Das Werkelzimmer-Makeover

Schreibtisch im Werkelzimmer

Im Sommer waren wir im Umbau- und Umräumfieber. 😀 Nach unserem Wohnzimmer-Makeover im letzten Jahr und nachdem sich der Beste kräftig im Keller ausgetobt hat, war schließlich das Gästezimmer / Werkelzimmer an der Reihe.

Wie nutzen wir diesen Raum mittlerweile?

In der Roomtour damals nach dem Einzug 2017 hast du das Zimmer ja schon kennenlernen können. Von Anfang an war eine Doppelnutzung als Gästezimmer und Werkelraum für meine kreativen Projekte mit Papier & Co. geplant.

Roomtour im Danhaus - Gästezimmer / Werkelzimmer

Nun ja. Allzu oft hatten wir dann jedoch keine Übernachtungsgäste – am häufigsten noch meine Mom, die etwa an Weihnachten über Nacht bleibt. Der Kontakt mit weiter entfernt lebenden Bekannten ist tatsächlich loser geworden, und die Nachbarn schaffen es nach feuchtfröhlichen Abenden meist noch zurück in ihr eigenes Haus. 😀
Und dann kam ja eh Corona… die Bezeichnung „Gästezimmer“ traf also eigentlich überhaupt nicht zu.

Roomtour im Danhaus - Gästezimmer / Werkelzimmer

„Tierzimmer“ wäre schon passender, denn zu 90% lümmelten Hund & Katz auf dem Sofa herum. 😀

Hund und Katze auf dem Sofa

Und wie schaut es mit dem Basteln aus? Tja. Jetzt habe ich schon den Luxus eines eigenen Basteltischs – aber der stellte sich als viel zu klein heraus. Meistens schleppte ich meine Siebensachen deswegen an den Wohnzimmertisch. Und weil das immer so ein Theater war, konnte ich mich oft gar nicht zum Werkeln aufraffen. #luxusproblem

Das wollte ich ändern.

Das Bastelzimmer-Makeover

Im Juli war es denn soweit… das große Umgestalten konnte beginnen! 🙂

Der große Kleiderschrank hinter der Tür sollte seinen Platz behalten, alles andere durfte durch die Gegend wandern. Einige neue Möbel zogen auch ein.

Adieu Sofa, hallo Bett!

Als erstes schleppten wir das Sofa in den umgeräumten Keller. Das Ding ist halt schon recht sperrig, gerade für einen doch eher kleinen Raum. Gerade mal 10,5m² misst das Werkelzimmer nämlich. Der Sportraum im Keller hat dadurch eine gemütliche Sitzecke bekommen.

Stattdessen baute ich mein altes weißes Metallbett wieder zusammen, das mir immer viel zu schade zum Weggeben war. Das steht jetzt sowohl für Gäste, als auch die Viecher bereit. Und es nimmt deutlich weniger Platz weg!

Gästebett im Werkelzimmer
In dieser Ecke stand vorher der Schreibtisch

Eine Tagesdecke sowie eine Hundedecke schützen das Bettzeug:

Damit das Bett nicht so kahl ist und wohnlicher ausschaut, besorgte ich außerdem noch 4 einfache Kissen sowie ein Set mit Bezügen:

MOON Classic 4er Pack Füllkissen 45x45 cm Innenkissen Sofakissen Nonwoven extra fest gefüllt
Preis: 19,99 € (5,00 € / stück)
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Auf zum Möbelschweden: ein neues Regal & eine Tischplatte mit Tücken

Das Herzstück eines Werkelzimmers sind natürlich der Schreibtisch und Aufbewahrungsmöglichkeiten für all den Bastelkram. An einem Samstagnachmittag fuhren wir deswegen zum Möbelschweden. Urgh…!

Wir waren natürlich nicht die Einzigen. Und dann wählten wir auch noch das Level für Fortgeschrittene: in der SB-Halle feststellen, dass man nochmal zurück in die Markthalle muss und sich demzufolge gegen den Menschenstrom zurückkämpfen muss.
In Zeiten von Corona gar nicht so einfach, weil viele das mit den 1,50m Abstand nicht so genau nehmen. Ich kam mir vor wie so eine Figur in einem Jump ’n‘ Run-Spiel… 😵

Vorher hatte im Werkelzimmer ja ein Kallax-Regal mit 4×4 Fächern gestanden. Das fand ein neues Zuhause bei meiner Mom. Stattdessen besorgte ich ein halb so großes mit 2×4 Fächern.

