Unser Gartenguckloch im Juli 2022

Gartenguckloch im Juli 2022

Ich weiß, das Gartenguckloch aus dem Juni steht noch aus… ich hole es noch nach. Jetzt schauen wir aber erstmal, was sich im Juli so bei uns getan hat!

Wie zu erwarten, fiel der Juli recht trocken und heiß aus. Zwischenzeitlich haben wir an der 40°-Marke gekratzt. Dass der Boden knochentrocken ist und Wasser nicht gut aufnimmt, merkten wir einmal mehr, als es fast zwei Tage lang am Stück geregnet hat. Am Folgetag habe ich nämlich die Kartoffeln angehäufelt und daher in der Erde gewühlt… nach gerade mal anderthalb Zentimetern feuchtem Boden war es darunter schon staubtrocken. Und das, obwohl der Boden bei den Kartoffeln gut gelockert und dick gemulcht ist.

Im Vorgarten

Unsere Hecke hat kräftig zugelegt und kaschiert den Blick von der Straße aus auf die Mülltonnen mittlerweile ganz gut. Die jungen Bäume haben die Trockenheit dank einiger kräftiger Gießaktionen bislang gut überstanden.

Vorgarten im Juli 2022

In Sachen Blütenpracht dominieren aktuell der Sommerflieder

Sommerflieder

… die Hortensien und die Schafgarbe in allen Farben:

Im Mittelgarten

Der Klatschmohn und die Vergissmeinnicht sind weitestgehend verblüht, sodass es in den Beeten stellenweise ein bisschen kahl wurde. Vom Ziersalbei und dem Mädchenauge hat Familie Wühlmaus über den Winter nämlich herzlich wenig übrig gelassen. Ich hoffe, es hat geschmeckt… An diese Stellen werde ich aber lieber Ableger von anderen Pflanzen aus unserem Garten setzen, als Geld im Gartencenter zu lassen.

Mittelgarten im Juli 2022

Auf dem Bild siehst du aber, dass trotzdem viel blüht: vorne links die lilafarbenen Ballonblumen, dahinter der rosafarbene Phlox. Unsere gelbe „Allee“ aus Frauenmantel ist richtig üppig gewachsen und im Hintergrund siehst du orangefarben die Taglilien blühen.

Ballonblumen
Ballonblume
Taglilie
Taglilie

Am Zaun rankt außerdem Kapuzinerkresse:

Kapuzinerkresse
Kapuzinerkresse

Hinten im Garten

Unser Garten im Juli 2022

Geerntet haben wir diesen Monat jede Menge Beeren: rote und weiße Johannisbeeren, Jostabeeren, Himbeeren, Stachelbeeren und Brombeeren. Mhhhm!

Brombeeren
Brombeeren

Auch die ersten Zwiebeln und Kartoffeln haben wir uns schmecken lassen.

Kartoffelernte

Und guckt mal, was für einen Riesenkohlrabi ich zwischen den Möhren gefunden habe (das Foto hast du vielleicht auch schon auf Instagram gesehen)! Er war kein bisschen holzig, sondern superlecker.

Kohlrabi-Ernte

So schaut der Bauerngarten gerade aus:

Bauerngarten im Juli 2022

Im Gewächshaus ist ein gewisser Dschungel aus Zucchini, Gurke und Tomaten entstanden. 😀

Hier werden wir mit Salatgurken am laufenden Band verwöhnt und dieser Tage sollten auch die ersten Tomaten reif sein. Die Zucchini brauchen allerdings noch ein bisschen.

Das Hochbeet oben auf der Terrasse versorgt uns mit frischem Salat:

Salat

Jede Menge Schmetterlinge, Bienen, Hummeln & Co. schwirren durch den Garten und erfreuen sich an den Blüten:

Hummel an Distel

Bei den Hühnern

… haben wir Fort Knox gebaut. Nach dem Fuchsangriff im Mai, bei dem 4 Hühner getötet wurden, stand für uns ja fest: wir bauen den Auslauf noch sicherer!

Die beiden Sicherheitslücken waren das Törchen am Eingang sowie der Staketenzaun hinten an der Acalor-Wärmepumpe. So sah das im April aus:

Das Törchen haben wir durch ein massives Tor ersetzt, über das der Fuchs nicht mehr so einfach drüberklettern kann:

Hühnergarten im Juli 2022

Und der Staketenzaun ist einem 1,80m hohen Doppelstabmattenzaun gewichen. Der hat jetzt auch ein richtiges Tor, sodass wir einfacher an die Regentonne und Acalor gelangen. Bislang haben wir dafür ein überlappendes Stück Staketenzaun auf Seite gezogen und mussten immer etwas hantieren, damit weder ein Huhn ausbüxt, noch der Zaun im Netz hängenbleibt. Das ist jetzt einfacher.

Hühnergarten im Juli 2022

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an den Besten, der hierfür unermüdlich gerackert hat. 🥰

Somit können die Hühner jetzt in Sicherheit ihren Auslauf genießen.

Hühnergarten im Juli 2022

Der Blick zurück

Hier findest du die Gartengucklöcher aus den vorherigen Jahren:

(2021 habe ich ja leider ab dem Frühjahr keine Gartenguckloch-Artikel mehr veröffentlicht. 🙈)

Noch gibt es keine Kommentare - was denkst du?

Lies weiter :

Gartenzaun um unser Danhaus: Doppelstabmattenzaun in Anthrazit

Der Gartenzaun ist da!

Fotos aus unserer Mondlandschaft aka Garten: der Gartenzaun ist da! Wir haben uns für einen Doppelstabmattenzaun in Anthrazit entschieden…

Wildblumen in der Mulde

Die wilden Blumen im Garten

Jede Menge bunter Wildblumen blühen in unserem Garten: in der Mulde hatte ich ja verschiedene Mischungen wie etwa den „Schmetterlingstraum“ eingesät. Im heutigen Beitrag lade ich euch ein zu einem gemütlichen Schlendern um die Blütenpracht herum, mit jeder Menge Fotos… 🙂

Krokusse

Unser Gartenguckloch im März 2020

Frühlingsblüher, eine bezaubernd schöne Nektarinenblüte und Frostschäden – der März in unserem Garten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich freue mich über jeden ehrlichen Kommentar und gebe mein Bestes, alle Kommentare zeitnah zu beantworten!

Ein Hinweis an die Spam-Fraktion: Ich überprüfe die Kommentare vor dem Freischalten. Wer etwa scheinheilig fragt, ob wir einen Malerbetrieb empfehlen können, nur um selber einen ebensolchen als Link anzugeben - der kann sich seine Mühe sparen.