Stempeln im Bullet Journal: welches Stempelkissen?

Stempeln im Bullet Journal - welches Stempelkissen?

Einige hübsche Bildchen oder eine schick geletterte Überschrift machen im Bullet Journal ordentlich was her! Du kannst damit eine langweilige Seite aufpeppen oder auch ein Thema illustrieren. Pinterest & Co. sind voll von so toll gestalteten Bullet Journals.

Aber mal unter uns: was ist, wenn du halt kein Zeichenprofi bist oder schlicht und ergreifend keine Zeit hast, um stundenlang dein Bullet Journal zu dekorieren? – Es gibt da eine super Lösung: Stempel!

Mit Stempeln kannst du dein Bullet Journal in nullkommanix aufpeppen. Es gibt alle möglichen Motive als Stempel – Pflanzen, Schriftzüge, Tiere, Banner, Icons, … was das Herz begehrt!

Du kannst die Motive einfarbig oder bunt stempeln und natürlich auch ausmalen. Mir persönlich gefallen schwarz gestempelte Outlines am besten, die ich dann mit Finelinern coloriere.

Probleme beim Stempeln im Bullet Journal

Einen kleinen Haken hat die Sache: du brauchst das richtige Stempelkissen bzw. die richtige Stempeltinte, damit es ordentlich wird.

#1 Das Motiv scheint durch

Die größte Herausforderung beim Stempeln im Bullet Journal ist das Durchscheinen bzw. Durchbluten. Viele Stempeltinten sind nämlich so intensiv, dass sie auch auf der Rückseite noch überdeutlich zu sehen sind. Das ist natürlich blöd, weil sie diese dadurch komplett ruinieren können.

Tipp: Du kannst die Motive natürlich auch auf ein separates Blatt Papier stempeln, ausschneiden und anschließend in dein Bullet Journal einkleben. Das macht etwas mehr Mühe, drückt aber auf keinen Fall durch.

#2 Die Tinte verschmiert beim Ausmalen

Ein zweites wichtiges Kriterium ist, ob sich die gestempelten Motive anschließend gut colorieren lassen. Im Idealfall verschmiert die Stempteltinte nicht, auch wenn du mit Finelinern oder Filzstiften darüber malst.

Also: welches Stempelkissen eignet sich gut fürs Bullet Journaling?

Die Testkandidaten: 3 schwarze Stempelkissen

Ich habe drei verschiedene schwarze Stempelkissen in einem kleinen Test gegeneinander antreten lassen:

COLOP Stempelkissen Micro 1 schwarz, 50 x 90 mm
Preis: 2,50 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
Trodat 9052 Handstempelkissen, 110 x 70 mm, schwarz
Preis: 2,38 €
Sie sparen: 3,42 € (58%)
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Warum ausgerechnet diese drei? – Weil das halt die schwarzen Stempelkissen sind, die ich bereits vom Kartenbasteln her besitze. 😀

Getestet habe ich sie in einem Bullet Journal von Leuchtturm 1917. Das Motiv stammt aus dem Stempelset Hennah Elements von Altenew.

Das Stempelkissen von COLOP und das von Trodat sind beide recht günstig und kosten je um die 3€. Mit rund 15€ ist dasjenige von My Favorite Things der teuerste Kandidat.

Stempeln im Bullet Journal - welches Stempelkissen?

Der Test & das Testergebnis

Ich habe jeweils die Vorder- und Rückseite bestempelt. Auf der linken Seite siehst du das direkt gestempelte Motiv, rechts die durchscheinende Variante von der Rückseite.

1 Das COLOP Mikro 1 erzeugt die kräftigsten Outlines, die fast schon ein wenig unsauber wirken. Beim Kartenbasteln stört mich das bei den meisten Stempelmotiven nicht. Im Bullet Journal blutet die Tinte allerdings stark auf die andere Seite durch – ein klares No-Go!

Stempeln im Bullet Journal - welches Stempelkissen?

2 Mit dem Stempelkissen von Trodat arbeite ich beim Kartenbasteln sehr gerne, weil es angenehm klare Linien in einem tiefen Schwarz ergibt. Im Leuchtturm 1917 ist das Motiv auch auf der Rückseite leider recht deutlich zu sehen.

Stempeln im Bullet Journal - welches Stempelkissen?

3 Am wenigsten scheint die Tinte von My Favorite Things durch. Allerdings sehen die Outlines dafür auch etwas blasser aus. Tatsächlich benutze ich im Bullet Journal am liebsten dieses Stempelkissen, während ich es für Karten eher “lahm” finde.

Stempeln im Bullet Journal - welches Stempelkissen?

Hier nochmal alle Kandidaten im direkten Vergleich:

Stempeln im Bullet Journal - welches Stempelkissen?

Nach dem Stempeln habe ich die Blumen mit den Triplus-Finelinern von Staedtler* coloriert. Hier lassen sich alle drei Tinten vorbildlich übermalen, ohne zu verschmieren.

Stempeln im Bullet Journal

Fazit

Mein Favorit im Bullet Journal ist das Stempelkissen von My Favorite Things*, auch wenn es nicht perfekt ist.
Wenn mich das Durchscheinen gar zu sehr stört, pfusche ich einfach und klebe an dieser Stelle auf der Rückseite etwas ein. 😀

Stempeln im Bullet Journal

Natürlich gibt es da draußen noch viel mehr Stempelkissen!
Hast du eine Empfehlung für ein schwarzes Stempelkissen, bei dem die Motive im Bullet Journal gar nicht durchscheinen?

Dieser Beitrag wurde bereits 2mal kommentiert - was denkst du?

Lies weiter :

24

Weihnachtskarten basteln

Weihnachtskarten basteln macht jede Menge Spaß – hier zeige ich dir ein paar meiner diesjährigen Karten zur Inspiration!

8

Passepartout aus Geschenkpapier und Masking Tape

Wer kennt es nicht – man hat diverse Bilderrahmen im Schrank zu liegen, die aber dummerweise entweder die falsche Farbe haben oder auch noch die falsche Größe. So ging es mir auch und deswegen habe ich mir neulich Acrylfarbe, Geschenkpapier und Masking Tape geschnappt.

DIY: Oster-Karte mit Hase
5

Osterkarte mit Hase

Heute habe ich mal wieder eine Bastelanleitung für euch – für eine Osterkarte. 🙂 Die Idee kam mir, als ich anlässlich einer Wichtelaktion zu Ostern ein Paket geschnürt habe und meinem Wichtel natürlich auch ein paar Zeilen schreiben wollte. Warum nicht also auch die Karte österlich gestalten? Und was liegt da näher als irgendwas mit […]

2 Kommentare

  1. Hallo,

    das Geheimnis bei Stempelkissen liegt daran, dass Dye Ink immer durchblutet, weil es in das Papier einzieht. Chalk Ink bleibt auf dem Papier, deckt daher super und blutet nicht durch. Längere Trockenzeit als Dye Ink. Ich nutze die VersaMagic Kissen von Tsukineko und bin damit sehr zufrireden 🙂

    Viele Grüße
    Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich über jeden ehrlichen Kommentar und gebe mein Bestes, alle Kommentare zeitnah zu beantworten!

Ein Hinweis an die Spam-Fraktion: Ich überprüfe die Kommentare vor dem Freischalten. Wer etwa scheinheilig fragt, ob wir einen Malerbetrieb empfehlen können, nur um selber einen ebensolchen als Link anzugeben - der kann sich seine Mühe sparen.