Monatsbuch Januar 2019

7 Kommentare
Schnee - Januar 2019

Upsi, mal wieder besser spät als nie… so wirklich spannend war der Januar bei mir aber tatsächlich nicht. Viel Arbeit, viel kalt. Das einzig Spektakuläre waren der Blutmond

Blutmond - Mondfinsternis im Januar 2019

… die Pflasterarbeiten

Fertig gepflasterter Hof mit Einfahrt vor unserem Danhaus

… und der Launch von Blog-Tutorials:

Launch von Blog-Tutorials

Das Wetter zeigte sich größtenteils kalt und grau, seit einer Woche haben wir hier jede Menge Schnee. Immerhin sind wir tagsüber wieder bei Plusgraden angelangt und ich olle Frostbeule hoffe, dass das so bleibt.

Zwischenzeitlich war es so kalt, dass sich Eisblumen am Gartenhäuschen und auf dem Gartentor bildeten:

(Na, wer ist noch in den Neunzigern großgeworden und bekommt beim Stichwort „Eisblumen“ unweigerlich einen Ohrwurm von Blümchen? 😀 )

Wir waren auf zwei Geburtstagen hier im Dorf eingeladen. Zu einem davon bastelte ich mal wieder eine Karte:

Geburtstagskarte mit Schmetterling und goldenen Blumen

Der Hintergrund ist mit Distress Oxides gewischt und getropft, die Blümchen habe ich mit Goldglitzer embosst.

Mit dem wieder ausgegrabenen Lauftraining klappt es besser als erwartet. Ich war viermal auf dem Laufband und einmal draußen unterwegs – vielleicht wird das ja doch wieder was mit der Kondition. 😀 Aktuell laufe ich immer eine halbe Stunde, more to come… auch wenn ich grad kein bestimmtes Ziel habe (aber hach, als ich so in den alten Beiträgen gestöbert und den Laufbericht vom Halbmarathon in Köln 2013 ausgegraben habe…). 😀

Dieser Beitrag wurde bereits 7mal kommentiert - was denkst du? Hau in die Tasten! 🙂

Anne Schwarz

Geschrieben von Anne Schwarz

Merry meet! Ich bin 31 Jahre alt und wohne mit meinem Mann, Hund und Katze in einem kleinen Dorf im Bergischen Land. Das ♥ schlägt für die Natur, die Fotografie & das Schreiben. Ich bin viel draußen unterwegs, baue unser eigenes Obst und Gemüse an und tobe mich gern kreativ aus - egal ob mit Papier oder Quellcode. » Magst du mehr erfahren?

7 Kommentare

  1. Die Eisblumen sind wunder-, wunder-, wunderschön.
    Ich finde ja, so etwas mehr Schnee könnte Hamburg auch gut stehen. Bei uns gibt es in der Regel aber meist nur über Nacht eine dünne Pulverschicht, die Vormittags wieder wegschmilzt…

    Hab’s fine.
    nossy

    Antworten

    • Ja… ich find’s auch irre faszinierend, wie so etwas Filigranes und verdammt Schönes einfach so von selbst über Nacht entsteht. Die Natur steckt schon voller Wunder. <3

      Antworten

  2. Hey,
    ohja Blümchen. Ich liebe ihre Musik immer noch. Das ist doch nicht schräg oder!? 😀

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Abend

    Ganz lieben Gruß

    Steffi

    Antworten

    • Haha, ich muss ja gestehen, dass ich beim Tippen des Beitrags tatsächlich auch noch mal ein paar Lieder auf YouTube angeschmissen hab. 😀

      Antworten

  3. ein eisblumen lied kenne ich gar nicht von blümchen, aber bloß jemand sagt „biep“ – ohje ohje 😉 die bilder sind so schön, vom gartenhäuschen und vom schlüsselloch!

    Antworten

    • Oha, das wiederum kannte ich jetzt nicht… schlimm, wie hartnäckig sich solche Ohrwürmer festsetzen können. 😀

      Und merci. 🙂

      Antworten

  4. Waaas? Kaum schaue ich mal eine halbe Ewigkeit nicht rein, launchst du einfach mal Blog-Tutorials?? Ich fürchte, das muss ich mir noch mal anschauen. 😉

    Dein Blutmond-Foto finde ich echt schön. Ich habe nur noch das Ende vom Blutmond auf dem Weg zur Arbeit durchs Autofenster gesehen. Früher aufstehen kommt einfach nicht in Frage.

    Übrigens: Ich hoffe auch, dass es das mit Kälte und Schnee jetzt war. Wir hatten hier viel mehr Eisregen, als man gut finden kann … und teilweise auch -15 Grad. Nur auf Eisblumen habe ich nicht geachtet, weil ich leider zu sehr damit beschäftigt war, das Wetter zu verfluchen.

    Liebe Grüße
    Tabea

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich über jeden ehrlichen Kommentar und gebe mein Bestes, alle Kommentare zeitnah zu beantworten!
Ein Hinweis an die Spam-Fraktion: Ich überprüfe die Kommentare vor dem Freischalten. Wer etwa scheinheilig fragt, ob wir einen Malerbetrieb empfehlen können, nur um selber einen ebensolchen als Link anzugeben - der kann sich seine Mühe sparen.