Eine Geburtstagskarte mit Luftballon

7 Kommentare
Geburtstagskarte mit Luftballon - Stampin' Up!

Vor einigen Wochen hat mir meine Mom (hallo Mama!) einige Produkte von Stampin‘ Up! zum Geburtstag geschenkt, die ich mir gewünscht hatte. Unter anderem Papier, Masking Tape und Stanzen aus der farbenfrohen Serie Meine Party, die mit ihren knallbunten Farben auch wunderbar zum Frühling passt.

Als erstes ist damit eine Geburtstagskarte entstanden, auf der als Highlight ein Luftballon klebt schwebt. 🙂

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Nachbasteln

Als Ausgangsbasis habe ich eine einfache weiße Klappkarte im Format 10 x 15cm genommen.
Für die Vorderseite habe ich einen ebenfalls 10 x 15cm großen Bogen aus einem der Designerpapiere aus dem Set Meine Party zurechtgeschnitten und aufgeklebt:

Weiße Klappkarte und Designerpapier aus dem Set "Meine Party", 10x15cm

Weiße Klappkarte und Designerpapier aus dem Set „Meine Party“, 10 x 15cm

Das Schöne an den Produkten von SU! ist ja, dass die Farben aufeinander abgestimmt sind.
Daher habe ich als nächstes einen 4,5cm breiten und 15cm hohen Streifen in der Farbe Wassermelone zurechtgeschnitten, der farblich genau den pinkfarbenen Punkten vom Hintergrund entspricht.
Auf ihn habe ich mittig wiederum einen Streifen Designerpapier gesetzt, der etwas schmaler ist als der pinkfarbene Streifen (3,5 x 15cm). Auch hier wieder – passendes Gelb, passendes Pink:

Streifen im Farbton "Wassermelone": 4,5 x 15cm, Designerpapier-Streifen: 3,5 x 15cm

Streifen im Farbton „Wassermelone“: 4,5 x 15cm, Designerpapier-Streifen: 3,5 x 15cm

Mit Hilfe der Big Shot sowie der Banner-Thinlits von Sizzix habe ich dann zwei unterschiedlich große Banner ausgestanzt: das große Banner im Farbton Wassermelone, das kleinere in Curry-Gelb (das gleiche Gelb wie… du weißt schon 😀 ).

Auf das gelbe Banner habe ich dann den Schriftzug „Alles Liebe“ gestempelt, wieder in der Farbe Wassermelone.
Dieses Stempelset namens Paarweise kann man übrigens nicht regulär kaufen, ich habe es ihm Rahmen der diesjährigen Sale-A-Bration erstanden.

Stempel aus dem Set "Paarweise", gestempelt in Wassermelone auf Curry-Gelb

Stempel aus dem Set „Paarweise“, gestempelt in Wassermelone auf Curry-Gelb

Einmal zusammenkleben…

Zum Zusammenkleben habe ich einfache Fotoklebesticker verwendet

Zum Zusammenkleben habe ich einfache Fotoklebesticker verwendet

So weit, so gut.

Jetzt kommt der Luftballon. 🙂 Den habe ich mit der Handstanze Luftballons aus dem curry-gelben Karton ausgestanzt und mit zwei Dimensionals aufgeklebt.

Für die Schnur habe ich eine türkis-weiß gestreifte Kordel verwendet.
Wie aber klebt man so eine Kordel bloß auf, ohne die halbe Karte mit Klebstoff vollzumatschen? (Vor allem, wenn man so ein Schmierfink ist wie ich…) – Mini Glue Dots. Die Dinger habe ich hier zum ersten Mal ausprobiert und bin restlos begeistert. Es sind durchsichtige kleine Klebepunkte, von der Konsistenz her so ähnlich wie der halb eingetrocknete Rand oben auf dem Flüssigkleber. Mit den Fingern kann man die zu kleinen Würschteln rollen und dadurch so schmal machen, dass sie unter der Kordel verschwinden. Und erstaunlicherweise halten sie sogar. 🙂

Dank Dimensionals und Mini Glue Dots schwebt der Ballon auf der Karte

Dank Dimensionals und Mini Glue Dots schwebt der Ballon auf der Karte

Viel Spaß beim Nachbasteln! 🙂

Geburtstagskarte mit Luftballon - Stampin' Up!

