#pmdd25 – Das war mein “Picture my Day”-Day

6. Dezember 2017 Leben6.2 min read 21 Kommentare

Verhältnismäßig früh nach dem #pmdd24 fand gestern schon der #pmdd25 statt – der 25. Picture my Day-Day! Organisiert hat ihn Barbara von Magnolienherz, von der auch das wunderbare Headerfoto stammt.

Da sich das beim letzten Mal bewährt hat, habe ich auch diesmal wieder tagsüber meine Bilder einfach gesammelt, um sie erst jetzt in einen Beitrag zu packen. Das ist deutlich stressfreier, als alle naselang etwas auf Instagram zu posten.

Ein ganz normaler Arbeitstag im Hause Schwarz…

Da gestern ein normaler Werktag in der dunklen Jahreszeit war, gibt es keine Bilder von wer weiß wie ausgefallenen Aktivitäten. Vor allem fiel es mir erst einige Zeit nach dem Aufstehen ein, dass ja #pmdd25 war. 😀

Aufstehen ist um 4.30 gemeinsam mit dem Besten angesagt, der alsbald in Richtung Frühdienst verschwindet. Es wird mir auf ewig ein Rätsel bleiben, wie man keine halbe Stunde nach dem Aufstehen schon das Haus verlassen kann… ich brauche definitiv länger, um kommunikativ zu werden und mich für die feindliche Außenwelt zu wappnen. 😀

Wie üblich füttere ich also erstmal den Hund (Juli übernimmt der Beste), trinke gemütlich Kaffee, esse ein Brot und schaue, was sich im großen weiten Internet so Neues getan hat. Dann quengelt Nala herum, dass sie unbedingt raus müsse… wir haben da in letzter Zeit so unsere Probleme. Ziemlich genau, seit ich aus dem Krankenhaus wieder da bin, macht sie abends oft partout keinen Haufen und muss dafür dann nachts oder frühmorgens raus. Spaßigerweise nur, wenn ich abends mit ihr rausgehe – beim Besten erledigt sie alles wie immer. -.-

Immerhin fällt mir draußen dann endlich ein, dass ja #pmdd25 ist und ich allmählich mal Fotos machen sollte.

#pmdd25 – Picture my Day-Day

Stockduster ist es draußen… immerhin kommt unsere Weihnachtsbeleuchtung dabei gut zur Geltung

Da ich bei Tabeas Blogventskalender mit dem 5. Türchen dran bin, geht mein Beitrag über selbstgebastelte Weihnachtskarten online. Ich hatte ihn schon vor ein paar Tagen fertig vorbereitet und das Veröffentlichungsdatum eingestellt – trotzdem gucke ich immer nochmal ganz gerne drüber, wenn ein Artikel dann wirklich im Blog erschienen ist.

#pmdd25 – Picture my Day-Day

Mein Beitrag über selbstgebastelte Weihnachtskarten ging gestern live

Die mittlerweile wieder sehr entspannte Nala döst derweil auf dem Bett und guckt mir zu:

#pmdd25 – Picture my Day-Day

Nala liebt das Bett in meinem Arbeitszimmer, das eigentlich nur für sie dort steht 😉

In der Küche bereite ich schon mal mein Mittagessen vor – Porridge. Das kann bis mittags dann schön quellen und in der Firma werde ich mir noch einen Apfel hineinschnippeln.

#pmdd25 – Picture my Day-Day

Nala guckt, wo ich denn bleibe…

#pmdd25 – Picture my Day-Day

… ich muss aber erstmal in den Keller und noch etwas von der Wäscheleine pflücken.

#pmdd25 – Picture my Day-Day

Danach gehe ich duschen und mache mich im Bad fertig.

#pmdd25 – Picture my Day-Day

Es folgt die eigentliche Hunderunde. Juli ist natürlich auch dabei – erst jetzt beim Schreiben des Beitrags ist mir aufgefallen, dass ich diesmal irgendwie überhaupt kein Katzenfoto gemacht habe.
Unterwegs sehen wir Rehe… auf dem Handy kommt das leider nicht so wirklich rüber. Die kleinen dunklen Punkte da auf dem Feld – believe me! 😀

#pmdd25 – Picture my Day-Day

#pmdd25 – Picture my Day-Day

Ist ein bisschen unscharf geworden, sorry. Gar nicht so einfach, mit Regenschirm in der Hand Handyfotos zu machen 😀

An die Arbeit!

