Salbei-Nudeln mit Feta & Tomaten

Hast du Lust, Nudeln mal anders zu essen als immer nur mit Soße oder Pesto? 🙂

Dieses Rezept setzt erstmal auf zwei Klassiker – Knoblauch und Tomaten…

Knoblauch & Tomaten

… und der dritte im Bunde ist: Salbei!

Salbei
Rezept: Salbei-Nudeln mit Feta und Tomaten

Salbei-Nudeln mit Feta und Tomaten

Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 150 g Nudeln
  • 8-10 Blätter frischer Salbei
  • 6-8 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
  • 10 Cherrytomaten
  • 100 g Feta
  • Salz & Pfeffer
  • 3 EL Olivenöl

So geht’s
 

  • Koch die Nudeln nach Packungsanweisung und stell sie auf Seite.
  • Während die Nudeln vor sich hinköcheln, hackst du schon mal die Knoblauchzehen, schneidest die Cherrytomaten jeweils einmal in der Mitte durch, schneidest die getrockneten Tomaten in Streifen und würfelst den Feta.
  • Dann erhitzt du einen Schuss Olivenöl in einer Pfanne und gibst die Salbeiblätter sowie den gehackten Knoblauch hinzu.
  • Nach zwei bis drei Minuten fügst du die getrockneten Tomaten hinzu, die Nudeln sowie die Cherrytomaten. Vermenge alles miteinander und würze es mit Salz und Pfeffer ab.
  • Kurz vor dem Servieren kommen nun noch die Fetawürfel mit in die Pfanne – sie sollen nur etwas warm werden, aber nicht schmelzen. 😉

Guten Hunger! 🙂

Rezept: Salbei-Nudeln mit Feta und Tomaten
Anne Schwarz | Bloggerin

Anne Schwarz

Hey, ich bin Anne - Multipassionate, waschechtes Dorfkind, Pferdemädchen, Bloggerin aus Leidenschaft und liebend gern im Garten.

Hier teile ich mit dir meine Tipps und Erfahrungen rund ums nachhaltige Gärtnern und zeige dir, wie auch du dein eigenes Obst und Gemüse anbauen kannst!

» Magst du mehr erfahren?

Dieser Beitrag wurde bereits 2mal kommentiert - was denkst du?

Lies weiter:

Rezept: selbstgemachtes Knoblauchöl

Knoblauchöl selbermachen

Unser Rezept für selbstgemachtes Knoblauchöl: aus wenigen Zutaten schnell zubereitet und so superlecker! 😊

Ofen-Kürbis mit gebratenen Apfelscheiben und Rosinenreis

Perfekt für usselige Abende in der kalten Jahreszeit: Kürbisschnitze aus dem Ofen mit Rosinenreis, dazu gebratene Apfelscheiben mit Zimt & Honig… 🙂

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nichts mehr verpassen?

Trag dich für den Newsletter vom Landleben ein, um über neue Inhalte benachrichtigt zu werden: kostenlos & komfortabel direkt in deinen Posteingang!