Rehkitz is metal.

2 Kommentare

Vor einiger Zeit hatte ich ja eine kleine Kommode im Shabby Chic-Stil restauriert. Seinen Platz hat das gute Stück auf unserem Küchentisch gefunden. Dahinter an der Wand hing ein Plakat von Homer Simpson – was an sich ja sehr cool ist, aber zur Kommode passt es ja nun leider nicht so ganz (Potz Blitz! Ach was? – Potz Blitz! Ach was?). ^^

Unsere Küche

Etwas anderes musste also her, und als ich vorgestern Abend so die neu erstandene Rolle Tafelfolie betrachtete, kam mir eine Idee. Tafelfolie zeichnet sich nämlich neben der Beschreibbarkeit durch drei Eigenschaften aus: sie ist schwarz, sie ist selbstklebend und man kann sie rückstandlos wieder entfernen. 🙂

Erst einmal zeichnen…

REHKITZ IS METAL - Making Of

… auf die Rückseite der Tafelfolie übertragen und ausschneiden…

REHKITZ IS METAL - Making Of

… und ihr ahnt es schon: Madame neontrauma will ein Ja-mei-was-ist-das-süß-Rehkitz an die Wand pappen. *heart*
Nun ist der Beste für ein paar Tage nicht zu Hause und kann demzufolge vorerst kein Veto einlegen. Damit ihn bei seiner Heimkehr dann aber nicht der Kitsch-Schlag trifft, muss noch eine Portion trueness her:

Schriftzug am Rechner erstellen, ausdrucken, auf die Tafelfolie übertragen und ausschneiden…

REHKITZ IS METAL - Making Of

… auch der Sternchen-Ausstanzer darf mitspielen…

REHKITZ IS METAL - Making Of

… und dann: auf in die Küche!

REHKITZ IS METAL.

REHKITZ IS METAL.

Yeah. ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 2mal kommentiert - was denkst du? Hau in die Tasten! 🙂

Anne Schwarz

Geschrieben von Anne Schwarz

Merry meet! Ich bin 31 Jahre alt und wohne mit meinem Mann, Hund und Katze in einem kleinen Dorf im Bergischen Land. Das ♥ schlägt für die Natur, die Fotografie & das Schreiben. Ich bin viel draußen unterwegs, baue unser eigenes Obst und Gemüse an und tobe mich gern kreativ aus - egal ob mit Papier oder Quellcode. » Magst du mehr erfahren?

2 Kommentare

  1. Süße Idee 🙂 Und hat der Mann es gut überstanden? 🙂 Ich kenne das, ich nutze das auch gerne Mal aus!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich über jeden ehrlichen Kommentar und gebe mein Bestes, alle Kommentare zeitnah zu beantworten!
Ein Hinweis an die Spam-Fraktion: Ich überprüfe die Kommentare vor dem Freischalten. Wer etwa scheinheilig fragt, ob wir einen Malerbetrieb empfehlen können, nur um selber einen ebensolchen als Link anzugeben - der kann sich seine Mühe sparen.