Wer hat an der Uhr gedreht…?

16 Kommentare

Heute Nacht ist es mal wieder soweit: die Zeitumstellung steht an!

Wie war das denn noch gleich… vor oder zurück?

Lasst uns eine Runde Bullshit-Bingo spielen… denn irgendwer fragt doch immer, ob die Uhren nun vor- oder zurückgestellt werden. 😉

Zurückgestellt werden sie heute Nacht. Um 3 Uhr früh springen die Uhren zurück auf 2 Uhr.

Am einfachsten kann ich mir die Zeitumstellung mit diesem simplen Spruch merken:

Im Frühjahr stellt man die Gartenmöbel vor’s Haus, im Herbst räumt man sie nach hinten.

(Wobei das bei uns gar nicht stimmt – bei uns stehen sie im Sommer hinter dem Haus, wo sich ja unsere Terrasse befindet, und im Herbst räumen wir sie in die Garage. Aber nun gut. 😀 )

Das hier ist auch ein netter Merksatz:

Spring forward, fall back.

Was ist denn „normal“?

Sommer- und Winterzeit sind ja nicht vom Himmel gefallen, eine der beiden Varianten wurde schließlich erst vor etwa hundert Jahren erfunden. Und welche war zuerst da? – Die Winterzeit, die daher auch Normalzeit genannt wird.

Dramatische Wolken

Wer hat denn zuerst an der Uhr gedreht?!

Sprich: wer hat’s erfunden? – Ausnahmsweise mal nicht die Schweizer. William Willett war’s. Der gab 1907 ein Buch heraus, in dem er eine entsprechende Anpassung der Sommerzeit vorschlug, um abendliche Beleuchtungskosten zu sparen.
Fun Fact: William Willett ist übrigens der Ur-Ur-Großvater von Coldplay-Frontsänger Chris Martin, sagt Wikipedia.

Ein paar Jahre zuvor hatte schon der berühmte Benjamin Franklin 1784 gefordert, dass die Pariser Bevölkerung im Sommer doch bitte früher aufstehen und früher zu Bett gehen solle, um nachts nicht so viel Energie für Beleuchtung verschwenden zu müssen. Na, was die Pariser davon hielten, kann man sich denken. 😉

In die Tat umgesetzt wurde die Zeitumstellung dann aber erst 1916 während des Ersten Weltkriegs. Verschiedene Länder probierten die Sommerzeit aus, schafften sie aber größtenteils bald wieder ab… um am Ende dann doch wieder mit ihr zu liebäugeln. Deutschland führte die Sommerzeit 1980 wieder ein. Seit 1996 ist die Sommerzeit EU-weit gleich geregelt.

Zeitumstellung - Winterzeit

Dafür oder dagegen?

Mir persönlich ist es relativ wurscht, ob es morgens eine Stunde früher hell wird oder abends eine Stunde länger hell bleibt. Im Winter gehe ich so oder so im Dunkeln aus dem Haus und komme im Dunkeln wieder, da hilft das auch nix. 😉

Nach ein bisschen Recherche scheint es allerdings kaum Vorteile für die Sommerzeit zu geben. Energie wird dadurch wohl gar nicht gespart und so überwiegen eigentlich die Nachteile. Die Zeitumstellung bedeutet nämlich einen gewissen Stress für den Biorhythmus… und das ist übrigens nicht nur für uns Menschen problematisch, sondern auch für Tiere. Der Berufsverkehr bringt Wildtiere plötzlich eine Stunde früher bzw. später durcheinander, Kühe warten irritiert auf das Melken und so weiter.

Sonnenuntergang mit Wolken

Differenz zwischen Deutschland und den USA

Abgesehen von den Nachteilen durch die Zeitumstellung selber kommt dann noch ein „hausgemachtes“ Problem hinzu, das wirklich unpraktisch ist: dass die Zeitumstellung weltweit an verschiedenen Terminen erfolgt.
Unsere Mitteleuropäische Sommerzeit beginnt immer am letzten Sonntag im März und endet am letzten Sonntag im Oktober. In den USA* beginnt die Sommerzeit allerdings am jeweils 2. Sonntag im März und endet am ersten Sonntag im November.
Sprich: im Frühjahr haben wir zwei Wochen Abweichung, im Herbst eine Woche.

*Nicht alle US-Bundesstaaten stellen die Zeit um… Arizona, Hawaii, Teile von Indiana, Puerto Rico, Guam, die Virgin Islands und American Samoa haben ganzjährig Winterzeit. Russland übrigens auch. 

Beruflich bedingt habe ich ja viel mit den USA zu tun, da unsere Firma einen großen Sitz in Chicago hat. Normalerweise liegen sieben Stunden Zeitverschiebung zwischen uns, was bedeutet: ein Call, der für mich um 16 Uhr beginnt, findet um 9 Uhr Ortszeit in Chicago statt. So weit, so gut.

Nun werden die Uhren hier in Deutschland ja am 29. Oktober umgestellt – aber in Chicago halt erst eine Woche später am 5. November. Und erfahrungsgemäß stürzt diese eine Woche Differenz die halbe Firma regelmäßig ins Chaos.
Ein internationales Meeting, das normalerweise um 16 Uhr / 9 Uhr stattfindet, muss dann also schon um 15 Uhr deutscher Zeit beginnen oder erst um 10 Uhr Ortszeit Chicago. Da kollidiert es natürlich mit anderen Meetings, die sonst um 15 Uhr bzw. 10 Uhr stattfinden und die daher verschoben werden wollen… und natürlich passiert es auch, dass man diese besondere Woche einfach nicht auf dem Schirm hat und sich dann wundert, wieso man denn alleine im Call hockt.

Zeitumstellung und Schichtdienst

Otto Normalbürger bekommt von der Zeitumstellung selber ja nicht allzu viel mit. Man freut sich einfach, jetzt eine Stunde länger feiern oder schlafen zu können (und jammert analog dazu über die verkürzte Nacht im Frühjahr – aber sonntags kann man ja in der Regel so oder so einfach ausschlafen).

Aber es gibt halt auch Menschen, die heute Nacht arbeiten müssen – etwa im Schichtdienst im Krankenhaus. Da wird der Nachtdienst dann plötzlich eine Stunde länger…
Dieses Jahr hat der Beste zum Glück während der Zeitumstellung keinen Nachtdienst. 🙂

Was haltet ihr von der Zeitumstellung?

Findet ihr die Sommerzeit sinnvoll oder überflüssig? Fällt euch die Umstellung leicht?

Und wann stellt ihr eure analogen Uhren um – lieber schon samstags, damit sie sonntags direkt richtig gehen, oder erst am Sonntag? Der Beste und ich debattieren da immer wieder über die bessere Lösung. 😉


Dieser Beitrag ist im Rahmen des Blogging Weekends  von meinbloggerforum.com entstanden – hier findest du die Beiträge der anderen Teilnehmer:

Die Ähnlichkeit in unseren Beitragstiteln war übrigens nicht abgesprochen. 😀

Anne Schwarz

Geschrieben von Anne Schwarz

Merry meet! Ich bin 31 Jahre alt und wohne mit meinem Mann, Hund und Katze in einem kleinen Dorf im Bergischen Land. Das ♥ schlägt für die Natur, die Fotografie & das Schreiben. Ich bin viel draußen unterwegs, baue unser eigenes Obst und Gemüse an und tobe mich gern kreativ aus - egal ob mit Papier oder Quellcode. » Magst du mehr erfahren?

16 Kommentare

  1. Hach, das leidige Thema.
    Bis vor einiger Zeit war es mir relativ wurscht, ob die Uhren umgestellt werden oder nicht. Wie du schon sagst, musste auch ich im Winter immer im dunklen aus dem Haus und kam auch meist erst im dunklen wieder. Da hat mir die Zeitumstellung auch nichts gebracht.
    Heute Nacht bin ich mal gespannt, wie der kleine Monsieur das verkraftet. Dem können wir schlecht erklären, dass es für ihn zwar 7 und somit seine Aufstehzeit ist, für uns aber erst 6 und wir gerne noch etwas schlummern würden… Da müssen wir wohl Stück für Stück die Zubettgehzeit verschieben, damit es morgens hoffentlich irgendwann wieder passt.
    Wegen mir könnte man die Zeitumstellung gerne abschaffen. Insbesondere wenn es eh kaum noch etwas bringt.

    Antworten

    • Achso, analoge Uhren stellen wir zum größtenteil schon am Samstag Abend um. Ich weiß am nächsten Morgen gerne, wie spät es wirklich ist. 😉
      Liebe Grüße

      Antworten

    • Oha, dann drücke ich euch mal die Daumen, dass ihr morgen früh nicht in aller Herrgottsfrühe geweckt werdet…

      Antworten

  2. Ein wirklich schöner Post!

    So richtig bewusst waren mir die Probleme damit, dass nicht alle Länder (gleichzeitig) umstellen, noch gar nicht. Ich hatte nur mit den Tieren schon seit Jahren Mitleid… Die können ja auch nicht verstehen, warum alles plötzlich früher oder später erfolgt.

