Merci in einer kleinen Schachtel

Als wir vor zwei Wochen in Zeeland waren, versorgten die Nachbarn netterweise unser Katzentier.
Dafür hatte ich ein kleines Dankeschön gebastelt – eine jener Merci-Boxen, die ich jetzt schon ein paar Mal verschenkt habe und die immer etwas hermachen. 🙂
In einer kleinen Schachtel, die man aufklappen kann, befinden sich vier Merci-Schokolädchen.

Leider sind die Fotos von der fertigen Schachtel diesmal nicht sonderlich doll geworden, weil ich sie auf die Schnelle morgens vor der Abfahrt bei funzeligem Licht geknipst hatte… naja, es geht ja ums Prinzip. 😉 Ich habe noch ein paar Fotos von einer vor einiger Zeit gebastelten Schachtel dazugepackt.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Nachbasteln

Die Idee und Anleitung habe ich bei Stempel-Biene gefunden.

Legt man vier Merci-Schokoladen nebeneinander, so ergeben sie ein Quadrat der Größe 8x8cm. In der Höhe benötigen sie ungefähr 1cm Platz.
Diese geraden Werte machen das Zurechtschneiden und -falzen recht einfach. 😉

In der Länge brauchst du dreimal die 8x8cm-Fläche (Rückseite, Vorderseite, Deckel), dazwischen zweimal 1cm für die beiden Kanten zwischen Vorder- und Rückseite.
Demzufolge kommst du mit einem DIN A4-Bogen locker hin.
An den Seiten will ebenfalls je 1cm dazugegeben werden, außer beim Deckel.

Das sieht dann so aus:

selbstgebastelte Merci-Schachtel

Bevor es jetzt ans Zusammenkleben geht, solltest du dir überlegen, ob du eventuell irgendwo etwas ausstanzen möchtest.
Ich habe hier ein kleines “Sichtfensterchen” in die Oberseite gestanzt:

selbstgebastelte Merci-Schachtel

Hier kannst du natürlich mit verschiedenen Formen spielen. Bei dieser Box hatte ich das Sichtfensterchen in Form einer Blüte ausgestanzt, die ich dann später auf dem Deckel aufgeklebt habe:

selbstgebastelte Merci-Schachtel

Zum Kleben von Schachteln greife ich zu doppelseitigem Klebeband, das hält sehr zuverlässig (und matscht nicht!).
Allerdings solltest du darauf achten, die Klebestreifen wirklich möglichst bis zum Rand aufzukleben. Andernfalls passiert es schnell, dass der Karton hier unschön absteht (wie du auf einem Foto weiter unten siehst…).

Deine fertige Box kannst du nun noch nach Herzenslust dekorieren.
In diesem Fall habe ich mich für ein Stück Masking Tape entschieden sowie für zwei Stanzteile:

Der Schriftzug “Danke” stammt aus dem Thinlits-Set Grußworte von Stampin Up!.

Aus einem Stück weißen Karton habe ich als nächstes einen Kreis ausgestanzt, das Kätzchen im Farbton Savanne aufgestempelt und anschließend mit Copics coloriert. Den Stempel hatte ich übrigens mal in der Spielzeugabteilung im Kaufhaus gefunden, das war ein ganzes Set mit rund 20 Katzenstempeln für kleines Geld. ^^
Aufgeklebt habe ich den Kreis anschließend mit Dimensionals.

Damit der Deckel ordentlich schließt, habe ich einen kleinen Magneten verwendet:

selbstgebastelte Merci-Schachtel

(Das meinte ich mit “abstehenden Kanten”, wenn man unsauber geklebt hat… 🙂 ).

Wie du siehst, kannst du die Schachteln ganz unterschiedlich gestalten – im Deckel ist zum Beispiel auch noch Platz für einen kleinen Text. 🙂

Dieser Beitrag wurde bereits 2mal kommentiert - was denkst du?

Lies weiter :

11

#12xkreativ im Mai: Schlag auf Schlag

Im Mai habe ich Kränze selber gebunden, DIY-Pflanzenstecker mit Schlagbuchstaben gebastelt, ein Geldgeschenk kreativ verpackt und zwei Karten gewerkelt:

8

{Weihnachtswerkeln} Festlich gedeckter Tisch

Noch gut anderthalb Wochen, dann ist es soweit: der 24. Dezember. 🙂 Sofern das Wetter mitspielt, werde ich nach einem halben Tag in der Firma traditionsgemäß zu meinen Eltern fahren und dort Heiligabend sowie den ersten Weihnachtsfeiertag verbringen. Nala kommt natürlich mit, aber der Beste muss leider arbeiten. 🙁 An Heiligabend und den Weihnachtsfeiertagen wird […]

Geburtstagskarte mit Stampin' Up! - Barnyard Babies
2

Eine Geburtstagskarte mit den Barnyard Babies

Neulich brauchte ich eine Karte für einen Kindergeburtstag. Etwas Buntes sollte es also sein, gerne mit Tieren – und somit die perfekte Gelegenheit, mal wieder das Stempelset Barnyard Babies einzusetzen. 🙂 Vor einiger Zeit habe ich ja schon mal eine Karte mit dem Kuhstempel gezeigt. Die Holzoptik im Hintergrund ist ein Stück Tapete. 🙂 Im […]

2 Kommentare

  1. Niedlich! <3
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei Verpackungen – und auch bei Kartenteilen, auf denen "Spannung" herrscht – doppelseitiges Klebeband besser hält als normaler Kleber. oô Woran es liegt, weiß ich nicht.
    Dein Sichtfensterchen find ich sehr cool, schöne Idee. 🙂

  2. […] An Weihnachten braucht man nicht nur Geschenke für seine Lieben, sondern auch für die Lieblingsnachbarin, die einem immer die Pakete entgegen nimmt, den Lieblingsnachbar, der einem auch mal die Straße mitkehrt und andere liebe Menschen, denen man gerne mal ein „Danke“ oder „Merci“ sagen möchte. Wie man dies ein bisschen stilvoller machen kann, als einfach die Merci-Schachtel abzugeben, seht ihr bei Neontrauma. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich über jeden ehrlichen Kommentar und gebe mein Bestes, alle Kommentare zeitnah zu beantworten!

Ein Hinweis an die Spam-Fraktion: Ich überprüfe die Kommentare vor dem Freischalten. Wer etwa scheinheilig fragt, ob wir einen Malerbetrieb empfehlen können, nur um selber einen ebensolchen als Link anzugeben - der kann sich seine Mühe sparen.