{Leckeres aus dem Garten} Apfel-Curry-Dressing

2. Oktober 2018- aktualisiert: 7. November 2018 Rezepte2.5 min read 11 Kommentare

Dieses fruchtig-herzhafte Dressing peppt jeden Salat auf! Und du kannst es sogar auf Vorrat herstellen und Zeit sparen.

Wir waren dieses Jahr ja noch sehr naiv. Nachdem uns bei unserer Ernte im Garten allmählich die Eimer, Körbe und Kisten zum Lagern ausgingen, klingelten wir bei den Nachbarn und fragten höflich, ob sie denn nicht vielleicht ein paar Zucchini / Tomaten / Äpfel / … abhaben wollten? Das leicht wahnsinnige Glitzern in deren Augen hätte uns warnen sollen – “Ahahaha, nein nein NEIN, wir haben selber…!!” RUMMS, Tür zu. 

Am nächsten Morgen fanden wir vor unserer Haustür riesige Körbe –  randvoll gefüllt mit Erträgen aus des Nachbars Garten. Aha, so läuft der Hase! Der gewiefte Mehr-als-Selbstversorger fragt also nicht erst und riskiert ein Nein. Neeeee, der stellt seine Eimer wohlweislich einfach in Abwesenheit der Nachbarn vor deren Tür und gibt ihnen somit keine Chance auf Widerrede. 😀

Für die nächste Saison wissen wir das auch *hrhrhr*… und für dieses Jahr mussten wir uns etwas einfallen lassen. Aktuell sind es die Äpfel, die von allen Seiten auf uns einprasseln. 🍎

Reife Äpfel am alten Apfelbaum

Eine willkommene Abwechslung zu all den süßen Kuchen, Gelees und Säften ist da ein Salatdressing mit Äpfeln! Es ist schön fruchtig und durch den Honig darin auch etwas süß, schmeckt dank Senf, Pfeffer und Apfelessig gleichzeitig aber auch herzhaft.

Das Originalrezept habe ich drüben bei Valesa von Brotbackliebe… und mehr gefunden. Wie ich das bei Rezepten fast immer so mache, habe ich es etwas abgewandelt. 🙂

Rezept für ca. einen Liter Apfel-Curry-Dressing

Die Zutaten

  • 150g Äpfel (geschält und entkernt gewogen)
  • 200ml Apfelsaft
  • 100ml Apfelessig
  • 200ml Öl (bspw. Raps- oder Sonnenblumenöl)
  • 100ml Sahne
  • 120g Honig
  • 2 TL Senf
  • 2 TL Gemüsebrühe
  • 3 TL Curry (Golden Elephant)
  • 3 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer

Zubereitung

Benötigte Zeit: 5 Minuten.

Ich habe mein Apfel-Curry-Dressing im Thermomix hergestellt, da ist man einfach ruckzuck fertig. Falls du keinen Thermomix hast, sollte das aber auch genauso gut mit einem Stabmixer funktionieren. 

  1. Schäle und entkerne die Äpfel, anschließend viertele sie.

    Wenn du einen Stabmixer verwendest, würde ich die Äpfel noch kleiner schnipseln.

  2. Gib die Äpfel zusammen mit den übrigen Zutaten in den Mixtopf.

  3. Mixe alles 20 Sekunden lang auf Stufe 7.

    … bzw. halte den Stabmixer so lange hinein, bis sich alles zu einer homogenen Flüssigkeit ohne Stückchen vermengt hat.

Jetzt kannst du dein Dressing in Flaschen, Schraubgläser oder Ähnliches umfüllen. Im Kühlschrank hält es sich etwa zwei bis drei Wochen. Nach einigen Tagen setzen sich die Öl- und Sahneschicht voneinander ab, das macht aber nichts. Einfach schütteln und es ist wieder wie neu. 🙂

Rezept: Apfel-Curry-Dressing aus dem Thermomix

In einer hübschen Karaffe, versehen mit einem Etikett, eignet sich das Apfel-Curry-Dressing auch wunderbar als Mitbringsel!

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann nimm ihn doch mit auf Pinterest und speichere ihn, damit du ihn später wiederfindest und auch andere Leute ihn entdecken! 🙂

Zu diesen Themen gibt’s noch mehr Artikel:

{Leckeres aus dem Garten} Apfel-Curry-Dressing

2. Oktober 2018- aktualisiert: 7. November 2018 Rezepte 11 Kommentare

Dieses fruchtig-herzhafte Dressing peppt jeden Salat auf! Und du kannst es sogar auf Vorrat herstellen und Zeit sparen.

Wir waren dieses Jahr ja noch sehr naiv. Nachdem uns bei unserer Ernte im Garten allmählich die Eimer, Körbe und Kisten zum Lagern ausgingen, klingelten wir bei den Nachbarn und fragten höflich, ob sie denn nicht vielleicht ein paar Zucchini / Tomaten / Äpfel / … abhaben wollten? Das leicht wahnsinnige Glitzern in deren Augen hätte uns warnen sollen – “Ahahaha, nein nein NEIN, wir haben selber…!!” RUMMS, Tür zu. 

Am nächsten Morgen fanden wir vor unserer Haustür riesige Körbe –  randvoll gefüllt mit Erträgen aus des Nachbars Garten. Aha, so läuft der Hase! Der gewiefte Mehr-als-Selbstversorger fragt also nicht erst und riskiert ein Nein. Neeeee, der stellt seine Eimer wohlweislich einfach in Abwesenheit der Nachbarn vor deren Tür und gibt ihnen somit keine Chance auf Widerrede. 😀

Für die nächste Saison wissen wir das auch *hrhrhr*… und für dieses Jahr mussten wir uns etwas einfallen lassen. Aktuell sind es die Äpfel, die von allen Seiten auf uns einprasseln. 🍎

Reife Äpfel am alten Apfelbaum

Eine willkommene Abwechslung zu all den süßen Kuchen, Gelees und Säften ist da ein Salatdressing mit Äpfeln! Es ist schön fruchtig und durch den Honig darin auch etwas süß, schmeckt dank Senf, Pfeffer und Apfelessig gleichzeitig aber auch herzhaft.

Das Originalrezept habe ich drüben bei Valesa von Brotbackliebe… und mehr gefunden. Wie ich das bei Rezepten fast immer so mache, habe ich es etwas abgewandelt. 🙂

Rezept für ca. einen Liter Apfel-Curry-Dressing

Die Zutaten

  • 150g Äpfel (geschält und entkernt gewogen)
  • 200ml Apfelsaft
  • 100ml Apfelessig
  • 200ml Öl (bspw. Raps- oder Sonnenblumenöl)
  • 100ml Sahne
  • 120g Honig
  • 2 TL Senf
  • 2 TL Gemüsebrühe
  • 3 TL Curry (Golden Elephant)
  • 3 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer

Zubereitung

Benötigte Zeit: 5 Minuten.

Ich habe mein Apfel-Curry-Dressing im Thermomix hergestellt, da ist man einfach ruckzuck fertig. Falls du keinen Thermomix hast, sollte das aber auch genauso gut mit einem Stabmixer funktionieren. 

  1. Schäle und entkerne die Äpfel, anschließend viertele sie.

    Wenn du einen Stabmixer verwendest, würde ich die Äpfel noch kleiner schnipseln.

  2. Gib die Äpfel zusammen mit den übrigen Zutaten in den Mixtopf.

  3. Mixe alles 20 Sekunden lang auf Stufe 7.

    … bzw. halte den Stabmixer so lange hinein, bis sich alles zu einer homogenen Flüssigkeit ohne Stückchen vermengt hat.

Jetzt kannst du dein Dressing in Flaschen, Schraubgläser oder Ähnliches umfüllen. Im Kühlschrank hält es sich etwa zwei bis drei Wochen. Nach einigen Tagen setzen sich die Öl- und Sahneschicht voneinander ab, das macht aber nichts. Einfach schütteln und es ist wieder wie neu. 🙂

Rezept: Apfel-Curry-Dressing aus dem Thermomix

In einer hübschen Karaffe, versehen mit einem Etikett, eignet sich das Apfel-Curry-Dressing auch wunderbar als Mitbringsel!

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann nimm ihn doch mit auf Pinterest und speichere ihn, damit du ihn später wiederfindest und auch andere Leute ihn entdecken! 🙂

Zu diesen Themen gibt’s noch mehr Artikel: