Unser Gartenguckloch im Dezember 2018

Stechpalme mit Schnee

Merke: in den Wintermonaten fällt das Gartenguckloch recht knapp aus…

Nicht einmal beeindruckende Schneefotos kann ich diesmal zeigen – wir hatten nur ganz wenige Schneeflocken, die zudem nicht liegenblieben:

Unser Garten im Dezember 2018

Größtenteils sieht der Garten derzeit einfach nur öde aus.

Das eigentlich Spannende diesen Monat ist, dass im Zuge der Pflasterarbeiten auf dem Hof zwei neue Beetbereiche entstanden sind: zwischen Garage und Straße im „Heckengarten“ sowie endlich, endlich der Vorgarten:

Heckengarten im Dezember 2018
Jede Menge neuer Beetflächen
Pflastern: der Vorgarten entsteht
Hallo Vorgarten!

Ich freue mich schon sehr darauf, vor allem den Vorgarten im Frühjahr zu bepflanzen. 🙂

Es war einmal… der Blick zurück

Letzten Dezember hatten wir richtig viel Schnee…

… und 2016 wurden vor dem Haus die Garagen gestellt sowie hinten der Garten modelliert:


Anne Schwarz | Bloggerin auf vom Landleben

Anne Schwarz

Hey, ich bin Anne - Multipassionate, waschechtes Dorfkind, Pferdemädchen, Bloggerin aus Leidenschaft und liebend gern im Garten.

Hier teile ich mit dir meine Tipps und Erfahrungen rund ums nachhaltige Gärtnern und zeige dir, wie auch du dein eigenes Obst und Gemüse anbauen kannst!

» Magst du mehr erfahren?

Dieser Beitrag wurde bereits 8mal kommentiert - was denkst du?

Lies weiter:

Gartenguckloch im April 2022

Unser Gartenguckloch im April 2022

Einmal quer durch alle Jahreszeiten – der April machte seinem Ruf alle Ehre…

Gartenguckloch im Januar 2023

Gartenguckloch im Januar 2023

Schnee, Sturm & das erste junge Grün: das war der Januar im Garten.

Unser Garten im Oktober 2020

Unser Gartenguckloch im Oktober 2020

Ganz schön nass war er, der Oktober. Deswegen habe ich leider nur wenig Zeit im Garten verbracht und die seltenen Regenpausen für ein paar Fotos genutzt:

8 Kommentare

  1. Ja, der Schnee hat sich im Dezember ordentlich zurückgehalten. Für eure Pflasterarbeiten ist das sicherlich aber ein Plus-Punkt gewesen, oder?

    Generell hoffe ich ja sehr darauf, dass jetzt im Januar und Februar der Winter aus seinem Schläfchen wach wird und uns noch die ein oder andere Schneeflocke beschert. 😀

    Liebe Grüße

    • Ja, definitiv. Bei Schnee kann ja aus naheliegenden Gründen eh nicht gepflastert werden, aber auch Minusgrade sind ein Showstopper (weil dann der Beton nicht gegossen werden kann). Von mir aus darf sich der Winter also gern noch etwas Zeit lassen… und dann auch nur am Wochenende Schnee bringen, wenn kein Berufsverkehr durcheinander gebracht wird. 😉

  2. Liebe Anne,
    ich bin von Deinem Blog fasziniert und deswegen auch schon wieder hier…
    Damit ich jetzt auf dem Laufenden bleibe, habe ich, Dein Einverständnis vorausgesetzt, diesen Deinen Blog in meine Blogroll aufgenommen!
    Wo finde ich bei Dir Hinweise, welche Blogs Du gerne liest? Das würde mich
    mächtig interessieren!
    Alles Liebe
    Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich freue mich über jeden ehrlichen Kommentar und gebe mein Bestes, alle Kommentare zeitnah zu beantworten!

Ein Hinweis an die Spam-Fraktion: Ich überprüfe die Kommentare vor dem Freischalten. Wer etwa scheinheilig fragt, ob wir einen Malerbetrieb empfehlen können, nur um selber einen ebensolchen als Link anzugeben - der kann sich seine Mühe sparen.