{Leckeres aus dem Garten} Nudeln mit frischem Spinat & Gorgonzola-Soße

5 Kommentare

Ich liebe frischen Spinat! =) Kein Vergleich zur tiefgekühlten Variante, der Geschmack ist viel intensiver.

Daher hatte ich dieses Jahr Spinat bei uns im Gemüsegarten ausgesät und konnte mich über eine reichhaltige Ernte freuen. Leider ist die Spinatsaison jetzt beinahe vorbei, denn die Pflanzen blühen mittlerweile fast alle und schmecken dann bitter.

Zwei Reihen Spinat
Tipp: Wenn du die Pflänzchen nicht ganz abschneidest, sondern nur die äußeren Blätter abnimmst, treibt der Spinat nochmal nach und du kannst mehr ernten. Also das gleiche Prinzip wie beim Pflücksalat.

Wir haben den Spinat als Einlage in einer Kichererbsen-Suppe gegessen, immer wieder im Salat und auch mal zusammen mit Gorgonzola als leckere Käsesauce über den Nudeln.
Dieses Rezept verrate ich dir heute!

Du brauchst für 3-4 Portionen:

  • Nudeln nach Bedarf
  • 100-200g frischer Spinat
  • 200g Gorgonzola
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100ml Sahne
  • Öl
  • Zitronensaft oder Weißwein
  • Muskat
  • Salz & Pfeffer

Während du die Soße zubereitest, kochst du die gewünschte Menge Nudeln.

Es geht nichts über frischen Spinat!

Bringe einen mittelgroßen Topf mit Wasser zum Kochen, gib etwas Salz hinzu und blanchiere darin die Spinatblätter. Sprich: fische sie nach einigen Augenblicken wieder heraus, sobald sie nicht mehr aussehen wie knackiger Salat. 😉

Blanchieren geht ruckzuck

Genieß dabei die Show, wie aus einem riiieeesigen Berg frischer Blätter in Nullkommanix ein kleines Häufchen wird… dann stell es zum Abtropfen in einem Sieb beiseite.

Die gleiche Menge Spinat wie vorher – nach dem Blanchieren

Schneide die Zwiebel und den Knoblauch klein und dünste beides in etwas Öl an. Wenn du magst, lösch das Ganze erst mit einem Schuss Weißwein ab, ansonsten gib den Gorgonzola direkt in Stücken hinzu und rühre gut um, bis er geschmolzen ist.

Schneide den Gorgonzola in Würfel, ehe du ihn in die Soße gibst
Gut umrühren, damit der Käse nicht anpappt

Füge den Spinat hinzu und die Sahne. Dann schmeck die Soße mit Muskat, Salz, Pfeffer und etwas Säure (je nach Gusto Zitronensaft oder Weißwein) ab.

Guten Appetit! 🙂

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann nimm ihn doch mit auf Pinterest und speichere ihn, damit du ihn später wiederfindest und auch andere Leute ihn entdecken! 🙂

Rezept: Nudeln mit frischem Spinat & Gorgonzola-Soße

Dieser Beitrag wurde bereits 5mal kommentiert - was denkst du? Hau in die Tasten! 🙂

Anne Schwarz

Geschrieben von Anne Schwarz

Merry meet! Ich bin 31 Jahre alt und wohne mit meinem Mann, Hund und Katze in einem kleinen Dorf im Bergischen Land. Das ♥ schlägt für die Natur, die Fotografie & das Schreiben. Ich bin viel draußen unterwegs, baue unser eigenes Obst und Gemüse an und tobe mich gern kreativ aus - egal ob mit Papier oder Quellcode. » Magst du mehr erfahren?

5 Kommentare

  1. Das hört sich sehr gut an bzw sieht super lecker aus. Ich liebe frische Zutaten, leider habe ich keinen Gemüsegarten, hätte ich sehr gerne, habe aber Bedenken, da hier nachts einiges an Tieren unterwegs ist und die Eichhörnchen fressen schon meine Blumen…
    Auf jeden Fall ist dein Gericht ein Nachkocher, ich werde es nach den heißen Tagen mal versuchen.
    Liebe Grüße, Bee

    Antworten

    • Dann wünsche ich dir schon mal guten Appetit! 🙂

      Was, Eichhörnchen essen Blumen? Och Mensch, jetzt habe ich ein unglaublich putziges Bild von so einem niedlichen Eichhörnchen mit einer Blume in seinen kleinen Händen vor Augen – awwwww! <3 😀

      Antworten

      • Genauso war es, Anne. Wir saßen beim Essen und haben dem Eichhörnchen zugeschaut, wie es mein Margaritenstämmchen genüßlich auffraß.

        Liebe Grüße, Bee

        Antworten

        • Ach Gottchen… da hätte ich es aber auch nicht übers Herz gebracht, das Tierchen wegzuscheuchen.
          (Tja, liebe Nacktschnecken – Niedlichkeit zahlt sich aus… 😀 )

          Antworten

  2. Pingback: Das war mein Mai 2018 - Himmelsblau.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich über jeden ehrlichen Kommentar und gebe mein Bestes, alle Kommentare zeitnah zu beantworten!
Ein Hinweis an die Spam-Fraktion: Ich überprüfe die Kommentare vor dem Freischalten. Wer etwa scheinheilig fragt, ob wir einen Malerbetrieb empfehlen können, nur um selber einen ebensolchen als Link anzugeben - der kann sich seine Mühe sparen.