[subestellen]

Dieser Beitrag wurde bereits 7mal kommentiert - was denkst du? Hau in die Tasten! 🙂

Anne Schwarz

Geschrieben von Anne Schwarz

Merry meet! Ich bin 31 Jahre alt und wohne mit meinem Mann, Hund und Katze in einem kleinen Dorf im Bergischen Land. Das ♥ schlägt für die Natur, die Fotografie & das Schreiben. Ich bin viel draußen unterwegs, baue unser eigenes Obst und Gemüse an und tobe mich gern kreativ aus - egal ob mit Papier oder Quellcode. » Magst du mehr erfahren?

7 Kommentare

  1. Dann will ich mal mein erstes Kommentar auf deinem neuen Blog hinterlassen!
    Und dieser erste Kommentar muss wohl ein riesiges Lob sein: 1. Sieht dein Blog richtig gut aus und 2. ist die Karte einfach genial. Gerade der Luftballon hat mich doch in deinen Bann gezogen – aber jetzt weiß ich ja, wie ich selbst so eine Kordel ankleben könnte 😉 Danke!
    Liebe Grüße

    Antworten

      • Danke für den Kommentar! Dass es auch grausame Tierparks und gute Zoos gibt, hatte ich gar nicht so auf dem Schirm… das liegt wohl daran, dass ich ja noch nicht allzuviele Zoos und Tierparks besucht habe… danke fürs Augen öffnen!

        Dennoch finde ich, dass es bei heimischen Tieren einfacher ist, eine artgerechte Haltung zu ermöglichen – und dann sollte man das als Tierpark auch tun… Zoos haben es da meiner Meinung nach schwerer.

        Schön zu hören, dass ich nicht die einzige bin, die sich noch gern auf Kinderspielgeräten austobt. Manchmal muss das einfach sein – und wenn es nur ein paar Sekunden sind.

        Liebe Grüße

        Antworten

        • Ja, das stimmt schon – so einen Tiger setzt man ja nicht einfach in den örtlichen Wald und fertig.

          Und hej, wir sollten alle mehr schaukeln. 😉

          Antworten

  2. Die Gluedots sind genial. Ich hab‘ vor ewiger Zeit eher zufällig entdeckt, dass die sich rollen lassen und nutze sie seitdem fast nur noch so. 😀
    Was auch noch ganz gut geht: Flüssigkleber in seeehr kleinen Punkten aufbringen. Oder bisschen Kleber auf die Finger und die Schnur damit leicht einschmieren; hat je nach Kleber den Vorteil, dass Schwung und Schnörkel von so einer Luftballonschnur einfacher modelliert werden können – und es klebt. Man sollte halt nix gegen klebrige Finger haben. XD
    Ich mag die Karte übrigens, die Farbkombi gefällt mir sehr gut – habe beide Farben hier liegen, aber kombiniert hab ich sie noch nie..

    Antworten

    • Gnihi, das mit dem Flüssigkleber lass ich mal lieber… ich hab schon so oft eine Karte verhunzt, weil aus mysteriösen Gründen am Ende plötzlich Kleberflecken drauf waren. 😐

      Antworten

  3. Pingback: Throwback Thursday April | vom Landleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich über jeden ehrlichen Kommentar und gebe mein Bestes, alle Kommentare zeitnah zu beantworten!
Ein Hinweis an die Spam-Fraktion: Ich überprüfe die Kommentare vor dem Freischalten. Wer etwa scheinheilig fragt, ob wir einen Malerbetrieb empfehlen können, nur um selber einen ebensolchen als Link anzugeben - der kann sich seine Mühe sparen.