DIY: Kochbuch

5 Kommentare

Mit den Rezepten ist es so eine Sache: meistens suche ich sie mir im Internet heraus, sei es auf einem Blog oder auf Seiten wie Chefkoch, und speichere sie mir dann als Bookmark ab. Ab und an ziehe ich auch ein Kochbuch oder Kochzeitschriften zu Rate – da sind mittlerweile recht viele zusammengekommen.
Und dann gibt es noch die Rezepte, die ich mir von meiner Mom kopiere. Oder handschriftlich notiere. Oder aus einer Zeitschrift herausreiße.

Und genau da beginnt das Chaos… im Laufe der Zeit hat sich eine grandiose Loseblattsammlung ergeben, die ich immer mal irgendwie ordnen wollte.

Bei der Scrapbook-Werkstatt hatte ich mir vor einiger Zeit ja unter anderem ein Smashbook bestellt. Eigentlich zum Scrappen gedacht, handelt es sich dabei um ein Ringbuch, dessen Seiten alle individuell gestaltet sind.

Ein Rezeptebuch sollte es werden! Dafür habe ich einige der Rezepte handschriftlich übertragen, andere ausgeschnitten. Zusammen mit einigen Streifen Washitape, Dymo und Goldedding entstand so ein ganz individuelles, kunterbunt zusammengewürfeltes Kochbuch. 🙂

DIY-Kochbuch

DIY-Kochbuch

Das Cover habe ich mit einem Streifen Dymo beklebt, einem Aufkleber von Butlers sowie einem Stück Stoffband.
Am Schluss kam dann wieder die Plastikhülle außen herum, sodass Spritzer und Flecken keine Chance haben.

DIY-Kochbuch
DIY-Kochbuch

Ganz billig ist so ein Smashbook mit 15,90 € sicherlich nicht, andererseits verleihen die Illustrationen jeder einzelnen Seite einen ganz besonderen Charme. Die insgesamt 40 Seiten sind jedoch recht schnell gefüllt.

Für das nächste Kochbuch werde ich deshalb mit anderen Alben herumexperimentieren und berichten. 🙂

Dieser Beitrag wurde bereits 5mal kommentiert - was denkst du? Hau in die Tasten! 🙂

Anne Schwarz

Geschrieben von Anne Schwarz

Merry meet! Ich bin 31 Jahre alt und wohne mit meinem Mann, Hund und Katze in einem kleinen Dorf im Bergischen Land. Das ♥ schlägt für die Natur, die Fotografie & das Schreiben. Ich bin viel draußen unterwegs, baue unser eigenes Obst und Gemüse an und tobe mich gern kreativ aus - egal ob mit Papier oder Quellcode. » Magst du mehr erfahren?

5 Kommentare

  1. Bin auch grad am Erstellen eines Mini-Kochbuches…sooo schön und kreativ hatte ich das aber nicht vor, ich dachte bloß an ein billiges Worddokument 😉

    Antworten

  2. Pingback: Kreative Ideen mit Dymo-Labels | vom Landleben

  3. Sieht wirklich ganz toll aus dein Büchlein, aber du hast Recht: 40 Seiten sind nicht viel und wirklich schnell gefüllt…

    Antworten

  4. Pingback: {Weihnachtswerkeln} Ein Fotobuch mit euren liebsten Rezepten | vom Landleben

  5. Pingback: Throwback Thursday April | vom Landleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich über jeden ehrlichen Kommentar und gebe mein Bestes, alle Kommentare zeitnah zu beantworten!
Ein Hinweis an die Spam-Fraktion: Ich überprüfe die Kommentare vor dem Freischalten. Wer etwa scheinheilig fragt, ob wir einen Malerbetrieb empfehlen können, nur um selber einen ebensolchen als Link anzugeben - der kann sich seine Mühe sparen.