Brokkoli-Salat mit schwarzen Oliven

zuletzt aktualisiert am 8 Kommentare

Warm als Gemüse zubereitet, mag ich Brokkoli nicht besonders. Als Salat hingegen liebe ich ihn witzigerweise. 🙂

Gestern Abend habe ich einen einfachen, aber sehr leckeren Salat aus Brokkoli und schwarzen Oliven zubereitet.

Du brauchst:

  • einen Brokkoli
  • 100g schwarze Oliven, entsteint
  • 4-5 EL Olivenöl
  • 4-5 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer

Setz einen Topf Wasser auf und bring es zum Kochen. Währenddessen wäschst du den Brokkoli und zerteilst ihn in Röschen. Wenn das Wasser kocht, gibst du den Brokkoli zusammen mit einem Schuss Salz hinein und lässt ihn ungefähr zehn Minuten lang kochen (piek dann halt mal mit einer Gabel rein, ob er noch zu hart ist).

Alternativ dazu kannst du den Brokkoli natürlich auch dampfgaren.

Rezept: Brokkoli-Salat mit schwarzen Oliven

Während der Brokkoli vor sich hin kocht, gibst du die Oliven, das Olivenöl, den Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer in einen Mixer und pürierst die Masse.

Rezept: Brokkoli-Salat mit schwarzen Oliven

Nach dem Kochen vermengst du den Brokkoli in einer ausreichend großen Schüssel vorsichtig mit der Olivenmasse (die Röschen fallen ziemlich schnell auseinander) und lässt alles abkühlen. Bei den derzeitigen Temperaturen geht das auf dem Balkon ziemlich flott. 😉

Vor dem Servieren kannst du den Salat dann noch mit in Scheibchen geschnittenen schwarzen Oliven dekorieren (die Idee ist mir natürlich erst nach dem Fotografieren gekommen *g*).

Rezept: Brokkoli-Salat mit schwarzen Oliven

Guten Hunger! 🙂

8 Gedanken zu “Brokkoli-Salat mit schwarzen Oliven”

  1. Hallo Anne,

    Das ist ja wirklich eine geniale Idee. Brokkoli als Salat habe ich noch nie drüber nachgedacht, dabei nasche ich total gern kalten Brokkoli aus dem Topf wenn er abgekühlt ist 😉 das werde ich auf jeden Fall mal machen. Stelle ich mir auch ganz toll zu Grillfleisch vor, aber die Zeit ist ja so gut wie rum 🙁

    Liebe Grüße und noch einen schönen #BloKoDe14!
    Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.