3 Jahre in unserem Danhaus!

Heute vor 3 Jahren sind wir in unser Haus eingezogen. ­čąé

Anl├Ąsslich der ersten zwei Jahre im Danhaus hatte ich 2019 ja schon mal ein Fazit geschrieben, mit welchen Dingen wir gl├╝cklich sind und was wir im Nachhinein vielleicht doch anders entscheiden w├╝rden.

Unser Danhaus im Januar 2017
Bei unserem Einzug im Januar 2017 lag Schnee, heuer sind’s 11┬░C

Heute gibt es eine kleine Zusammenfassung, was wir seit dem Einzug ge├Ąndert haben. Dazu erwartet dich ein Schwung Vorher-Nachher-Fotos vom Grundst├╝ck!
Solche Gegen├╝berstellungen schaue ich mir auch bei anderen G├Ąrten ja immer liebend gern an. Ich finde es total spannend, die Entwicklung quasi im Zeitraffer zu verfolgen. Geht es dir auch so? ­čÖé

Was hat sich im Haus ver├Ąndert?

Die meisten nachtr├Ąglichen ├änderungen hat uns das Theater um die nicht ├╝berall ausreichend heizende und nur mit ├ťberschwemmungen k├╝hlende Fu├čbodenheizung beschert.

Im G├Ąste-WC haben wir L├╝ftungsschlitze in die T├╝r sowie die Wand├Âffnung oberhalb der T├╝r eingelassen, damit warme Luft aus dem Flur nachstr├Âmen kann. Sieht bescheiden aus und bringt nicht wirklich viel.
Letzten Endes wurde uns daher eine Wandheizung montiert, damit wir nicht auf der Klosch├╝ssel festfrieren:

Wandheizung im G├Ąste-WC
Im G├Ąste-WC h├Ąngt jetzt zus├Ątzlich zur Fu├čbodenheizung eine Wandheizung

Auch in der T├╝r zur Vorratskammer befinden sich jetzt solche L├╝ftungsschlitze.

Im Obergeschoss haben wir einen Ventilator angebracht, um der K├╝hlfunktion auf die Spr├╝nge zu helfen:

Ventilator in unserem Danhaus
Der Ventilator im Obergeschoss

Da unser Keller eigentlich unbeheizt und herzlich kalt ist, haben wir in der Waschk├╝che eine Infrarotheizung montiert. Die l├Ąuft dann und wann im Winter zum W├Ąschetrocknen – aber noch seltener als sonst, seit ich unserem Stromverbrauch nachsp├╝re.

Infrarotheizung in der Waschk├╝che
Infrarotheizung in der Waschk├╝che

An den M├Âbeln hat sich bislang nicht viel ge├Ąndert, in den meisten R├Ąumen sind wir mit ihnen auch v├Âllig zufrieden.

Nur das Wohn-/Esszimmer wollen wir dieses Jahr umgestalten:

Unser Wohnzimmer 2017

Die bisherigen M├Âbel hatten wir zum Gro├čteil gebraucht gekauft oder geschenkt bekommen. Einiges davon ist zwar funktional, wie der TV-Tisch, ehrlicherweise aber pottenh├Ąsslich und gar nicht unser Stil. Teilweise halten die M├Âbel auch nur noch aufgrund etlicher zus├Ątzlicher Winkel (fun fact: in der Vitrine steht eine Flasche Metaxa. Die darf niemand anr├╝hren, denn sie st├╝tzt das Regalbrett dar├╝ber. ­čśÇ )

Daher werden wir die jetzigen M├Âbel peu ├á peu verkaufen oder verschenken und ersetzen.
Um dem Raum mehr Struktur zu verleihen, wollen wir au├čerdem ein abgetrepptes Regal als Raumteiler aufstellen.

Dazu gibt es dann in einigen Monaten mal ein Update. ­čÖé

Rund ums Haus

R├╝ckblickend muss ich schon sagen: irre, was wir insbesondere im Garten inzwischen auf die Beine gestellt haben.

Im Mittelgarten

Anfangs nicht viel mehr als Schotter und Lehm, hat sich der Mittelgarten in ein gro├čes Staudenbeet mit zwei Teichen verwandelt.

Hausbau mit Danhaus: GaLa-Arbeiten
So sah der Mittelgarten im Dezember 2016 aus…
Mittelgarten im Oktober 2019
… und so im Oktober 2019

Hinten im Garten

Der Blick von der Loggia in Richtung Mulde und Gartenh├Ąuschen hat sich ebenfalls „leicht“ ver├Ąndert. Wo sich anfangs matschiger Morast erstreckte, ist eine abwechslungsreiche Landschaft aus Rasen, B├Ąumen, Str├Ąuchern und einer ganzen Menge Beete entstanden:

Unser Garten im Februar 2017: Wasser in der Mulde
Februar 2017
Unser Garten im Juli 2019
Juli 2019

Das Gew├Ąchshaus und unser Bauerngarten versorgen uns mit frischem Gem├╝se, letzten Herbst sind dann noch die beiden Hochbeete hinzugekommen und warten auf ihre Einweihung.

Es war ├╝brigens gar nicht so leicht, jetzt Fotos mit dem gleichen Bildausschnitt zu finden. ­čśÇ

Unser Garten im Februar 2017
Februar 2017
Garten im Mai 2019
Mai 2019

Der Bereich links neben dem Haus ist ein gutes Beispiel daf├╝r, dass sich so ein Garten auch durchaus anders entwickeln kann, als urspr├╝nglich geplant.

In meiner Naivit├Ąt dachte ich anfangs ja, dass mir dieser abgetrennte Bereich hier als Gem├╝sebeet reichen w├╝rde. ­čśÇ

Das Gem├╝sebeet in spe
April 2017
Gartenguckloch im Mai 2017 - Gem├╝sebeet
Mai 2017

Schon relativ bald wurde mir aber klar, dass die Pflanzen deutlich mehr Platz brauchen (und wir mehr essen ­čśÇ ). Daher wich der eben erst einges├Ąte Rasen zus├Ątzlichen Beetfl├Ąchen und wir sch├╝tzten den Bereich mit einem T├Ârchen vor allzu neugierigen Hundenasen…

Der Gem├╝segarten entsteht - M├Ąrz 2018
M├Ąrz 2018
Gem├╝segarten im Juni 2018

… ehe wir schlie├člich beschlossen, den Gem├╝segarten in einen H├╝hnergarten zu verwandeln und dieses Jahr einige gackernde Mitbewohner zu adoptieren. ­čÖé

Vorgarten & Heckengarten

Da wir ja erst relativ sp├Ąt zwei Jahre nach dem Einzug gepflastert haben, blieb dieser Bereich am l├Ąngsten w├╝st. Erst vor rund einem Jahr entstanden die Beete im Vorgarten bzw. hinter der Hecke an den M├╝lltonnen.

Gartenzaun um unser Danhaus: Doppelstabmattenzaun in Anthrazit
Februar 2017
Vorgarten im Mai 2019
Mai 2019
Hecke an der Garage
Oktober 2017
Vorgarten im November 2019
November 2019

Der M├╝lltonnenstellplatz
August 2017
Heckengarten im Juli 2019
Juli 2019

Ich bin gespannt, wie sich unser Haus und das Grundst├╝ck in den kommenden Jahren weiter entwickeln werden! ­čÖé

An dieser Stelle einen lieben Gru├č an die beiden netten H├Ąuslebauer, die uns neulich zwei unterhaltsame Besuche abgestattet haben und deren Danhaus heute Richttermin hatte! ­čÖé

4 Kommentare

  1. *guckt auf den Streifen Gem├╝sebeet vom Anfang

    *denkt an die sp├Ąteren Blogbeitr├Ąge zum Garten

    *lacht schallend

    ­čśÇ

  2. Paleica sagt:

    wie cool dass du das alles so dokumentiert hast und ensprechend auch sehen kannst, wie sich alles ver├Ąndert. spannend, obwohl am dramatischsten nat├╝rlich im garten zu sehen. dass ihr nach 3 jahren immer noch mit allem so happy seid (abgesehen von dem heizungsproblem) l├Ąsst immerhin auf eine sehr gute planung schlie├čen ­čÖé

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich über jeden ehrlichen Kommentar und gebe mein Bestes, alle Kommentare zeitnah zu beantworten!

Ein Hinweis an die Spam-Fraktion: Ich überprüfe die Kommentare vor dem Freischalten. Wer etwa scheinheilig fragt, ob wir einen Malerbetrieb empfehlen können, nur um selber einen ebensolchen als Link anzugeben - der kann sich seine Mühe sparen.