Seltsam, im Nebel zu wandern.

Seltsam, im Nebel zu wandern!
Einsam ist jeder Busch und Stein,
Kein Baum sieht den andern,
Jeder ist allein.

Voll von Freunden war mir die Welt,
Als noch mein Leben licht war;
Nun, da der Nebel fällt,
Ist keiner mehr sichtbar.

Wahrlich, keiner ist weise,
Der nicht das Dunkel kennt,
Das unentrinnbar und leise
Von allen ihn trennt.

Seltsam, im Nebel zu wandern!
Leben ist Einsamsein.
Kein Mensch kennt den andern,
Jeder ist allein.

Hermann Hesse

Winternebel

Am Sonntag waren der Beste und ich bei meinen Eltern. Das Dorf ist auf einer Anhöhe gelegen, und als wir am frühen Abend die Heimfahrt antraten, stieg gerade der Nebel aus dem Tal auf.

Winternebel

Innerhalb von Minuten kam er über die Felder gekrochen und verschluckte alle Zäune, alle Bäume im Grau.

I take the lone road

Man meinte fast, jeden Moment den Klang der Hörner aus dem Dreizehnten Krieger zu vernehmen.

Im Nebel

Im Nebel

2 Kommentare

  1. Heidi Schlechtriem sagt:

    Könnte von Papa sein!! Gefällt mir sehr gut!l Liebe Anne ich wünsche Dir ein gesundes glückliches Jahr 2014.Dass nach jeder Nebelwand die Sonne in Dein Herz scheint und Du mit Deinen Lieben ,dem Besten ,Nala und Kater?. immer ein friedvolles zu Hause hast. Alles Liebe Deine Schwester Heidi die momentan auch im Nebel steht.

  2. Chrissy sagt:

    Ich mag es, wenn man die Strahlen durch die Wolken durchbrechen sieht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich über jeden ehrlichen Kommentar und gebe mein Bestes, alle Kommentare zeitnah zu beantworten!

Ein Hinweis an die Spam-Fraktion: Ich überprüfe die Kommentare vor dem Freischalten. Wer etwa scheinheilig fragt, ob wir einen Malerbetrieb empfehlen können, nur um selber einen ebensolchen als Link anzugeben - der kann sich seine Mühe sparen.