Projekt Hausbau – Wir bauen ein Danhaus!

Was auch immer du an abstrusen Geschichten vom Hausbauen gehört hast – tu sie nicht als Klischee ab. Sie sind alle wahr. 🤪

2016 haben wir mit Danhaus unser skandinavisches Traumhaus gebaut und über unsere Erfahrungen gebloggt.

  • Haustyp: Fertighaus „Stockholm“ von Danhaus
  • Keller: Fertigkeller von glatthaar
  • Garage: Fertiggarage von Zapf
  • Baujahr: 2016
  • Bezug: Januar 2017
  • Ort: Neunkirchen-Seelscheid in NRW

Außerdem haben wir einen Zeitplan vom Hausbau erstellt sowie eine Galerie mit Baustellenfotos.

Neues aus dem Keller

21. November 2015|Projekt Hausbau - Wir bauen ein Danhaus!|

Hier folgt nun das versprochene Update zu unserem Keller. 🙂 Wir standen ja vor dem Dilemma, dass uns erst letzte Woche klar wurde, dass wir die Bodenplatte unseres Kellers extra dämmen müssen. Irgendwie waren wir davon ausgegangen, das Thema sei durch die ThermoSafe-Isolierung von glatthaar bereits mit abgefrühstückt... weit gefehlt, ThermoSafe betrifft ja nur die Wand. Um die KfW55-Bedingungen zu erfüllen, müssten wir nun entweder innen auf der Bodenplatte oder außen unterhalb der Bodenplatte dämmen. Letzteres ist teuer, ersteres würde uns einen ganzen Batzen Raumhöhe kosten und den Plan vom Fitnessraum torpedieren. Also doch eventuell auf die Isolierung im Keller ganz

Es tut sich was auf dem Grundstück – die Grobabsteckung!

17. November 2015|Projekt Hausbau - Wir bauen ein Danhaus!|

Obwohl es nun schon fast acht Monate her ist, dass wir den Kaufvertrag unterzeichnet haben, hat sich auf dem Grundstück bis jetzt ja herzlich wenig getan. Bislang war die einzige sichtbare Veränderung, dass der Vermesser unsere neuen Grenzsteine eingegraben hat. Und auch das sah letztlich recht unspektakulär aus: So sieht dann also ein moderner Grenzstein aus Vergangene Woche hat sich aber endlich etwas Sichtbares verändert! Der Vermesser hat die Grobabsteckung vorgenommen - das heißt, die Ecken unseres Hauses und der Garage sind jetzt durch leuchtend pinke Holzpflöcke markiert. 🙂 Am Wochenende sind wir natürlich gleich zum Grundstück gefahren, um uns das anzugucken. Und das

Keller, Kosten, KfW.

14. November 2015|Projekt Hausbau - Wir bauen ein Danhaus!|

Das Foto zeigt nicht etwa unsere Bodenplatte, sondern die berühmte Betonplatte, die sich noch auf dem Grundstück befindet und die von den Verkäufern im Zuge unserer Erdarbeiten noch entfernt wird. Ich fand gerade kein gescheiteres Artikelbild. 🙂 Für uns stand von Anfang an fest: wir wollen einen Keller haben. Ein Haus ohne Keller ist irgendwie kein richtiges Haus. Und den Platz brauchen wir auch - lieber versteckt in der Erde, als dass unser Häuschen wer weiß wie hoch wird oder die schiere Größe des Grundrisses einen Rasenmäher obsolet macht. Nur weil der Haustechnikraum in den Keller wandert, können wir oben neben der

Wir bemustern und drehen (nicht nur am Rad)

8. November 2015|Projekt Hausbau - Wir bauen ein Danhaus!|

Ups, ja. Der letzte Beitrag ist jetzt auch schon wieder ein paar Tage her - ihr ahnt es vermutlich, bei uns verschlingt die Hausplanerei derzeit jede freie Minute. Immerhin gibt es diverse gute Neuigkeiten. 🙂 (Das Titelbild oben ist letzten Monat entstanden - da haben wir auf dem Grundstück zusammen mit den Verkäufern und den Nachbarn ein Lagerfeuer mit Stockbrot und Glühwein gemacht. 🙂 ) Was ist denn jetzt mit der Position des Hauses? Vorletzte Woche waren wir ja dezent geschockt von der Eröffnung der Baubehörde, dass unser Haus nicht an der geplanten Stelle gebaut werden darf. Es muss vorne auf dem

Nicht genehmigungsfähig

29. Oktober 2015|Projekt Hausbau - Wir bauen ein Danhaus!|

... ist unser Bauantrag. Haben wir heute erfahren. Gehen Sie zurück auf Los, ziehen Sie keine 4.000 DM ein, sondern fangen Sie mit Ihrer Planerei doch einfach nochmal von vorne an... tja. Aber der Reihe nach... Häuslebau in der Theorie Meine Kollegen aus Chicago erkundigen sich ja des Öfteren, ob diese ganzen Klischees über Deutschland wirklich alle so stimmen. Dass wir nicht alle in Lederhosen herumlaufen, ist die eine Sache. Sauerkraut und Weißbier stehen nun auch nicht regelmäßig auf dem Speiseplan, und mit der Pünktlichkeit nimmt's vor allem der Rheinländer eh nicht so genau. In einem Punkt treffen die Stereotypen

