Blühender Klatschmohn

15. Juni 2020- aktualisiert: 15. Juni 2020 Unser Garten 13 Kommentare

Es begann vor zwei Jahren mit einer einzelnen Pflanze, die sich wild ausgesät hatte: der erste Klatschmohn in unserem Garten.

Mittlerweile ist daraus ein rot leuchtendes Blütenmeer geworden, das unseren Mittelgarten verzaubert. 🙂

So sah es 2018 aus…

Mittelgarten im Mai 2018
Mai 2018: der kleine rote Fleck dahinten ist der erste wilde Mohn!

… und das ist daraus geworden:

Mittelgarten im Juni 2020
Mai 2020: jede Menge Mohn

Irre, oder?

Genau deswegen lohnt es sich, im Frühjahr nicht einfach alles “Unkraut” herauszureißen. 🙂

Klatschmohn ist einjährig, sät sich aber ganz unkompliziert selber aus. Wenn du Papaver rhoeas bei dir im Garten gezielt verteilen möchtest, sammelst du nach der Blüte im Juni / Juli einfach die Samenkapseln ab und verstreust ihren Inhalt im März.

Bedecke die Samen nur ganz leicht mit Erde, denn Mohn zählt – wie beispielsweise auch Salat – zu den Lichtkeimern.

Klatschmohn-Blüte

Bienen und anderen Insekten tust du mit Mohn im Garten einen großen Gefallen, denn sie lieben diese Blüten!

Klatschmohn mit Hummel

In Sachen Standort ist Klatschmohn ziemlich anspruchslos, er wächst oft auch an Wegesrändern oder sogar auf kargen Flächen. Nur sonnig möchte er es haben.

Blühender Klatschmohn

Besonders schön finde ich die Kombination von Mohn mit anderen bunten Blüten, etwa unserem lilafarbenen Storchenschnabel:

Klatschmohn und Storchenschnabel
Klatschmohn und Storchenschnabel

Hier ein Foto von 2019, bei dem im Vordergrund die Kamille blüht:

Kamille und Klatschmohn im Mittelgarten - Juni 2019
Klatschmohn und Kamille

In unserer Mulde hinten im Garten wachsen ja bereits jede Menge Wildblumen, Klatschmohn fehlt da aber noch. Den möchte ich dort nächstes Jahr ansiedeln und bin gespannt, wie sich die Mohnblüten dann zusammen mit blauen Kornblumen und den weißen Margheriten machen. 🙂

Hast du bei dir im Garten ebenfalls Klatschmohn?

Zu diesen Themen gibt’s noch mehr Artikel:

Blühender Klatschmohn

15. Juni 2020- aktualisiert: 15. Juni 2020 Unser Garten 13 Kommentare

Es begann vor zwei Jahren mit einer einzelnen Pflanze, die sich wild ausgesät hatte: der erste Klatschmohn in unserem Garten.

Mittlerweile ist daraus ein rot leuchtendes Blütenmeer geworden, das unseren Mittelgarten verzaubert. 🙂

So sah es 2018 aus…

Mittelgarten im Mai 2018
Mai 2018: der kleine rote Fleck dahinten ist der erste wilde Mohn!

… und das ist daraus geworden:

Mittelgarten im Juni 2020
Mai 2020: jede Menge Mohn

Irre, oder?

Genau deswegen lohnt es sich, im Frühjahr nicht einfach alles “Unkraut” herauszureißen. 🙂

Klatschmohn ist einjährig, sät sich aber ganz unkompliziert selber aus. Wenn du Papaver rhoeas bei dir im Garten gezielt verteilen möchtest, sammelst du nach der Blüte im Juni / Juli einfach die Samenkapseln ab und verstreust ihren Inhalt im März.

Bedecke die Samen nur ganz leicht mit Erde, denn Mohn zählt – wie beispielsweise auch Salat – zu den Lichtkeimern.

Klatschmohn-Blüte

Bienen und anderen Insekten tust du mit Mohn im Garten einen großen Gefallen, denn sie lieben diese Blüten!

Klatschmohn mit Hummel

In Sachen Standort ist Klatschmohn ziemlich anspruchslos, er wächst oft auch an Wegesrändern oder sogar auf kargen Flächen. Nur sonnig möchte er es haben.

Blühender Klatschmohn

Besonders schön finde ich die Kombination von Mohn mit anderen bunten Blüten, etwa unserem lilafarbenen Storchenschnabel:

Klatschmohn und Storchenschnabel
Klatschmohn und Storchenschnabel

Hier ein Foto von 2019, bei dem im Vordergrund die Kamille blüht:

Kamille und Klatschmohn im Mittelgarten - Juni 2019
Klatschmohn und Kamille

In unserer Mulde hinten im Garten wachsen ja bereits jede Menge Wildblumen, Klatschmohn fehlt da aber noch. Den möchte ich dort nächstes Jahr ansiedeln und bin gespannt, wie sich die Mohnblüten dann zusammen mit blauen Kornblumen und den weißen Margheriten machen. 🙂

Hast du bei dir im Garten ebenfalls Klatschmohn?

Zu diesen Themen gibt’s noch mehr Artikel: