet“, mittlerweile schaue ich, dass ich so viel wie möglich über Snippets „lösen“ kann.

    • Anne 3. Januar 2020 um 17:21- Antworten

      Jaaah, gerade für kleinere Dinge braucht’s oft kein Plugin. 🙂

  4. Paleica 2. Januar 2020 um 16:56- Antworten

    ich bewundere dein durchhaltevermögen was das bloggen betrifft und vor allem auch die konsequenz für das „zeug“ rundherum wie pinterest. ich denke mir auch oft, dass ich das nützen sollte, aber das ist irgendwie zuviel arbeit und zu wenig spaß, aber mittelfristig wird es halt schwierig, so in dieser zeit noch leser zu generieren.

    ich wünsche dir jedenfalls alles gute fürs neue jahr und weiterhin viel spaß mit der bloggerei!

    • Anne 3. Januar 2020 um 17:23- Antworten

      Danke dir… wobei ich in Sachen Social Media echt ziemlich posting-faul bin. Andere Leute nehmen sich ja vor, endlich mal weniger Zeit mit Instagram, facebook & Konsorten zu verbringen… und ich denk immer: Mensch, da müssteste auch endlich mal wieder aktiv werden! 😀
      Ich bin schon heilfroh, dass ich auf fb, Twitter und Pinterest über CoSchedule zumindest regelmäßig automatisiert Links zu älteren Beiträgen posten kann. Ich schaff das sonst gar nicht zeitlich.

      Liebe Grüße <3

  5. Ella 4. Januar 2020 um 00:05- Antworten

    Sehr beachtlich und beeindruckend, was du seit Jahren aufgebaut hast. Die Reichweite ist echt groß. Kompliment. Wünsche für 2020 nur das Beste.

  6. Sabrina 5. Januar 2020 um 21:24- Antworten

    Ich wollte gerade auf Blog-tutorial was nachlesen und erschrack fürchterlich XD gut das die Artikel doch noch hier zu finden sind, aber hab mir das fast gedacht, nachdem mein Feedreader den letzten Beitrag mit „ich schließe“ angezeigt hat 😀

    Find ich gut, so ist alles an einen Platz. Ich komm mit eingeschränkten Themen auch nicht klar XD Oft versucht und immer gescheitert.

    • Anne 6. Januar 2020 um 07:54- Antworten

      Oha, sorry für den Schreckmoment. 😀

Ich freue mich über jeden ehrlichen Kommentar und gebe mein Bestes, zeitnah zu antworten! Ein Hinweis an die Spam-Fraktion: ich überprüfe die Kommentare vor dem Freischalten. Wer etwa scheinheilig schreibt, dass er einen guten Malerbetrieb sucht, nur um selber einen ebensolchen als Link anzugeben – der kann sich seine Mühe sparen.

Schreib einen Kommentar

  1. Konzertheld 31. Dezember 2019 um 14:03- Antworten

    Ich staune ja immer wieder, wieviel du darüber reflektierst, was du hier auf dem Blog eigentlich tust. Konzertheld.de war nie das, was der Titel verspricht, wenngleich eine Zeit lang zumindest auch. Und wenn ich jetzt, wo ich kaum einen Beitrag im Monat schaffe, noch die Themen begrenzen würde… ne. Kommentare kommen sowieso nach wie vor keine und Statistiken habe ich irgendwann abgeschafft, um darüber nicht mehr nachzudenken, vermutlich ist das der große Unterschied zwischen uns beiden Bloggern. 😀 So weiß ich natürlich nicht, ob es irgendjemanden interessiert, was ich schreibe, aber dafür kann ich tun und lassen, was ich will, und mir diesen kleinen Hinweis am Fuß der Seite erlauben statt eines Cookiehinweises. ^^

    Aber zurück zu dir: Ich bin gespannt, wie’s hier weiter geht, und solange es überhaupt weitergeht, ist das okay. 🙂 Ich lese fast alle Themen hier gern.

    • Anne 2. Januar 2020 um 08:13- Antworten

      Ich glaube, das ist meinem analytischen und bisweilen pefektionistischem Mindset geschuldet. 🤪

      Darf ich fragen, welche Themen dich nicht so interessieren?

      Liebe Grüße

      • Konzertheld 2. Januar 2020 um 18:27- Antworten

        Im Prinzip merkst du das recht deutlich daran, wo ich kommentiere. 😉 Alles rund um Garten und Haus finde ich super spannend. Die Ausflugs- und Fotoartikel lese ich und erfreue mich daran, was du an schönen Bildern mitbringst, kann aber nicht viel dazu sagen und wohne ja auch inzwischen zu weit weg, um selbst hinzufahren. Bei den Blogsachen bin ich eher raus, weil mein Blog technisch vollkommen anders funktioniert und wir da offensichtlich auch total gegensätzliche Herangehensweisen haben.

        • Anne 6. Januar 2020 um 10:56- Antworten

          Danke für das Feedback. 🙂 Dann ist beim Themenmix der nächsten Zeit bestimmt eine Menge für dich dabei. 🙂

  2. Birgit 31. Dezember 2019 um 15:52- Antworten

    Ach schön, dann bleibe ich dir hier erhalten 🙂 Schön, dass du deine wirklich (!) wertvollen Blog-Tutorial-Posts nicht einstampfst ♥

    Danke für deine immerwährenden tollen Tipps und was ich vor allem mag: deine erfrischende, unbekümmerte, lockere Art zu Schreiben, mag ich 🙂

    Wünsche dir einen guten Rutsch ein ein gesundes, neues Jahr!

    • Anne 2. Januar 2020 um 08:11- Antworten

      Hallo Birgit,

      danke dir für deine lieben Worte! 🙂
      Ich schau mal, die ein oder andere Idee für weitere Beiträge zum Thema Bloggen hätte ich ja schon… 😉

      Hab du auch ein tolles 2020!

      Liebe Grüße
      Anne

  3. Birgit 2. Januar 2020 um 15:06- Antworten

    Sehr schön, danke 🙂 Freu mich drauf … ich liebe ja alles, was du so an Snippets postest. Früher hab ich Plugins ohne Ende „gehortet“, mittlerweile schaue ich, dass ich so viel wie möglich über Snippets „lösen“ kann.

    • Anne 3. Januar 2020 um 17:21- Antworten

      Jaaah, gerade für kleinere Dinge braucht’s oft kein Plugin. 🙂

  4. Paleica 2. Januar 2020 um 16:56- Antworten

    ich bewundere dein durchhaltevermögen was das bloggen betrifft und vor allem auch die konsequenz für das „zeug“ rundherum wie pinterest. ich denke mir auch oft, dass ich das nützen sollte, aber das ist irgendwie zuviel arbeit und zu wenig spaß, aber mittelfristig wird es halt schwierig, so in dieser zeit noch leser zu generieren.

    ich wünsche dir jedenfalls alles gute fürs neue jahr und weiterhin viel spaß mit der bloggerei!

    • Anne 3. Januar 2020 um 17:23- Antworten

      Danke dir… wobei ich in Sachen Social Media echt ziemlich posting-faul bin. Andere Leute nehmen sich ja vor, endlich mal weniger Zeit mit Instagram, facebook & Konsorten zu verbringen… und ich denk immer: Mensch, da müssteste auch endlich mal wieder aktiv werden! 😀
      Ich bin schon heilfroh, dass ich auf fb, Twitter und Pinterest über CoSchedule zumindest regelmäßig automatisiert Links zu älteren Beiträgen posten kann. Ich schaff das sonst gar nicht zeitlich.

      Liebe Grüße <3

  5. Ella 4. Januar 2020 um 00:05- Antworten

    Sehr beachtlich und beeindruckend, was du seit Jahren aufgebaut hast. Die Reichweite ist echt groß. Kompliment. Wünsche für 2020 nur das Beste.

  6. Sabrina 5. Januar 2020 um 21:24- Antworten

    Ich wollte gerade auf Blog-tutorial was nachlesen und erschrack fürchterlich XD gut das die Artikel doch noch hier zu finden sind, aber hab mir das fast gedacht, nachdem mein Feedreader den letzten Beitrag mit „ich schließe“ angezeigt hat 😀

    Find ich gut, so ist alles an einen Platz. Ich komm mit eingeschränkten Themen auch nicht klar XD Oft versucht und immer gescheitert.

    • Anne 6. Januar 2020 um 07:54- Antworten

      Oha, sorry für den Schreckmoment. 😀

Ich freue mich über jeden ehrlichen Kommentar und gebe mein Bestes, zeitnah zu antworten! Ein Hinweis an die Spam-Fraktion: ich überprüfe die Kommentare vor dem Freischalten. Wer etwa scheinheilig schreibt, dass er einen guten Malerbetrieb sucht, nur um selber einen ebensolchen als Link anzugeben – der kann sich seine Mühe sparen.