Wieder zurück, arbeite ich noch eine Runde in Lightroom. Wir hatten am Freitag von der Firma aus Weihnachtsfeier und da ich deswegen ohnehin die Kamera mit dabei hatte (und alle schick angezogen waren), nutzten verschiedene Abteilungen tagsüber zudem die Gelegenheit für Teamfotos.
Die ganzen Bilder bearbeite ich jetzt noch von zu Hause aus und schicke sie dann los.

#pmdd25 – Picture my Day-Day

Aus diesem Grund verlasse ich das Haus heute später als sonst und mache mich mit dem Auto auf den Weg zum Bahnhof

#pmdd25 – Picture my Day-Day

… wo ich eine halbe Stunde später im Parkhaus ankomme.

#pmdd25 – Picture my Day-Day

In der Bahn lese ich (Sebastian Fitzek – “Das Kind”).

#pmdd25 – Picture my Day-Day

Angekommen im Büro, bereite ich vormittags zwei Meetings vor…

#pmdd25 – Picture my Day-Day

… arbeite an unserer Intranet-Teamseite in SharePoint, für die ich verantwortlich bin…

#pmdd25 – Picture my Day-Day

… und recherchiere ein bisschen. Seit ein paar Wochen habe ich innerhalb der Firma einen neuen Job – auch wenn ich schon seit mehreren Monaten lange nicht mehr nur entwickelt habe, bin ich jetzt offiziell Business Analyst. \o/

#pmdd25 – Picture my Day-Day

(Falls es jemanden interessiert – den Artikel vom Foto gibt’s übrigens hier).

Den Nachmittag verbringe ich größtenteils in Meetings und Calls. Das ist nämlich die Crux daran, eng mit den Kollegen in den USA zusammenzuarbeiten: die Zeitverschiebung, dank der sich alles zwischen 16 und 18 Uhr knubbelt.

pmdd25-kalender

Ein doofes Aufzug-Selfie auf dem Weg von einem Meetingraum zum anderen:

#pmdd25 – Picture my Day-Day

… und dann ist irgendwann Feierabend!
Ich laufe also wieder die rund 10 Minuten bis zum Hauptbahnhof

#pmdd25 – Picture my Day-Day

… wo ich schnell auch noch einen Schnappschuss vom Kölner Dom aufnehme und mir dabei vorkomme wie ein Tourist. Während ich auf die Bahn warte, spiele ich ein bisschen mit der App Pixlr-o-matic herum und poste dann ein unglaublich kitschiges Foto auf Instagram – übrigens das einzige vom #pmdd25. 😉

https://www.instagram.com/p/BcVC4SoliIh/

Auf in den Feierabend

In der Bahn vertreibe ich mir die gute halbe Stunde Fahrt wieder mit Lesen.
Kaum dass ich mit dem Auto das Parkhaus verlassen habe, stehe ich mal wieder am Bahnübergang vor einer geschlossenen Schranke…

#pmdd25 – Picture my Day-Day

… und am Ende ist es dann schon nach halb acht, als ich endlich daheim bin.

#pmdd25 – Picture my Day-Day

Da der Beste und ich beide müde sind und keine Lust haben, sonderlich aufwändig zu kochen, gibt es Miracoli und eine Folge Breaking Bad. Mittlerweile sind wir wieder in der 5. Staffel angekommen, wir gucken das ja zum zweiten Mal.

#pmdd25 – Picture my Day-Day

Im Anschluss daran gehe ich erst mit Nala raus…

#pmdd25 – Picture my Day-Day

… dann sieht sich der Beste noch ein Fußballspiel an und der Hund darf mitgucken. :o)

#pmdd25 – Picture my Day-Day

Ich gehe derweil aber schon mal ins Bett und lese noch eine Runde.

#pmdd25 – Picture my Day-Day

Gegen 22 Uhr knipse ich schließlich das Licht aus… das war es von meinem #pmdd25. 😉

Die Liste mit allen 30 Teilnehmern findest du hier – oder hast du vielleicht sowieso selber mitgemacht?

Zu diesen Themen gibt’s noch mehr Artikel:

#pmdd25 – Das war mein “Picture my Day”-Day

6. Dezember 2017 Leben