Zwei Wandregale sollten zusätzlichen Stellplatz bieten.

Außerdem kaufte ich eine einfache Tischplatte (Lagkapten). Die sollte mich später noch vor eine Herausforderung stellen…

Das große Leerräumen & Schrauben

Zuerst räumte ich den ganzen Kleinkram weg…

… dann war es Zeit fürs Möbelrücken und Zusammenbauen der Neuzugänge.

Der Schreibtisch wanderte in die gegenüberliegende Ecke. Daneben stellte ich die beiden Kommoden auf, die als Auflage der Tischplatte fungieren sollten.

Room-Makeover Werkelzimmer in unserem Danhaus

Das erste Hinstellen war jedoch ernüchternd – dass die Tischplatte 10cm tiefer in den Raum ragte und zudem ein Stück niedriger ist als der Schreibtisch, sah wirklich dämlich aus. Da musste ich mir also noch etwas überlegen.

Room-Makeover Werkelzimmer in unserem Danhaus
Room-Makeover Werkelzimmer in unserem Danhaus

Letzten Endes klemmte ich mir die Tischplatte kurzerhand unter den Arm und schleppte sie quer durchs Dorf – kann man ja mal machen, so bei Sonnenschein. Auch eine Tischplatte will schließlich mal was von der Welt sehen. 😀
Ein Nachbar hat nämlich eine professionelle Holzwerkstatt inklusive riesiger Tischkreissäge und kürzte mir die Platte netterweise um 10cm. Das geht von Hand mit der Stichsäge einfach nicht so exakt.

Ursprünglich hatte ich noch vor, die 6cm Höhenunterschied zwischen den beiden Tischen mit Holzklötzchen unter den Kommoden auszugleichen. Ehrlicherweise war mir das aber zu umständlich und ich finde die unterschiedlichen Höhen nicht tragisch, ich würde das eh nie als durchgehende Arbeitsfläche nutzen.

Um mich besser zurechtzufinden, habe ich alle Schubladen der beiden Kommoden übrigens mit Dymo-Labels beschriftet.

Aufbewahrung von Brushpens
Aufbewahrung von Brushpens

Das Kallax-Regal mitsamt einigen Schranktüren war flott aufgebaut… die neugierige Nala war dabei natürlich immer mit von der Partie!

Room-Makeover Werkelzimmer in unserem Danhaus
Regal im Werkelzimmer

An den Wänden…

Als nächstes ging es an die Befestigung der Wandregale. Praktischerweise passen hier in die Nische zwischen Wand und Schreibtischaufsatz zwei 80cm breite Regale nebeneinander hin.

Die Befestigung gestaltete sich dabei etwas tricky, weil die Wandhalterungen nicht einfach direkt angeschraubt werden, sondern auf einer Schraube eingehängt werden. Deren Position will also exakt abgemessen und berechnet werden.

Wandregal befestigen

Aus der Küchenabteilung des Mödelschweden hatte ich mir noch zwei Stangen mitsamt Haken und Taschen mitgenommen. Das ist praktisch für all den Kleinkram wie Scheren oder Pinsel, die ich schnell bei der Hand haben möchte.

Wandregal befestigen

Eine LED-Kette darumgewickelt, et voilà:

Schreibtisch im Werkelzimmer

Fertig!

So sieht es jetzt aus:

Schreibtisch im Werkelzimmer

Den ursprünglichen stylishen, aber unbequemen Bürostuhl aus Metall hatte ich übrigens schon letztes Jahr eingetauscht gegen einen klassischen weißen Holzstuhl.

Schreibtisch im Werkelzimmer
Schreibtisch im Werkelzimmer

In den Holzschubladen finden Kleinigkeiten wie Acrylblöcke, Bänder oder Masking Tape ein Zuhause:

Auf den beiden Schreibtischplatten habe ich jetzt genügend Platz, um in Ruhe arbeiten zu können.

Schreibtisch im Werkelzimmer
Kartenbasteln

In diesem Sinne… so macht das Werkeln endlich wieder Spaß. 🙂

Dieser Beitrag wurde bereits 8mal kommentiert - was denkst du?