Unser Haus nimmt Gestalt an

30. September 2015|Projekt Hausbau - Wir bauen ein Danhaus!|

Es gibt mal wieder Neuigkeiten von der Hausbau-Front! 🙂 Seit dem letzten Post zum Projekt Hausbau hat sich tatsächlich so Einiges getan, ich kam nur schlicht nicht dazu, auch darüber zu bloggen. Endlich Grundstücksbesitzer! Das für uns momentan Spannendste: morgen ist der 1. Oktober, das heißt, ab morgen sind wir endlich offiziell Besitzer unseres Grundstücks! 🙂 Vorne rechts wird unsere Garage stehen, das Haus kommt da hinten hin, wo man die Betonplatte erahnen kann (nein, das ist nicht unser Fundament *g* - da stand wohl mal ein Schuppen) Wir hatten beim Vertragsschluss im März ja vereinbart, den sogenannten wirtschaftlichen Übergang

Neues vom Grundstück

18. Juli 2015|Projekt Hausbau - Wir bauen ein Danhaus!|

Während wir bei sommerlichen Temperaturen jenseits der 30°C vor uns hinschwitzen, haben wir mal wieder etliche Termine absolviert, die uns unserem Haus Stück für Stück näher bringen: Architektentermin No. 2 Letzte Woche war der Architekt hier, um die Zeichnung zu finalisieren. Nachdem wir ja extra nach Mannheim gefahren waren, um uns "unser" Fertighausmodell in natura anzugucken, hatten wir uns ja noch für einige Änderungen entschieden: Die Küche wird jetzt doch durch eine normal hohe Wand vom Esszimmer abgetrennt, sonst fehlt es uns schlicht an Stellfläche bzw. Platz für die Oberschränke. Im Flur rücken wir eine Wand etwas nach hinten, um in

Der Termin mit dem Architekten

10. Juni 2015|Projekt Hausbau - Wir bauen ein Danhaus!|

Vorgestern war es soweit: wir hatten unseren ersten Termin mit dem Architekten! 🙂 Morgens um 8.30 trafen wir uns am Grundstück. Wir waren ein bisschen eher da und hatten Zeit für ein paar Fotos... derzeit sieht es arg, eh... wildromantisch aus: Blick von der Straße auf's Grundstück... ... und umgekehrt vom Grundstück auf die Straße Nach einer gemeinsamen Geländebegehung fiel uns schon mal ein Stein vom Herzen: aus Sicht des Architekten spricht nichts dagegen, unser Haus dort hinzustellen, wo wir es uns ausgemalt haben - und sogar mit Keller! 🙂 Wie sieht unser Grundstück eigentlich aus?

Unser Bodengutachten ist da – aber das falsche?

30. Mai 2015|Projekt Hausbau - Wir bauen ein Danhaus!|

Wie neulich in meinem Beitrag über den geschassten Architekten versprochen, gibt's heute einen Post zu unserem Bodengutachten. Wieso ein Bodengutachten? Ich dachte ja, Haus bauen geht ungefähr so: Loch buddeln, Beton reingießen, Haus draufstellen. Nun ja - fast. 😀 Bevor es losgehen kann, braucht man ein Bodengutachten - nicht zuletzt, um zu wissen, ob der Untergrund so ein Haus überhaupt tragen kann. Ohne Bodengutachten kann und will nachher niemand für die Statik des Hauses garantieren. Und woher bekommt man so ein Bodengutachten? Der Architekt (ja, der erste) vermittelte uns eine entsprechende Gutachterfirma. De facto sah das so aus, dass er

… und dann haben wir den Architekten geschasst.

25. Mai 2015|Projekt Hausbau - Wir bauen ein Danhaus!|

Endlich mal wieder ein Haus-Update! 🙂 In den letzten Wochen mussten wir uns ja hauptsächlich in Geduld üben, weil wir warteten: Wir warteten auf den Vermesser, alldieweil wir ein bestehendes Flurstück kaufen plus ein Stück von dem Flurstück nebendran, sodass das Grundstück neu vermessen werden muss. Wir warteten auf den Bodengutachter, weil ohne so einen geotechnischen Bericht weder der Kellerbauer, noch der Fertighaushersteller Danhaus loslegen können und wollen. Nicht zuletzt würde erst dieses Gutachten zeigen, ob wir überhaupt unterkellern dürfen - Stichwort Wasserschutzgebiet und Grundwasserspiegel, den man dort nicht absenken darf. Letztlich warteten wir vor allem auch auf den Architekten, und auf den warteten wir

Wir haben ein Grundstück!

29. März 2015|Projekt Hausbau - Wir bauen ein Danhaus!|

Es ist gerade mal einen Monat her, da schrieb ich Ende Februar bei meinem Sparkle & Shine-Monatsrückblick drüben auf neontrauma.de: [...] mittlerweile überlegen wir doch wieder, selber zu bauen. Mehr als diesen vagen Entschluss hatten wir da noch nicht. In der Zwischenzeit habe ich fast jede freie Minute damit verbracht, Bücher und Artikel und Blogs zum Thema Hausbau zu lesen. Dabei habe ich allerlei Spannendes und mal mehr, mal weniger unnützes Wissen gelernt: du hast zum Beispiel "Brett" und "Latte" bisher auch einfach nur für ein Synonym für "halt ein Stück Holz" gehalten? Pfff! Ein Brett ist maximal 4cm dick und mindestens 8cm breit.

Nach oben