Winter-Dessert: geschichteter Grießbrei mit Apfelmus

2. Oktober 2013- aktualisiert: 22. November 2020 Rezepte2.1 min read 7 Kommentare

Die Kombination aus Äpfeln und Zimt liebe ich persönlich ja.
Bei diesem Rezept kommt außerdem Grießbrei mit ins Spiel, den du abwechselnd mit dem Apfelmus in ein hübsches Glas schichtest und abschließend mit Zimt bestreust.

Winter-Dessert: geschichteter Grießbrei mit Apfelmus

Geschichteter Grießbrei mit Apfelmus

Gericht Nachspeise
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Für den Grießbrei

  • 0,5 l Milch
  • 50 g Weichweizengrieß
  • 2 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Für das Apfelmus

  • 500 g Äpfel
  • 3 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ¼ Zitrone
  • 60 ml Wasser
  • 1 EL Zimt

So geht’s
 

Los geht es mit dem Apfelmus:

  • Schäle und entkerne die Äpfel und schneide sie in kleine Würfelchen.
  • Press die Zitrone aus und gib den Saft zusammen mit dem Wasser, Zucker und Vanillezucker in einen Topf.
  • Gib die Apfelstückchen hinzu und lass sie aufkochen. Stell den Herd danach auf eine kleinere Stufe und lass das Apfelmus etwa 15-20 Minuten lang köcheln, bis die Äpfel zerfallen und eine cremige Konsistenz annehmen.
  • Rühre den Zimt unter.

Jetzt ist der Grießbrei an der Reihe:

  • Gib die Milch zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und einer Prise Salz in einen Topf. Lass alles unter Rühren aufkochen (Vorsicht – die Milch kocht schnell über!).
  • Nimm den Topf von der Herdplatte und rühre den Weichweizengrieß mit einem Schneebesen ein. Dann stell ihn wieder auf die heiße Platte und lass den Grießbrei unter Rühren nochmals aufkochen.
  • Stell den Topf endgültig vom Herd und lass den Grießbrei abgedeckt 5 Minuten lang quellen.

Apfelmus und Grießbrei schichten:

  • Sobald das Apfelmus und der Grießbrei etwas abgekühlt sind, schichte sie abwechselnd in ein hübsches Glas.
    Vorsicht – wenn es noch zu heiß ist, kann das Glas zerspringen!
  • Als abschließende oberste Schicht nimmst du Grießbrei. Bestreu ihn anschließend mit Zimt und Zucker.
    Wenn du möchtest, kannst du als Deko noch Sternanis oder Schokoladensplitter aufstreuen.
Winter-Dessert: geschichteter Grießbrei mit Apfelmus

Der Sternanis passt geschmacklich überhaupt nicht dazu, sieht aber sehr dekorativ aus. 😀

Winter-Dessert: geschichteter Grießbrei mit Apfelmus

Wenn es mal ganz schnell gehen muss, kannst du natürlich auch zu fertigem Grießbrei und einem Glas Apfelmus greifen. Dann ist trotzdem in wenigen Minuten ein gut aussehender und leckerer Nachtisch angerichtet. 🙂

Nimm dir das Rezept doch mit auf Pinterest, damit du es später wiederfindest:

Zu diesen Themen gibt’s noch mehr Artikel:

Winter-Dessert: geschichteter Grießbrei mit Apfelmus

2. Oktober 2013- aktualisiert: 22. November 2020 Rezepte