Lies weiter :

Projekt Hausbau: bald wird gepflastert

Yay, bald werden wir pflastern!

Zwei Jahre steht unser Danhaus jetzt – endlich können wir den Hof und die Terrasse pflastern und den Vorgarten anlegen! Unsere Pläne für das Pflastern:

Lieferung der Garagen von Zapf

Der lange Weg zu den Garagen

Am Donnerstag, den 8. Dezember, sollten unsere Garagen endlich kommen. Eigentlich. Uneigentlich rief die Firma Zapf montags an: der Fahrer sei krank geworden, die Lieferung müsse leider verschoben werden. Wie man uns ein paar Tage später mitteilte, auf den 19. Dezember. Na gut. Dann wiederum hieß es: ups, ein Teil sei im Werk nicht rechtzeitig […]

Pflastern auf dem Hof

Pflastern, Teil 4: der Hof

Endspurt beim Projekt Pflastern! Jetzt ist auch der Hof fertig gepflastert:

8 Kommentare

  1. …und deshalb baue ich eigentlich die ganze Zeit nur an meiner Werkstatt, und nicht in der Werkstatt etwas anderes. 😀 Wobei Werkstatt das Wohnzimmer meint, in dem seit einer Weile eine Werkbank und einige Maschinen stehen… aber ich sehe schon, selbst mit Haus hat man immer zu tun, den Platz bestmöglich zu nutzen. So oder so drücke ich die Daumen, dass du den Raum nun öfter nutzt, und freue mich, dass du die Platte kurzerhand hast kürzen lassen, das ist doch oft die einfachste Lösung. Ich bearbeite gerade einen Freund, dass er seinen in der neuen Wohnung minimal zu hohen Schrank doch einfach selber anpassen soll, Handkreissäge ausleihen und los geht’s. 😀

    • Haha… aber fertig wird man mit solchen Dingen ja eigentlich eh nie, oder? Irgendetwas gibt es immer zu optimieren. 😉
      Werkbank im Wohnzimmer klingt aber auch gut – und vor allem nach angenehmeren Arbeitstemperaturen, als dass bei den meisten klassischen Werkbankstandorten der Fall ist. 😀 Aber staubt dir das Arbeiten daran nicht alles andere im Zimmer voll?

  2. Ja, das stimmt natürlich. 🙂

    Die Temperatur ist der eine Grund, das Geld der andere. 🙂 Und man braucht nix 2x bzw. muss nichts tragen, den Akkuschrauber braucht man ja auch in der Wohnung öfter mal. Die Staubentwicklung ist tatsächlich gering – ich habe so einen fetten, lauten Baustaubsauger, der schafft das doch erstaunlich gut. Um die Werkbank herum der Boden sieht meist schlimm aus, aber Schreibtisch usw. bleiben vollständig verschont.

  3. Wow, das sieht toll aus und macht richtig Lust, darin zu werkeln und zu verweilen!! Darf ich fragen, hast du einen Laptop oder stationären Mac/PC? Hast du diese in einem separaten Raum? Ich brauche beim werkeln immer beides und habe auf dem Schreibtisch den iMac vor mir und gleichzeitig bastle ich davor. Finde ich nicht optimal, daher inspiriert mich deine Lösung total. 🙂

    • Hallo Karolin,

      dekadenterweise habe ich beides. 😀 Mein iMac steht allerdings nicht im Werkelzimmer, sondern oben im Arbeitszimmer. Und von der Firma aus habe ich noch ein MacBook… das stelle ich beim Basteln manchmal neben mich, wenn es beispielsweise um kompliziertere Schritt-für-Schritt-Tutorials geht. Die finde ich auf einem Laptop dann doch angenehmer anzusehen als auf dem Smartphone.

      Liebe Grüße
      Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich freue mich über jeden ehrlichen Kommentar und gebe mein Bestes, alle Kommentare zeitnah zu beantworten!

Ein Hinweis an die Spam-Fraktion: Ich überprüfe die Kommentare vor dem Freischalten. Wer etwa scheinheilig fragt, ob wir einen Malerbetrieb empfehlen können, nur um selber einen ebensolchen als Link anzugeben - der kann sich seine Mühe sparen.