Rezepte

Mal herzhaft, mal süß, und immer vegetarisch: hier findest du alle Rezepte, die es ins Blog geschafft haben.

Auf der Themenseite Rezepte habe ich dir die Rezeptideen übersichtlich nach Kategorien sortiert aufgelistet, schau mal vorbei!

Cocktail Time: Vodka liebt Himbeeren

17. August 2014|Rezepte|

So gerne ich neue Kochrezepte ausprobiere, so einfallslos bin ich bei selbst gemachten Drinks. Irgendwie läuft es dann doch immer auf einen Jacky Cola (Whiskey mit Cola) oder einen Cuba Libre (Rum, Cola, Limette) hinaus, und nur selten - wenn wir zufällig gerade frische Minze da haben - wird es mal ein Mojito. Um da Abhilfe zu schaffen und mal ein paar neue Ideen zu bekommen, habe ich gestern im Internet herumgestöbert. Rezepte für Cocktails gibt es ja wie Sand am Meer. Ich wollte mal einen Cocktail mit Himbeeren ausprobieren und entschied mich für den "Smirnoff Raspberry Collins". Also quasi

Käse-Fladen mit Lauch, Kartoffeln & Rosmarin

20. Juli 2014|Rezepte|

... oder: Mini-Pizza mal anders - ohne Tomatensoße, dafür mit Kartoffeln & Lauch. Zutaten für 4 Personen 220g Mehl 1 Päckchen Trockenhefe 1 TL Zucker ca. 5 EL Olivenöl 2 Stangen Lauch 100g Mozzarella 80g Gorgonzola oder Gouda 120g Kartoffeln 1 TL Rosmarinnadeln Pfeffer & Salz Zubereitung der Fladen Knete das Mehl, die Trockenhefe, den Zucker und 1 TL Salz mit 150ml lauwarmem Wasser und 1 EL Olivenöl zu einem Teig. Mehle die Arbeitsfläche ein und forme aus dem Teig eine Kugel, die du anschließend in eine große, mit etwas Öl ausgepinselte Schüssel setzt und abgedeckt an einem warmen Ort

Cocktail Time: Selbstgemachter Mojito

27. Juni 2014|Rezepte|

Wenn wir Cocktails trinken gehen, gibt es einen Klassiker, den ich so gut wie jedes Mal bestelle: Mojito. 😍Während manche ja das Gesicht verziehen und behaupten, er würde schmecken wie Medizin, finde ich die zitronig-minzige Note einfach großartig. Mojito daheim selber zu mixen, ist gar nicht schwer: Mojito 4 cl weißer Rum1 Limette2-3 TL Rohrzuckerfrische MinzblätterCrushed Iceetwas Sodawasser Schneide eine Limette in Viertel, presse die Stückchen über dem Glas aus und gib sie dann mit hinein. Tipp: wenn du die Limette vorher mit etwas Druck auf der Arbeitsplatte hin und her rollst, bekommst du mehr Saft heraus. :)Füge den Zucker

Vegetarische Lasagne mit Tofu-Bolognese

1. Juni 2014|Rezepte|

Vegetarische Bolognese? Ob das wohl funktionieren würde, habe ich gestern ausprobiert. Aus dem Buch Vegan for Fit*, das du vielleicht kennst, hatte ich mir nämlich die Idee abgeschaut, Tofu zu zerbröseln. Das könnte man ja so ähnlich verwenden wie Hackfleisch… und ja, auch wenn ich kein Freund von “nachgebautem” vegetarischen Fleischersatz bin, ist so eine Tofu-Bolognese eine feine Sache. 🙂 Zutaten für 2 Portionen 2 Lasagneplatten (40g) 100g schnittfester Tofu 2 Möhren 2 Knoblauchzehen 1 rote Zwiebel 70ml Rotwein 150g Tomatenmark 1 EL Honig Salz & Pfeffer 1 EL getrockneter Oregano 2 Handvoll geriebener Gouda frisches Basilikum zum Dekorieren

Frittata! Käse-Omelett mit Salbei

4. Mai 2014|Rezepte|

Vor ein paar Tagen habe ich ein Rezept ausprobiert, was ich vor einiger Zeit von meiner Mom bekommen hatte und das seitdem darauf wartete, mal erprobt zu werden: eine Frittata, also eine Art Omelett, mit Käse und Salbei. Zutaten 4 Eier 4 EL Crème double 100g geriebener Parmesan 125g Mozzarella 40g Butter 12 frische Salbeiblätter Salz & Pfeffer Zubereitung Verquirle die Eier mit der Crème Double, ungefähr ¼ TL Salz und einer Prise Pfeffer. Dann rühre langsam den geriebenen Parmesan unter sowie den Mozzarella, den du vorher in kleine Stückchen geschnitten hast. Lass die Butter in einer Pfanne schmelzen und

Brokkolisalat mit Birne und gerösteten Pinienkernen

18. März 2014|Rezepte|

Ein Rezept für einen gesunden, knackigen Salat: mit Brokkoli, Birne, Oliven und gerösteten Pinienkernen – mhh… 🙂 Zutaten 1 Brokkoli 1 Birne 10-15 grüne Oliven 2 EL Olivenöl 1 EL weißer Balsamico-Essig 1 TL Honig 1 TL Senf 30g Pinienkerne Salz & Pfeffer Zubereitung Teile den Brokkoli in Röschen, schneide die Birne in kleine Stücke sowie die Oliven in Ringe und vermenge alle Zutaten bis auf die Pinienkerne. Diese gibst du ohne Öl in eine beschichtete Pfanne und röstest sie unter Wenden an, ehe du sie über den Salat streust. Ich habe den Salat im Thermomix zubereitet, was einem das

