Go Back Email Link
Rezept: Kichererbsen-Pfannkuchen mit Couscous-Salat

Kichererbsen-Pfannkuchen mit Couscous-Salat

Schnell gemachter mediterraner Genuss:
Vorbereitungszeit 20 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Für die Pfannkuchen

  • 250 g Kichererbsenmehl oder getrocknete Kichererbsen, wenn du sie selber mahlen kannst
  • 500 ml Sprudel
  • 3 Eier
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Zucker
  • Salz & Pfeffer

Für den Couscous-Salat

  • 150 g Couscous
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 200 g Cocktailtomaten
  • 4 EL Knoblauchöl alternativ dazu Olivenöl und 1-2 ausgepresste Knoblauchzehen
  • 4 EL Zitronensaft
  • ½ TL Kreuzkümmelpulver
  • 8-10 Blätter Koriander alternativ dazu Korianderpulver
  • Pfeffer

So geht's
 

  • Weil ich nur getrocknete Kichererbsen da hatte, habe ich mir das Mehl kurzerhand im Thermomix selber gemahlen: 30 Sekunden auf Stufe 9.
    Kichererbsenmehl mahlen
  • Verrühre alle Pfannkuchen-Zutaten zu einem glatten Teig und lass ihn 10 Minuten lang quellen.
  • Übergieße den Couscous mit 150ml heißem Wasser und lass ihn ebenfalls 10 Minuten lang quellen.
  • Schneide die Tomaten in der Mitte durch. Zupf die Blätter von der Petersilie und dem Koriander ab und hack sie klein.
  • Gib die Tomaten und Kräuter zusammen mit dem Knoblauchöl in den Couscous und schmecke den Salat mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Zitronensaft ab.
  • Erhitze eine beschichtete Pfanne mit etwas Öl und brate darin kleine Pfannkuchen. Wende sie nach etwa 2 Minuten.

Notizen

Wenn du anstelle eines Salats lieber eine warme Beilage hättest: lass im Couscous den Zitronensaft weg und erhitze ihn mitsamt Tomaten und Knoblauchöl. Die Kräuter gibst du am Ende vor dem Servieren hinzu.