Märchenwald Altenberg

Ursprünglich wollten der Beste und ich heute zum Mittelalterlich Phantasie Spectaculum, kurz MPS, nach Köln. Für einen Mittelaltermarkt pro Person 25 Euro Eintritt zu zahlen, war uns dann aber doch etwas zu happig. oO
Stattdessen haben wir kurzentschlossen den Hund ins Auto geladen und sind nach Altenberg gefahren, was nur ein paar Kilometer von Leverkusen entfernt liegt.
Den Altenberger Dom kennt man ja, und nur ein kleines Stückchen weiter liegt der Deutsche Märchenwald Altenberg.

Märchenwald? Märchenwald!

Bisher war ich ein einziges Mal in einem Märchenwald, und das ist locker 22 Jahre her. Damals war es der Märchenwald Ruppichteroth, der leider vor elf Jahren schließen musste. Generell gibt es in Deutschland nur noch recht wenige Märchenwälder; in Altenberg befindet sich der älteste Märchenwald Deutschlands – gegründet 1931.

In so einem Märchenwald spaziert man durch ein Waldgebiet und macht alle paar Meter an einem Häuschen Halt, in dem lebensgroße Figuren verschiedene Szenen aus Märchen nachstellen. Über einen Knopfdruck kann man sich das Märchen vorlesen lassen, teilweise bewegen sich die Figuren dann auch.

Der Altenberger Märchenwald

… ist gut ausgeschildert. Einfach von Odenthal aus in Richtung Altenberg fahren und dann den Schildern folgen.

Der Parkplatz kostet 3 Euro und ist wirklich immens groß. Zu Fuß geht es dann ca. 200m weiter, eine kleine Straße den Berg hinauf. Am Restaurant vorbei gelangt man zum Eingang.

Märchenwald Altenberg

Für Erwachsene kostet der Märchenwald 4,50€ Eintritt, für Kinder 3€. Hunde dürfen angeleint mitkommen. 🙂

Hänsel & Gretel

Hänsel & Gretel

Der Froschkönig

Der Froschkönig

Schon auf den ersten Metern fällt auf, mit wie viel Liebe zum Detail die ganze Anlage gestaltet wurde:

Märchenwald Altenberg

Märchenwald Altenberg

Märchenwald Altenberg

Der Weg führt in Serpentinen einen Berg hinauf und auf der anderen Seite wieder herunter.

Märchenwald Altenberg

Märchenwald Altenberg

Frau Holle

Frau Holle

Ich habe gar nicht mitgezählt, an wie vielen Häuschen wir vorbeigekommen sind, insgesamt müssen es um die 20 gewesen sein.

Aschenputtel, Schneewittchen, Rapunzel, Die 7 Raben, … so ziemlich jedes bekannte Märchen wird hier dargestellt.

Die 7 Raben

Die 7 Raben

Die 7 Raben

Die 7 Raben

Brüderchen & Schwesterchen

Brüderchen & Schwesterchen

Bei den meisten Häuschen konnte man einfach einen Knopf drücken, bei einigen musste man jedoch auch laut rufen. 😉 Rapunzel zum Beispiel ließ denn auch prompt ihr Haar herab…

Rapunzel

Rapunzel

… und das Tischlein deckte sich:

"Tischlein, deck' dich..."

„Tischlein, deck‘ dich…“

"... Esel, streck dich..."

„… Esel, streck dich…“

"... und Knüppel aus dem Sack"

„… und Knüppel aus dem Sack“

Das Fotografieren war teilweise ziemlich tricky, weil das Innere der Häuschen natürlich recht dunkel ist und man durch eine Glasscheibe hindurch fotografiert. Blitzen scheidet somit also aus, weil sich der Blitz nur unschön in der Scheibe spiegeln würde, und man muss auch aufpassen, sich nicht selbst zu sehr im Bild zu spiegeln.

Hänsel & Gretel

Hänsel & Gretel

Schneewittchen

Schneewittchen

Der gestiefelte Kater

Der gestiefelte Kater

Am Wegesrand konnte ich auf dem Rückweg dann noch ein paar schwarz glänzende Brombeeren naschen – und Schmetterlinge fotografieren:

Märchenwald Altenberg
Der Ausflug zum Märchenwald hat sich auf jeden Fall gelohnt und ich kann ihn jedem empfehlen, der auch nur halbwegs in der Nähe wohnt! 🙂

Warst du schon einmal in einem Märchenwald?

9 Kommentare

  1. Sarah sagt:

    Ui, da wurde aber kräftig restauriert! Vor einigen Jahren war es echt trostlos – überall Spinnenweben und die Farbe der Figuren war teilweise abgeblättert.

    Spuckt der Esel nach Geldfütterung immer noch Goldtaler?

    LG
    Sarah

    • Sascha sagt:

      Hallo Sarah,
      das letzte mal als ich dort war, das war im Frühjahr diesen Jahres, da hat der Esel noch zur Freude meiner Kinder Goldstücke gespuckt.

      Ich persönlich liebe das Wasserspiel / die Wasserorgel im Restaurant.

      Ich wünsche noch einen schönen, restlichen Sonntag.

      LG Sascha

      • sarah sagt:

        hallo sascha,

        an die wasserorgel erinner ich mich auch noch – und mein letzter besuch muss schon 20 jahre oder mehr her sein (obwohl ich mal 2 jahre direkt ums eck gewohnt hab)

        es ist schön wenn kindheitserinnerungen so wieder hervorgeholt werden!

      • Anne sagt:

        Oh, das Wasserspiel haben wir uns gar nicht angesehen… müssen wir dann wohl mal nachholen. 🙂

    • Anne sagt:

      Jap, die Goldtaler gibt es immer noch. 😉
      Und am Ausgang hängt ein kleiner Kasten mit einer Wahrsagerin, die gegen 20 Cent eine Zukunftsdeutung ausspuckt. 😀

  2. abraxandria sagt:

    eine hexe aufn dach! super! 🙂
    und die raben sind beeindruckend.
    aber die figuren sind schon unheimlich irgendwie…

  3. Karo Kafka sagt:

    Krass, da war ich schonmal. Ich muss noch ein kleines Kind gewesen sein, deshalb war mir heute natürlich nicht mehr bewusst, dass ich bereits in Altenberg gewesen bin. Aber die Figuren und Häuschen kommen mir so verdammt bekannt vor, dass dem wohl so ist. Cool! 😀

  4. Mimi sagt:

    Es ist bei mir auch schon eeewig her, dass ich in einem Märchenwald war. Ich weiß noch nicht mal mehr wo dieser gewesen ist.
    Aber ich liebe solche Sachen. Man fühlt sich dann direkt als sei man irgendwo anders, aber nicht in der eigentlichen Realität!

  5. Marcin - NRWTrip sagt:

    Vielen Dank für den Artikel.
    Polnisch Grüße 😉
    Marcin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich über jeden ehrlichen Kommentar und gebe mein Bestes, alle Kommentare zeitnah zu beantworten!

Ein Hinweis an die Spam-Fraktion: Ich überprüfe die Kommentare vor dem Freischalten. Wer etwa scheinheilig fragt, ob wir einen Malerbetrieb empfehlen können, nur um selber einen ebensolchen als Link anzugeben - der kann sich seine Mühe sparen.