Herzhafter Weißkohl-Kuchen

5. März 2014|Rezepte|

Herzhafter Kuchen? Mit... Weißkohl?! - Ich war auch erst etwas skeptisch.Aber wir hatten noch einen halben Kohlkopf übrig und man will ja nun auch nicht tagelang an zwei Kilo Krautsalat essen. Also habe ich nach alternativen Rezepten gesucht und etwas herumexperimentiert. Fazit: wird in's Repertoire aufgenommen. 🙂 Für 3 bis 4 Portionen: 600g Weißkohl1 Zwiebel2 Knoblauchzehen4 Eier90g Mehl100g geriebener Gouda oder Parmesan1 Päckchen Backpulver2 TL Salz1 TL Kurkuma TL Chilipulver1 EL getrockneter Liebstöckel bzw. eine Handvoll frischer & grob gehackter LiebstöckelMandelplättchen zum Bestreuen Zubereitung Benötigte Zeit: 1 Stunde. Backofen vorheizen & Wasser kochen Lass deinen Backofen schon mal auf 180°C Umluft vorheizen und

3 Salate sind auch eine Hauptspeise

23. Februar 2014|Rezepte|

... finde ich. Der Beste hatte sich mal wieder einen Rohkostsalat gewünscht und weil ich akute Entscheidungsschwierigkeiten hatte, habe ich gleich drei Salate zubereitet. Immerhin musste ich mir dann keine Gedanken mehr um eine Hauptspeise machen. 😉 Alle drei Rezepte stammen aus Thermomix-Kochbüchern, ich habe sie aber mal wieder dezent abgewandelt. Du kannst sie auch ohne einen Thermomix zubereiten, dann hast du nur ein bisschen mehr Schnibbel- und Raspelaufwand. Sehr praktisch ist, dass du die Salate auch ruhig schon am Vortag zubereiten und über Nacht durchziehen lassen kannst. 🙂 Jeweils für zwei bis drei Portionen: Fruchtiger Weißkohl-Möhren-Salat mit Erdnüssen 150g

Apfelmuffins mit Zimt

1. Februar 2014|Rezepte|

Vorhin überkam mich mal wieder die Backlust und ich habe Apfelmuffins gebacken. 🙂 Für 8 Stück brauchst du: 1 Apfel 1 Ei 100g Zucker 150g Mehl 50g Butter 125ml Buttermilch 1-2 TL Zimt 1-2TL Rohrzucker (wer mag) 1 Päckchen Vanillezucker 1/2 TL Natron eine Prise Salz Den Backofen heizt du schon mal auf 180°C vor, ehe du den Apfel schälst und in kleine Stückchen schneidest. Vermenge ihn dann mit 50g Zucker und einem Teelöffel Zimt. In einer zweiten Schüssel mischst du das Mehl mit dem Natron und dem Salz. Damit sich der Abwasch nachher auch lohnt 🙂 , nimmst du

Möhrengemüse mit Staudensellerie & Martini Bianco

12. Januar 2014|Rezepte|

Kennst du das? Man hat noch ein paar Reste im Kühlschrank, die weg müssen, und sucht nach passenden Rezepten. Dummerweise fehlen einem zu jedem Rezept ein paar entscheidende Zutaten - und es ist natürlich Sonntag. Ergo muss man eben improvisieren... 🙂 So ging es mir neulich, als ich noch Möhren und Staudensellerie hatte und daraus eine Gemüsebeilage zu einem Rest Nudeln kochen wollte. Das Ganze mit einem Schuss Weißwein zuzubereiten, klang ja verlockend. Hatten wir bloß nicht da.  🙁 Allerdings... stand in der Kühlschranktür ja noch eine Flasche Martini Bianco. 😉 Also habe ich die skeptischen Blicke des Besten geflissentlich

Winter-Dessert: Heiße Prosecco-Waffeln mit Sahne & Granatapfel

10. Dezember 2013|Rezepte|

Vom Möhren-Risotto neulich hatte ich ja noch einen halben Granatapfel übrig. Den habe ich am Wochenende in einem Dessert verarbeitet: als Farbklecks auf frisch gebackenen Waffeln. 🙂 Das war übrigens das erste Mal, dass ich selber Waffeln gebacken habe. 😉 Klar, zu Schulzeiten stand ich auch schon auf dem Weihnachtsbasar hinter einem Verkaufsstand und habe das Waffeleisen bedient, auch letztes Jahr noch bei einem Weihnachtsevent in der Firma, aber den Teig hatte bis dato immer jemand anders mitgebracht. Und jetzt besitze ich auch selber ein Waffeleisen. 😉 Ich habe also erstmal nach einem Rezept für Waffelteig gesucht und habe in

Möhren-Curry-Risotto mit Granatapfel

6. Dezember 2013|Rezepte|

Risotto kannte ich bisher eigentlich immer nur auf eine Weise zubereitet: mit viel Parmesan. Alldieweil das dann aber doch ein verdammt mächtiges Essen ist, habe ich mal nach leichteren Varianten Ausschau gehalten und bin bei einer Variante mit Möhren hängengeblieben. 🙂 Die habe ich gestern Abend gekocht und werde sie definitiv ins Repertoire aufnehmen. Für zwei (große) Portionen benötigst du 100g Risotto-Reis 300g Möhren 150g Tomaten 450ml Gemüsebrühe 50g Frischkäse 2 EL Zitronensaft 2 rote Zwiebeln 2 Knoblauchzehen 1/2 TL Curry 1/4 TL Kreuzkümmel Salz & Pfeffer Schäl die Möhren, die Zwiebeln und den Knoblauch und hacke alles in kleine

Nach oben