Multiple Sklerose

2017 wurde bei mir Multiple Sklerose (MS) diagnostiziert. In der ersten Zeit riss mir diese Diagnose den Boden unter den Füßen weg. Nach und nach wurde es besser – auch, da ich zum Glück einen milden Verlauf habe. Hier schreibe ich über mein Leben mit der MS, um zu informieren und (Neu-)Betroffenen Mut zu machen, dass nicht immer der worst case eintreffen muss.

Neue Neurologin

6. November 2018|Leben|

Mein bisheriger Neurologe hat aufgehört und ich hatte den 1. Termin bei seiner Nachfolgerin. Warum mir danach zum Heulen zumute war: