Eine Geburtstagskarte mit den Barnyard Babies

2 Kommentare
Geburtstagskarte mit Stampin' Up! - Barnyard Babies

Neulich brauchte ich eine Karte für einen Kindergeburtstag. Etwas Buntes sollte es also sein, gerne mit Tieren – und somit die perfekte Gelegenheit, mal wieder das Stempelset Barnyard Babies einzusetzen. 🙂 Vor einiger Zeit habe ich ja schon mal eine Karte mit dem Kuhstempel gezeigt.

Die Holzoptik im Hintergrund ist ein Stück Tapete. 🙂 Im Baumarkt kann man sich von den meisten Tapeten ein Muster abreißen, und zum Wegwerfen finde ich sie viel zu schade.

Tipp: bring einfach eine hübsche Tapete auf einer Spanplatte auf, und du hast im Handumdrehen einen tollen Fotohintergrund gebastelt. 🙂

Für die Karte selber habe ich Karton im Farbton Wassermelone verwendet, bestempelt wurde ein Stück Flüsterweiß.

Geburtstagskarte mit Stampin' Up! - Barnyard Babies

Melone, Flüsterweiß, Tapete

Mit dem Stempelkissen Savanne habe ich das Pony, das Schweinchen und die Ente übereinander gestempelt.

Geburtstagskarte mit Stampin' Up! - Barnyard Babies

Verwendetes Stempelset: „Barnyard Babies“ von Stampin‘ Up!, gestempelt im Farbton Savanne

Mit dem Eckenabrunder, der seit Jahren treu seine Dienste hat, habe ich anschließend die oberen Ecken des Kartons – nun ja – abgerundet. 😉

Geburtstagskarte mit Stampin' Up! - Barnyard Babies

Coloriert wurde mit Copics:

Geburtstagskarte mit Stampin' Up! - Barnyard Babies

Mit Hilfe der Big Shot und einem Thinlit aus dem Set Circle Card habe ich das Banner im Farbton Osterglocke gestanzt und anschließend in Wassermelone bestempelt. Osterglocke greift hierbei die Farbe der Ente nochmal auf.

Geburtstagskarte mit Stampin' Up! - Barnyard Babies

Als nächstes habe ich einen 2,5cm hohen und 10,5cm breiten Streifen Wassermelone zurechtgeschnitten und bin ans Zusammenkleben der einzelnen Elemente gegangen.

Unter dem Banner habe ich dabei zwei Streifen Dekoband mit einem Stück Fotokleber angebracht- ich weiß leider nicht mehr, wo ich das Band mal gekauft habe.

Geburtstagskarte mit Stampin' Up! - Barnyard Babies

Ich liebe diese Fotoklebedinger! 😀

Geburtstagskarte mit Stampin' Up! - Barnyard Babies

Sowohl den Querstreifen, als auch das Banner habe ich mit Dimensionals befestigt, um der Karte etwas mehr Plastizität zu verleihen.

Geburtstagskarte mit Stampin' Up! - Barnyard Babies
Fertig! 🙂

Geburtstagskarte mit Stampin' Up! - Barnyard Babies

Neben den Tierchen, die einfach zu süß gucken, mag ich an dieser Karte vor allem die Haptik der Tapete – die Maserung ist leicht geprägt, sodass sich das Papier fast wie richtiges Holz anfühlt.

Hast du schon mal Tapete zum Basteln verwendet?

[subestellen][/subestellen]

Dieser Beitrag wurde bereits 2mal kommentiert - was denkst du? Hau in die Tasten! 🙂

Anne Schwarz

Geschrieben von Anne Schwarz

Merry meet! Ich bin 31 Jahre alt und wohne mit meinem Mann, Hund und Katze in einem kleinen Dorf im Bergischen Land. Das ♥ schlägt für die Natur, die Fotografie & das Schreiben. Ich bin viel draußen unterwegs, baue unser eigenes Obst und Gemüse an und tobe mich gern kreativ aus - egal ob mit Papier oder Quellcode. » Magst du mehr erfahren?

2 Kommentare

  1. Tapete! Danke für die Erinnerung – davon will ich mir in näherer Zukunft auch mal etwas zulegen, um sie als Fotohintergrund nutzen zu können.

    Deine Karte ist mal wieder zauberhaft… und diese Stempel sind einfach grandios. Solche will ich auch haben 🙂

    Liebe Grüße

    Antworten

    • Jaah, ich hab auch verschiedene Spanplatten mit Tapete beklebt, um sie als Fotohintergrund zu nutzen. 🙂 DC-Fix-Folie geht dafür auch ganz gut, und sie bietet Tapete gegenüber den Vorteil, dass man sie abwischen kann (gerade bei der Foodfotografie kleckert ja gerne mal was… zumindest bei mir, ich bin so ein Matschekind 😀 ).

      Liebe Grüße
      Anne

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich über jeden ehrlichen Kommentar und gebe mein Bestes, alle Kommentare zeitnah zu beantworten!
Ein Hinweis an die Spam-Fraktion: Ich überprüfe die Kommentare vor dem Freischalten. Wer etwa scheinheilig fragt, ob wir einen Malerbetrieb empfehlen können, nur um selber einen ebensolchen als Link anzugeben - der kann sich seine Mühe sparen.