Sprüche übers Landleben (nicht nur für Dorfkinder!)

Scheune in Eischeid

Mit dem Landleben ist es ja so eine Sache. Als Kinder kannten wir schlicht nichts anderes, als Heranwachsende fand man es mitunter furchtbar öde… und kaum war ich damals zum Studieren in die Stadt gezogen, wollte ich bloß noch zurück und bin heilfroh, seit einigen Jahren wieder auf dem Dorf zu wohnen.
Einmal Dorfkind, immer Dorfkind – Landleben ist halt eine Lebenseinstellung. 😀

Demzufolge gibt es auch eine ganze Reihe lustiger Sprüche übers Landleben, in denen natürlich gewisse Klischees bedient werden, aber immer auch ein Körnchen Wahrheit steckt. Ich habe sie dir hier einmal zusammengetragen.

Und falls du der Welt zeigen magst, dass du ein Dorfkind bist, gibt es natürlich auch reichlich Auswahl an entsprechend beschrifteten Produkten. 😃

Dorf ist… wenn du zum Nachbarn gehst, um dir ne Säge auszuleihen und nach 2 Stunden hackedicht zurück kommst ohne Säge!

Generell ist man auf dem Dorf hilfsbereit und borgt sich in der Nachbarschaft gerne Dinge aus. Aber wenn man sich dann schon mal sieht, muss man darauf natürlich auch erstmal einen trinken. Oder zwei. Oder drei… 🤪

Wo wir gerade beim Thema Ausleihen sind:

Dorfleben ist, wenn man sich beim Nachbarn problemlos drei Kettensägen ausleihen kann – aber angesehen wird wie ein Alien, wenn man nach einem HDMI-Kabel fragt.

Ganz so schlimm ist es hier zum Glück nicht, aber da haben wir damals beim Hausbau eine schöne Anekdote erlebt: der Beste war mit einigen Handwerkern im Rohbau zugange und bestellte netterweise Mittagessen für alle beim Pizzadienst. Einer der Handwerker entschied sich allerdings für ein Nudelgericht und wir hatten kein Besteck. Ergo fragte der Beste beim Nachbarn, ob er ihm eine Gabel leihen könne… und guckte etwas verdutzt aus der Wäsche, als dieser ihm eine Mistgabel rüberbrachte. 😀

Auf dem Land blinkt niemand. Wahrscheinlich, weil man sich eh kennt und weiß, wo der andere hinwill…

Okay, wir blinken – aber wenn ich mit Hund und Katze spazieren gehe, kenne ich tatsächlich rund 75% der mir begegnenden Autos. 😀 Ohne Auto funktioniert hier in Anbetracht der Entfernungen und Steigungen eh nicht viel.

Wer glaubt, der Überwachungsstaat sei eine Erfindung des digitalen Zeitalters, hat nie auf dem Dorf gelebt.

Klatsch und Tratsch sind das Twitter des Landlebens. 😉 Hier kennt man sich, hier beobachtet man sich. Was den schönen Nebeneffekt hat, dass man sich auch gegenseitig Bescheid sagt, wenn ein unbekannter Mensch über ein Grundstück tappt. Da haben Einbrecher wenig Chancen.

Und sollte hier doch mal jemand auf niederträchtige Gedanken kommen:

Leg dich nie mit einem Dorfkind an. Wir kennen Orte, wo dich niemand findet!

Dorfleben ist… wenn unterwegs ein umgestürzter Baum die Straße versperrt, und du deine Kettensäge aus dem Kofferraum holst.

Joa – hier packt man selber an. Weil’s sonst ewig dauert… und weil wir’s können. 😎

Original RAHMENLOS Deko Blechschild für Dorfkinder - Dorfleben ist…
Preis: 9,95 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Rückblickend betrachtet bin ich sehr dankbar, dass ich als Kind wahnsinnig viel draußen unterwegs war – mit den Nachbarskindern oder alleine auf eigene Faust, im Wald oder Garten, und nicht einfach vor irgendeiner Spielekonsole hockte.

Was Dorfkinder halt so tun:

Wir Dorfkinder…
machen unsere Hausaufgaben im Schulbus
können den Trecker schon vor unserer Einschulung fahren
sind gesund, weil wir auch schon mal den Dreck gefressen haben
haben schon ein Baumhaus gebaut
können uns stundenlang mit Insekten beschäftigen
verbringen Nächte auf dem Heuboden
wissen, dass Grasflecken unvermeidbar sind
freuen uns auf Schneefrei, weil der Bus nicht fährt
wissen, was „Ahornnasen“ sind
kennen unsere Nachbarn beim Vornamen
wissen, dass Hagebutten juckende Geheimwaffen sind
helfen uns gegenseitig
bekommen unser Bier auch ohne Flaschenöffner auf
können ein Lagerfeuer anzünden
grüßen uns auf der Straße
kennen den Ninja-Tritt, der Straßenlaternen ausknipst
wissen, dass der Garten ein hervorragender Zeltplatz ist
wissen, dass es heute noch regnet, wenn der Bauer Gülle ausfährt
treffen uns auf dem Spielplatz

Zugegebenermaßen – das mit den Straßenlaternen hab ich nicht drauf. Die sind hier nämlich ein rares Gut, erst recht zu meiner Kindheit. Aber den Rest können wohl die meisten Landeier unterschreiben.

Wir Dorfkinder
kennen den Wald wie unsere Westentasche
wissen, wie Äpfel, Birnen, Pflaumen und Kirschen frisch vom Baum schmecken
hüten uns davor an einen Elektrozaun zu pinkeln
bekommen unser Bier auch ohne Flaschenöffner auf
wissen, dass Kühe nicht lila sind
kommen auch ohne Schlüssel ins Haus
wissen, dass das Dorffest jedes Jahr ein Highlight ist
können Traktor fahren
schaffen es, Straßenlaternen mit dem Fuß auszuknipsen
können noch auf Bäume klettern
wissen, wie gut frische Kuhmilch schmeckt
wissen, wie ein Gartengrillen zum Straßenfest ausarten kann
haben schon ein Baumhaus gebaut
helfen uns gegenseitig

Unterm Strich braucht es eigentlich nicht viele Worte, um es zusammenzufassen:

Dorfkind und stolz darauf!

Landwirt Dorfkind & Stolz drauf Dorfkinder Spruch Bauernhof T-Shirt
Preis: 17,95 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Während ich diesen Beitrag tippe, hoffe ich übrigens inständig, dass mir die Mächte des Universums Handyempfangs wohlgesonnen bleiben mögen. Seit ein paar Tagen haben wir hier nämlich kein Telefon und kein Internet mehr, weil bei Bauarbeiten in der Nähe ein Kabel durchgehackt wurde. Voraussichtliche Prognose des magentafarbenen Konzerns: Reparatur bis Ende des Monats, also in 3 Wochen. 😵 In der Stadt würde das vermutlich schneller gehen… aber wir sind hier halt die berühmte Milchkanne.
Bis dahin muss jetzt also das Handy als Hotspot dienen, wobei das auch nur solange funktioniert, wie es LTE hat – was hier in unserem Funkloch gerne auch einfach zu E wie „Eeendlos langes Laden“ wechselt.

Tja… bei aller Romantik… auch das ist Landleben. 😀

Ortsschild Eischeid