    Ich war heute übrigens voll neben der Spur und dachte, wir hätten schon Winterzeit, weil ich so ausgeschlafen bin :D. Aber scheinbar gehen noch alle Uhren auf Sommerzeit und es liegt wohl nur an der Aufregung, dass ich mich so fit fühle.

    Liebe Grüße

    Antworten

  3. Hm, ich bin ja ein Fan der Sommerzeit und hätte sie gerne das ganze Jahr über. Ich liebe es, wenn es Abends so lang wie möglich hell ist. Leider wird das wohl auch nicht passieren, wenn die Zeitumstellung mal abgeschafft wird. Wenn ich das richtig verstanden habe, bliebe dann wohl die Winterzeit. Neee.. dann lieber Zeitumstellung 🙂

    Antworten

    • Ich find auch, dass man im Zweifelsfall mehr davon hat, wenn es abends länger hell ist… aber ja, da die Winterzeit ja quasi die „echte“ Zeit ist, wäre es dann wohl die.

      Antworten

  4. Die Umstellung zur Sommerzeit hin ist ätzend – ich bin dann ein paar Tage lang total neben der Spur. Wäre also angenehmer für mich, wenn wir einfach bei einer Zeit bleiben würden – welche, ist mir dann aber egal.

    Wenns soweit ist, stelle ich die Uhren Sonntags um, mich irritieren sonst unterschiedliche Uhrzeiten im gleichen Raum. XD

    Antworten

  5. Pingback: Zeitumstellung: An der Uhr gedreht (Blogging Weekend) - Habutschu!

  6. Ich finde Zeitumstellung total out! …sie nützt einfach keinem so wirklich! Im Gegenteil! Ich bin definitiv dafür, dass sie abgeschafft wird! Ich habe auch im Schichtdienst gearbeitet und mich hat es nicht nur einmal erwischt …aber abgesehen von dieser einen „Überstunde“, Menschen werden krank davon, Tiere verwirrt und Terminkalender stehen Kopf… kein Nutzen erkennbar! Weg damit 😉

    Antworten

  7. Danke Anne! Ich vergesse ja regelmäßig, dass die Uhren umgestellt werden und bin durch deinen Beitrag erst darauf aufmerksam geworden, dass es heute mal wieder so weit war. 😀

    Ich leide mit den Kühen, die ja bekannterweise – wie viele andere Tiere ja auch – sehr unter der Zeitumstellung leiden. Bei mir dauert das meist eine Woche bis ich wieder irgendwie „normal“ durch die Gegend laufe – im Frühjahr ist es schlimmer, weil ja eine Stunde „fehlt“. Besonders weil mein Schlafrhythmus momentan eh nicht so pralle ist und ich mich heute morgen beim wachwerden schon gefreut habe, vor meinem Wecker um neun wach zu sein (ja, ich stelle mir wochenends einen Wecker :D) und dann ist es ja eigentlich schon zehn.

    Ich find dieses ganze Vor-und-Zurückstellen der Uhren super unsinnig. Es bringt Mensch und Tier durcheinander, hat Nachteile bei Schichtdiensten und internationaler Arbeit und kaum bis gar keine Vorteile für den Energieverbrauch. Von mir aus könnte man die Sommerzeit auch wieder abschaffen.

    Liebe Grüße
    Lara

    P.S. Ich stelle die Uhren immer dann um, wenn ich merke, dass die am PC / Handy und die analogen Uhren nicht gleich sind und dann merke, dass ich die Zeitumstellung mal wieder vergessen habe. 😀

    Antworten

    • Oh, dann bin ich ja froh, dass du den Beitrag noch rechtzeitig gesehen hast. 😀
      Und ich drücke dir die Daumen, dass es deinen Schlafrhythmus jetzt nicht endgültig zersemmelt hat… meiner ist grad auch ziemlich weird, weil ich krankgeschrieben bin und fast immer tagsüber zwischendurch schlafe, dafür dann aber morgens gegen 3 wach werde.

      Antworten

  8. Pingback: Zeitumstellung - Sommerzeit, Winterzeit - Ticken wir richtig? - so-gedacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.