Geburtstagskarte „Hurra“

7 Kommentare

Wer sagt denn, dass auf Geburtstagskarten immer nur „Herzlichen Glückwunsch“ & Co. stehen müssen? Ein „Hurra“ passt auch und ist mal was anderes. 😉

Wie immer habe ich eine Anleitung für dich zum selber Basteln:

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Nachbasteln

Als Ausgangsbasis habe ich Karton in der Farbe Osterglocke verwendet und zurechtgeschnitten:
20 x 15cm groß, an der Längsseite gefalzt, sodass die Karte letztlich das Format 10 x 15cm hat.

Mit Hilfe einer Schablone und einem Fingerstempel habe ich auf die Vorderseite dann weiße Tupfen gestempelt – nur ganz dezent, um den Hintergrund etwas aufzulockern.

Geburtstagskarte "Hurra" - Stampin Up!

Tipp: Damit die Schablone nicht verrutscht, kannst du sie mit Masking Tape am Karton befestigen.

Als nächstes habe ich mir einen Bogen im Farbton Wassermelone geschnappt – ich liebe dieses Pink! 🙂
Daraus habe ich den „Hurra“-Schriftzug (aus dem Thinlits-Set Grußworte) und die Blüte ausgestanzt sowie mir einen 5cm breiten und 15cm langen Streifen zurechtgeschnitten.

Geburtstagskarte "Hurra" - Stampin Up!

Einer der Vorteile, wenn man mit den zugegebenermaßen ziemlich teuren Materialien von Stampin Up! arbeitet: die Farben sind aufeinander abgestimmt.
Daher passt das Gelb der Karte genau zu dem Gelb des schmaleren Streifens mit der weißen Schrift. Selbiger stammt aus dem Designerpapier-Set Signalfarben, ich habe ihn mir auf 4 x 15cm zugeschnitten.

Den schmalen gelben Streifen habe ich dann mittig auf dem pinken Streifen befestigt und den wiederum auf der Karte selber.
Anschließend habe ich die Blüte und den Schriftzug aufgeklebt und – auf wundersame Weise sogar, ohne alles mit Kleber vollzumatschen 😀 – auch ein Stück weiße Kordel. Ich mag es, verschiedene Materialien zu mixen, das lockert die Karte auf. 🙂

Geburtstagskarte "Hurra" - Stampin Up!

Als Highlight habe ich die Blüte in der Mitte mit einem Brad versehen. Die funktionieren ja genau so wie diese Klammerdinger, mit denen man Versandtaschen verschließt – auf der Rückseite haben sie zwei Beinchen, die einfach umgebogen werden. Dafür habe ich in die Karte also ein kleines Loch gebohrt und den Brad hindurchgesteckt. Es darf ja auch mal ohne Kleber gehen, ne?

Geburtstagskarte "Hurra" - Stampin Up!

Zu guter Letzt kamen dann noch ein paar Strasssteinchen dazu und fertig ist die Laube Karte. 🙂

Geburtstagskarte "Hurra" - Stampin Up!

[subestellen]

Dieser Beitrag wurde bereits 7mal kommentiert - was denkst du? Hau in die Tasten! 🙂

Anne Schwarz

Geschrieben von Anne Schwarz

Merry meet! Ich bin 31 Jahre alt und wohne mit meinem Mann, Hund und Katze in einem kleinen Dorf im Bergischen Land. Das ♥ schlägt für die Natur, die Fotografie & das Schreiben. Ich bin viel draußen unterwegs, baue unser eigenes Obst und Gemüse an und tobe mich gern kreativ aus - egal ob mit Papier oder Quellcode. » Magst du mehr erfahren?

7 Kommentare

  1. Sieht wirklich sehr toll aus deine gebastelte Karte.
    Davon werde ich mir sicherlich mal ein paar Tipps abgucken.

    Liebe Grüße
    Eva

    Antworten

    • Bedankst! 🙂
      Hehe, neulich habe ich „Happy Birthday“ als einzelne Buchstaben ausgestanzt, heidernei… „herzlichen Glückwunsch“ wäre noch umständlicher gewesen. 😀

      Antworten

  2. Die ist ja fast zu schön zum Verschenken, ob ich das so edel hinbekommen würde, hmm. Wie lange hast du für die Karte gebraucht?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich über jeden ehrlichen Kommentar und gebe mein Bestes, alle Kommentare zeitnah zu beantworten!
Ein Hinweis an die Spam-Fraktion: Ich überprüfe die Kommentare vor dem Freischalten. Wer etwa scheinheilig fragt, ob wir einen Malerbetrieb empfehlen können, nur um selber einen ebensolchen als Link anzugeben - der kann sich seine Mühe sparen.